besuchsrechtsverweigerung vom vater

lirumlarum122
Dabei seit: 18.09.2013
Beiträge: 205
Ich glaube, du hast dein möglichstes getan und du kannst nun wirklich nicht mehr tun, als diese Vorstellung von einer Vater-Tochter-Beziehung loszulassen.
Irma La Douce
Dabei seit: 06.09.2004
Beiträge: 1394
"Paxxie" schrieb:

Denkst du wirklich, dass es deiner Tochter gut tut, ihren Vater zu sehen? Oder geht es eigentlich darum, dass du so ab und zu ein freies Wochenende hast? Vielleicht wegen eines neuen Partners? Manchmal frage ich mich ja schon...


Unterschreib
Irma La Douce
Dabei seit: 06.09.2004
Beiträge: 1394
Es geht dir einfach um Gerechtigkeit? Welche Gerechtigkeit? Wieso können Frauen nicht verstehen, dass sie einen Mann nicht nach ihren wünschen formen können? Das regt mich jedesmal so auf! Er möchte nicht. So einfach ist das. Wie kannst du deine Tochter dermassen plagen, und ihr diese Ungerechtigkeit antun? Du bist einfach egoistisch und hast keine Ahnung, wie schlecht es deinem Kind geht. Kümmere dich um deine Tochter, damit sie später nicht auch so eine verkorkste beziehungsunfähige Frau wie ihre Mutter wird.
RenaW
Dabei seit: 06.10.2005
Beiträge: 1792
Irma, ich hab schon gedacht, ich sei die einzige die Paxxies Meinung ist. Habe aber nichts geschrieben, weil der Themeneröffnerin die Meinung Paxxie und Kaye so gar nicht gepasst hat. Ich hatte keine Lust, mich mit ihr zu "streiten". Aber gut, dass andere das auch so sehen.
schtupsi
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 22.02.2003
Beiträge: 59
"Irma La Douce" schrieb:

Es geht dir einfach um Gerechtigkeit? Welche Gerechtigkeit? Wieso können Frauen nicht verstehen, dass sie einen Mann nicht nach ihren wünschen formen können? Das regt mich jedesmal so auf! Er möchte nicht. So einfach ist das. Wie kannst du deine Tochter dermassen plagen, und ihr diese Ungerechtigkeit antun? Du bist einfach egoistisch und hast keine Ahnung, wie schlecht es deinem Kind geht. Kümmere dich um deine Tochter, damit sie später nicht auch so eine verkorkste beziehungsunfähige Frau wie ihre Mutter wird.


es ist schon unglaublich, wie frech menschen in der öffentlichkeit schreiben können und vorallem beleidigend. banghead.gif

du willst mich nicht verstehen? banghead.gifwie arm muss man sein, dass man sich von einem mann alles gefallen lassen muss? ich habe niemals geschrieben, dass ich das besuchsrecht durchsetzen möchte. ich habe geschrieben, dass ich gerechtigkeit will. ich möchte, dass solche väter, die ihr kind ohne jeglichen grund abstossen, bestraft werden. ist mir egal wie. bestimmt nicht mit dem durchsetzen des besuchsrechts. also, lies bitte mein anliegen genau durch, bevor du mich so gemein angreifst.
schtupsi
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 22.02.2003
Beiträge: 59
"schtupsi" schrieb:


ich habe nun sooo eine riesen wut, denn das akzeptiere ich so nicht. banghead.gif

meine frage: gibt es keine busse für solche väter, die ohne grund einfach ihr eigen fleisch und blut wegstossen? was würdet ihr an meiner stelle tun? ja, das beste wäre, mein leben mit meiner tochter alleine leben und punkt. doch so einfach geht das nicht. das kann doch nicht sein, dass das a... loch von erzeuger einfach so davon kommt. er bescheisst mich schon mit den alimenten, dass seine frau quasi die firma, gmbh, führt und er bei ihr angestellt ist. komisch sie ist frisörin, er zeichner. also sie hat absolut keine ahnung von diesem beruf. so wird es heutzutage leider gemacht, bloss wenig alimenten zahlen.

danke, fürs "zuhören"!


ich denke, ich werde hier von so manchen falsch verstanden.
ich weiss zwar nicht, wie ihr auf die idee kommt, dass ich das besuchsrecht durchsetzen möchte?
ich rede hier von einer strafe für väter, die ihr kind einfach so ohne grund abstossen.

ein vater kann sagen: ich habe eben keine lust auf mein kind und es ist mir viel zu mühsam die blöde besucherei, ich möchte nun überhaupt nicht mehr. den besuchsrechtsbeistand möchte ich auch nicht, denn dann müsste ich ja auf die wünsche meiner tochter eingehen und das will ich nicht.
in etwa so ist unsere situation und da kann doch keiner von diesem forum hier glauben, dass ich meine tochter noch zu einem solchen menschen schicken möchte???????

Irma La Douce
Dabei seit: 06.09.2004
Beiträge: 1394
Bla bla... Ich verstehe dich so: du wüsstest von Anfang an, dass dieser Mann keine Kinder haben wollte, hast aber gedacht: ich schaff das schön, ihn weichzuklopfen.

Nein meine Liebe, so klappt das einfach nicht. Die wenigsten Männer lassen sich ein Kind unterschieben.

Ich finde nicht, dass ich frech und gemein bin. Gemein bist du: du belästigst uns hier mit deiner Engstirnigkeit und bist für keinen Ratschlag offen. Willst nur hören, der Mann sei ein Arschloch und hätte es verdient, in der Hölle zu schmoren.

Es ist an dir, eine gute Mutter zu sein. Und du kannst das auch, wenn du deinen Groll endlich ablegen kannst. Vieles scheint im Leben ungerecht zu sein. Ab wenn man sich besinnt und fragt, was kann ich positives zu der Situation beitragen, dann kann man nur gewinnen. Du bist die Mutter, also sei eine gute Mutter. Denn dein Kind wird sich später nur an eure Streitereien erinnern und an deinen ewigen Frust.
RenaW
Dabei seit: 06.10.2005
Beiträge: 1792
Dass Du wütend und enttäuscht bist, ist einerseits nachvollziehbar. Andererseits wenn Du mit dem Vater Deiner Tochter so umgehst, wie Du z.B. die Antwort an Paxxie, Kaye oder Irma formulierst, dann wundert es mich nicht, dass er nichts mehr von euch wissen will. Du kannst hier nicht alle als frech, arm usw. bezeichnen, nur weil Dir deren Meinung nicht passt. Denn dann kommst Du selber als frech und arm rüber. Wahrscheinlich wird der Ex auch so denken und geht davon aus, dass seine Tochter auch so wird (der Apfel fällt nicht weit vom Stamm) und will deshalb nichts mehr mit ihr zu tun haben. Vielleicht solltest Du mal an Deiner über Deine eigene Freundlichkeit nachdenken.
Wie man in den Wald ruft, kommt s bekanntlich zurück.banghead.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.2013 um 09:37.]
Wirbelsturm
Dabei seit: 10.08.2013
Beiträge: 315
Wollte der Vater Deiner Tochter damals überhaupt ein Kind? oder ergab sich es einfach so das Du ein Kind wolltest und er eigentlich nicht und Du es darauf ankommen lassen wolltest schwanger zu werden? Sei Deinem Kind einfach eine gute Mutter den auch Kinder können eine schöne Kinder und Jugendzeit haben ohne Kontakt zu Vater oder Mutter. Das Leben ist zu kurz um sich über andere aufzuregen wo man eh nicht ändern kann. Also sei für Deine Tochter da und eine Stütze, bestärke sie. Und falls sie irgendwann mal antworten möchte zum verbleib ihres Vaters, dann sei ehrlich und Fair.

Mir egal ob ich in den Himmel oder in die Hölle komme, ich hab auf beiden Seiten Freunde.

Menschen glauben oft der Mehrheit und nicht der Wahrheit.

Einige Menschen sind nicht Dumm, die haben einfach nur Pech beim Nachdenken
schtupsi
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 22.02.2003
Beiträge: 59
"Irma La Douce" schrieb:

Bla bla... Ich verstehe dich so: du wüsstest von Anfang an, dass dieser Mann keine Kinder haben wollte, hast aber gedacht: ich schaff das schön, ihn weichzuklopfen.

sag mal, wie kommst du auf die idee, dass dieser mann keine kinder wollte? das stimmt doch überhaupt nicht. unsere tochter wurde von beiden gewollt. ich gehöre nicht zu diesen frauen, die einem mann ein kind "unterjubeln". deshalb gerade bin ich ja so wütend. erst will er unbedingt ein kind und dann ist es plötzlich eine last für ihn.