Chasperli theater für ins Bett gehen..

Fels in der Brandung
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 03.02.2015
Beiträge: 2
Hallo zusammen ich bin das erste mal auf so einem vorum das zeigt ich bin am ende meiner Ideen. Ich habe eine 4 Jährige Tochter und hatte nie probleme mit Ihr wen es ums schlafen geht doch nun seit ca 2 Monaten "feiert" sie mich regelrecht und egal welche Rituale wir machen es komm Ihr immer einen neuen grund in den Sinn aufzustehen oder mich zu rufen. icon_rolleyes.gif Ich bin eine sehr geduldige und liebevolle Mutter aber mir kommt echt keine Idee mehr was machen hat jemnd einen Tip oder eine ähnliche Sytuation?

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.2015 um 10:08.]
Xenia2
Dabei seit: 26.04.2004
Beiträge: 953
Eigentlich schreibst du es gleich selber:
Du bist am Ende mit deinen Ideen und du bist sehr geduldig.
Beides möchte dein Kind momentan seeeeehr ausprobieren.
Da es aber für dich belastend ist, braucht es jetzt weder Ideen, noch liebevolle Geduld. Es braucht jetzt Konsequenz.
Mach das Ritual, jeden Abend das gleiche, es gibt keine neuen Rituale mehr.
Wenn du raus gehst, sag ihr ganz klar, sie müsse dich nicht mehr rufen, du kommst nicht mehr. (Natürlich wird sie das ausprobieren...)
Und dann: Komm wirklich nicht mehr.
Kann sie das Bett verlassen, oder hat sie Stäbe oder Zewidecke o.ä.?

In jeder Minute, die du mit Ärger verbringst, verschwendest du 60 glückliche Sekunden deines Lebens!
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3252
icon_eek.gif Danach hat sie vielleicht Albträume. Ich würde eher so Dora, Globi, Benjamin Blümchen und Co nehmen anstatt Räubergeschichten. Dann kann sie vielleicht erst recht nicht einschlafen.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
yucca
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 3069
Kasperli finde ich nicht gut. Je nach Kind beschätigt der Inhalt und es kann zu Alpträumen führen. Unsere Kinder hörten in diesem Alter gerne Kinderlieder zum einschlafen.

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Universum
Dabei seit: 13.05.2013
Beiträge: 1515
Genau, Peter Räber war es bei unsicon_smile.gif

Versprich nichts, wenn Du glücklich bist.
Antworte nicht, wenn Du wütend bist
und triff keine Entscheidungen wenn Du traurig bist.

Autor unbekannt.
Wirbelsturm
Dabei seit: 10.08.2013
Beiträge: 315
Ich denke nicht das die Themeneröffnerin die Geschichten mit Chasperli Geschichten meint sondern eher das Ihre Tochter selber ein Theater veranstaltet vor dem schlafen.
Wir meinen selber auch bei unseren Kindern das sie wider am Chasperle sind wen diese nicht wissen wie blöd sie manchmal tun.

Mir egal ob ich in den Himmel oder in die Hölle komme, ich hab auf beiden Seiten Freunde.

Menschen glauben oft der Mehrheit und nicht der Wahrheit.

Einige Menschen sind nicht Dumm, die haben einfach nur Pech beim Nachdenken
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3252
icon_eek.gif wirbelsturm, uff jetzt wo du das schreibst!!icon_redface.gificon_redface.gif

Okey unser Abendritual war mit ins Bett legen eine Geschichte lesen und dann ein Kasettli laufen lassen. Aber konsequent bleiben wie es Xenia2 schreibt und wenn sie aufstehen, wieder ins Bett zurück schicken.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
kaye
Dabei seit: 25.11.2009
Beiträge: 963
also die Tochter ist 4. Das geht jetzt in die "ältere Trotzphase", dh. sie schaut, wie weit sie ihren Willen durchsetzen kann. Ist es nicht das Schlafen, ist es das Essen, das Anziehen oder das in den Chindsgi gehen. Irgendwas muss immer durchgeeitert werden. Du musst nun also einen Weg finden, mit Deinem Kind einen guten Umgang zu finden. Das ist verschieden, eine Mute macht es mit Strenge und Konsequenz, eine andere mit Belohnung, wenn es klappt (Punkte aufkleben - >Geschenklein nach 3, 5 oder 10 Kleberli). Für mich war es so, dass die Grenze eindeutig da war, wo ich selber nicht mehr mitmachen mochte. Also ganz klare Ansage: ICH habe jetzt Feierabend. Ob Du schläfst oder nicht, ist mir Wurscht, aber von MIR gibt es nach Ende des Singens nichts mehr.
Das geht vielleicht ein paar Mal mit Tränen und Geschrei, und dann klappt es hoffentlich. Du musst natürlich konsequent bleiben.
yucca
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 3069
@Wirbelsturm, der Titel lautet: Chasperli theater für ins Bett gehen.. Für mich tönt das aber schon so, wie die meisten hier geantwortet haben...
Wir hatten auch immer ein festes Ritual. Meine Kinder durften je ein Büechli bringen, dass ich ihnen vorlas, im Bett haben sie je noch 1-3 Lieder wünschen dürfen und zum Schluss sangen wir noch "i ghöre es Glöggli," nachher war Feierabend. Durst und Wc haben wir auch mit gemacht. Vor dem zu bett gehen war Wc angesagt und die Sache mit dem trinken habe ich mit einer Siggbotle gelöst. So gab es keinen Grund mehr aufzustehen.

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Fels in der Brandung
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 03.02.2015
Beiträge: 2
Vielen Dank . und ja chasperli macht meine tochter nicht das tonbandgerät 😉 ich setze die tips mal um und hoffe es bessert bald icon_smile.gif