einen Neuanfang - wer hat es schon gewagt ?

nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1018
das auto darf kein grund sein, das du bei ihm bleibst und wegen den finanzen, nimm mit dem sozamt kontakt auf, auch wenns dir im moment unangenehm ist, dich dort zu melden, aber ist immer noch besser, als mit so einem mann zusammenbleiben.
portobello
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 30.10.2010
Beiträge: 126
Danke euch für eure Sätze. Ich habe morgen einen Termin bei einer Beratungsstelle, die auch ein Frauenhaus ist. Und hoffe fort auf Tipps...

Second wife, ausrasten würde er weil er Unberechenbar ist. Ich schulde ihm nichts.Für ihn steht viel mehr auf dem Spiel als für mich. Deshalb kann ich seine Reaktion nicht einschätzen.
Traumeel
Dabei seit: 30.10.2007
Beiträge: 546
Wenn du nun umziehst und dich dein Ex immer wieder aufsucht, vielleicht plagt, so ziehst du halt die Polizei hinzu... icon_frown.gif

Kenne einen Fall, wo der Ex die Kinder geschnappt hat und am Flughafen geschnappt wurde. Er wurde nach zig Streitereien schlussendlich ausgeschafft und die Frau hat mit den Kindern nach Jahren endlich wieder Fuss im Leben gefasst ohne jeden Moment Angst zu haben. Sie war während Jahren immer wieder Gast im Frauenhaus.

Ich will jedoch mit diesem Posting überhaupt nicht sagen, dass dein Freund sowieso ein Ausländer sei, gell. Und natürlich wünsche ich dir, dass es bei dir nicht so ne krasse Situation ist. Toi toi toi

Die wahren Optimisten sind nicht davon überzeugt, das alles gutgehen wird, aber sie sind überzeugt, dass nicht alles schiefgehen wird (Friedrich Schiller)
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1018
denkst du, du hättest weniger probleme mit ihm, wenn du bei ihm bleibst? ich denke nicht. und wenn du eine autostunde von ihm entfernt wohnen würdest, denkst du, das er dir wirklich auflauern und dich belästigen würde? falls er das tun sollte, dan zeigst du ihn an. auch wenns dir schwer fallen sollte, weil du ihn vermutlich mal geliebt hast, aber lass dir nicht das leben versauen von diesem mann.
portobello
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 30.10.2010
Beiträge: 126
nein er ist kein Ausländer, im Gegenteil, richtig bünzlig...

ich habe keine Angst davor das er mir an einem neuen Ort auflauern würde. Ich habe Angst, was passiert wenn ich gehe, wenn er ausrastet... ich habe mir überlegt alles an einem Tag zu zügeln wenn er am arbeiten ist. aber wird wohl schwierig.
Und meine grösste Angst ist der neu anfang, ohne grosse Ersparnisse, neu anfangen für die Kindern im KG und Schule....
Gufechnopf
Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 3509
@ Portobello
Mein Ex-Mann war und ist immer noch ein ganz lieber. Trotzdem wollte ich ohne seine finanzielle Unterstützung neu anfangen. Ich bekam das Minimum, welches nie reichte, da ich bei der Budgetberechnung einen Fehler machte und zack, sehr schnell Schulden hatte.
Einen Job wollte sich einfach nicht finden lassen und so begann ich halt mit Heimarbeit (Schneideratelier).
Muss dein Ex-Mann keine Alimente mehr bezahlen?

Du schreibst, dein Partner ist ein Bünzli und für ihn steht viel auf dem Spiel. Wird er sich schämen, dass es mit dir nicht geklappt hat? Dass er im Ort wieder als Single dasteht?

Wenn du Angst hast vor dem Auszug, dann kannst du da Hilfe anfordern. Die Ex-Frau meines Partners bestellte die Polizei, welche überwachen soll, dass er nichts mitnimmt, was ihm nicht gehört. Lächerlich.
Frage Freunde, ob sie dich vor und während dem Umzug begleiten und unterstützen. Ich bin sicher, vor anderen Leuten wird er dir nichts antun.

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut (und Phantasie), Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Shanti
Dabei seit: 30.04.2010
Beiträge: 1489
Portobello, Neuanfänge machen immer Angst, egal wie schlimm das Jetzt ist. Das Jetzt kennt man in seinem Schrecken, das Neue könnte ja noch schlimmer sein. Aber seien wir objektiv:
Kann es schlimmer werden? Gibt es etwas, das schlimmer ist als körperliche Gewalt? Etwas Schlimmeres als Angst vor dem eigenen Partner und dessen Reaktionen? Nur schon diese ANgst würde mich ganz schnell handeln lassen, denn wenn ein Mensch das Potential hätte, mir Angst zu machen, wäre das kein Mensch für mein Leben.

Erkundige dich erst mal, wie deine Möglichkeiten sind, suche eine Wohnung und wenn du die hast und umziehen kannst, sag ihm, dass du gehst. Und wenn du wirklich grosse ANgst hast, die begründet ist, dann ja, dann zieh an einem Tag um, wo er weg ist. Mit Hilfe geht das. Und die findet sich bestimmt!

Der Weg ist das Ziel
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1018
portobello:
warum zögerst du? ist es nur die angst vor seiner reaktion? ist es ev noch die angst vor dem alleinsein?
es wird sicher nicht ganz einfach werden, plötzlich wider ganz alleine dazustehen, aber bist du wirklich alleine? du hast freunde, du hast vermutlich famillie (eltern, geschwister ect), du hast einen ex-mann und vater der kinder, mit dem du es soweit anscheinend recht gut hast. du siehst, du bist nicht alleine. und wenn du angst hast, das er bei deinem auszug ausrastet, dann schaue, das du möglichst viele leute um dich hast, die dir helfen können und schäue dich nicht, im falle eines falles die polizei zu holen. hast du denn viel, das du aus der wohnung mitnehmen kannst?
Shanti
Dabei seit: 30.04.2010
Beiträge: 1489
Und wegen der Kinder: Kinder müssen nicht zwangsläufig ein Problem mit einem Wechsel haben. Was sicher hilft, ist, ihnen aufzuzeigen, was für sie alles positiv wäre. Dann freuen sie sich auf die DInge. Zudem scheint ihr am "neuen" Ort Menschen zu haben, die ihr kennt, die ein Umfeld bilden. Das wäre am alten wohl eher schwierig, wenn dein Partner da verankert ist (sofern der Ort klein ist).

Der Weg ist das Ziel