Happy geschiedene!

fraulein
Dabei seit: 26.10.2003
Beiträge: 1596
Ich bin genauso happy geschieden, wie ich auch happy verheiratet war. Nämlich immer mit guten und schlechten Zeiten.

Partner, 4 Kinder mit teilweise Schwiegerkindern, aktuell 2 Enkel :-)
Stricken, Lesen und immer wieder an meinem Lieblingsplatz sitzen und den Bäumen zuhören.
spring
Dabei seit: 07.01.2010
Beiträge: 232
Bei den einen bleibt halt noch jahrelang das schlechte Gewissen, den Kindern gegenüber, oder auch sich selbst gegenüber, weil man es als Ehepaar nicht geschafft hat, eine intakte Familie zu bleiben.

Und manchmal auch, dass man es nachher nicht schafft, als geschiedenes Paar, normal miteinander umzugehen.

Ist diese Phase mal vorbei, bzw. braucht man dafür keine unnötige Energien mehr, ja, dann kann man glücklich werden/sein.
philosophia
Dabei seit: 01.02.2004
Beiträge: 232
Ich bin irgendwann mal demnächst geschieden (wann weiss nur Gott oder die Gerichtssterne.)
Klar bin ich auch traurig , dass wir es zusammen nicht geschafft haben. Aber ich liebe und achte meinen bald Ex trotz allem. Es gibt keinen Kampf. Manchmal liebt man jmd. schafft es aber nicht mit ihm zusammen zu leben.
Auf jeden Fall bin ich auch stark genug alleine weiter zu gehen. Für's erste glaube ich, dass ich einfach als Ehefrau (und er als Ehemann? icon_wink.gif )nicht geeignet bin. Für meinen Sohn ist es nicht ganz so schlimm, weil mein Ex sein Stiefvater ist. Trotzdem kann er uns oder Junior besuchen, wann immer er will.
Statt Eheleute sind wir dann Freunde. Jetzt sind die Erwartungen nicht mehr so hoch, so dass es uns besser gelingt.
Gufechnopf
Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 3509
Wie es bei uns zur Trennung kam habe ich wohl schon x mal in versch. Threads geschrieben. Auf jeden Fall haben wir einander versprochen, uns ohne Rosenkrieg, schnell und günstig scheiden zu lassen.
Tochter war ein Papakind. Aus diesem Grund liess ich ihm Vorrang zu entscheiden, wieviel er das Kind betreuen kann, ich nehme den Rest.
Auf jeden Fall soll keiner von uns der wichtigere Elternteil sein. Wir sind beide gleichgestellte Eltern.

Trotzdem durchliefen wir beide eine emotionale Achterbahn.

Heute kam Tochter von einem emotional sehr belastenden Lager zurück. Mein Ex und ich hatten viel tel. in der vergangenen Woche, wie wir unserem Kind helfen können. Wir machten wohl den Fehler, dass wir einander so sehr vertrauten, dass wir gegenüber dem Kind als Eltern-Paar viel zu wenig präsent sind.
Tochter hat jetzt den Papa zum Znacht eingeladen und hat für uns gekocht.

Trotzdem und das macht mir seit dem gestrigen vev-Höck schon immer noch zu denken: Unser Mediator/Anwalt hat mich darauf hingewiesen, dass ich viel mehr Alimente beantragen könnte und ich auch das Alleinige Sorgerecht haben dürfte. Andere Frauen machen das auch.
Ich will aber nicht mehr. Wir haben Gleichstellung. Wenn ich gleichberechtigt behandelt werden will, dann muss ich mich ja auch entsprechend verhalten.
Ich will doch meinem Kind in die Augen schauen können. Kinder sind nicht blöd.
Und ich würde es wieder so machen.

Wenn du sagst "happy geschieden", ja das bin ich. Ich bin stolz, dass wir einander immer noch mit Respekt - als Freunde - begegnen können.

So und nun Schluss mit meiner Beweihräucherung.

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut (und Phantasie), Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
enemenemuh
Dabei seit: 27.09.2004
Beiträge: 810
jep cat, hier ist so eine.
keine grabenkämpfe, kein schimpf und schande, keine böswilligkeiten.
aber sicher auch x-diskussionen um grundsätze. aber der wichtigste grundsatz war nie ein diskussionsthema: die kinder stehen im vordergrund. es geht um ihr wohl.
gerade heute sass ich an einem fest neben meinem ex und seiner lebenspartnerin und wir hatten es zusammen mit meinem mann sehr lustig.

in dem sinne, happy geschieden und zum 2. mal happy verheiratet.

Ein Krieger gibt das was er liebt nicht auf, Er findet die Liebe in dem was er tut! (peaceful warrior)
aprilapril
Dabei seit: 09.11.2009
Beiträge: 194
cordless

Auszug aus Deinem Bericht:weil man es als Ehepaar nicht geschafft hat, eine intakte Familie zu bleiben.

Warum ist eien sogenate Familie intakt wenn Frau und Mann beteiligt sind??

Ich bin der Meinung, intakt ist dan eine Familie, wenn das Zusammenpiel innerhalb der Familie funktioniert. Funktionieren kanns aber auch bestens bei alleinerziehenden. Auch die sind für mich intakt Familien.

Wir neigen dazu, Familien als intakt zu bezeichnen oder sie werden von der Umwelt als solches betrachtet, obwohl sie drinnen, wenn niemand merh zuschaut, weit davon entfernt sind.
N.
Dabei seit: 23.09.2002
Beiträge: 137
Auch wir sind happy geschieden.
Jedoch war der Anfang vom Ende schon mit div. Diskussionen + Steitereien verbunden.

Wir haben uns aber zusammengerauft und es klappt wunderbar. Auch mit der neuen Freundin vom Papi

Ich kenne wirklich niemand dem das so gelungen ist.

Mami + Papi müssen halt einfach immer daran denken, dass sie Eltern bleiben und die Kids beide Eltern gleich gern haben.

Und bei uns wohnen sogar alle, also auch beide Grosselternteile, Mami, Papi im gleichen Ort.
Vollmond77
Dabei seit: 03.10.2010
Beiträge: 22
Wir haben die Scheidung ohne Streit, ohne non-stop-Diskussionen, ohne Anwalt geschafft. Die Konvention haben wir alleine geschrieben, wir waren uns in allen Punkten einig. Mein Ex ist heute mein bester Freund. Wir wissen so gut wie alles von einander. Auch mit seiner Freundin verstehe ich mich gut. Eine Seltenheit ich weiss. Und unsere Kinder schätzen das sehr.
Franzie
Dabei seit: 01.01.2002
Beiträge: 106
Endlich nach 5J Trennung und fast 3J Scheidung ist es offiziell, ich bin geschieden icon_biggrin.gif
Erleichtert? Ja, denn jetzt kann ich endlich mit einen Mann zusammen leben ohne mit einen Anderen verheiratet zu sein. Auch wenn es schwachsinn ist, ich fühle mich jetzt besser dabei icon_wink.gif
Happy? Ja, aber nicht nur deswegen. Es gibt schliesslich keinen Grund stolz darauf zu sein geschieden zu sein...

Das wichtigste ist nicht nie umzufallen, sondern immer wieder aufzustehen
fisi
Dabei seit: 05.04.2007
Beiträge: 4066
gratuliere franzie!
und: du bist kein schlechter(er) mensch, nur weil du geschieden bist, vergiss den schnell wieder!

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.