...ich habe keine zeit für die kinder...

Gelöschter Benutzer
promedan, mein mann ging weil es vom kindi aus für väter organisiert war, ans räbeliechtlibasteln. die väter hatten's uh lustig icon_wink.gif dafür habe ich vor langer zeit die rekrutenschule gemacht und nein, nicht weil ich füsls so mag, sondern weil ich die katastrophehundeausbildung machen wollte.

schade, wenn jeder das zu tun hat, was ihm angeblich -von der gesellschaft vorgeschrieben- liegt und nicht seinem wesen entspricht. meine mutter war präsidentin eines sehr grossen, bundesweit vertretenen vereins, mein vater hat mir täglich die schönsten märchen erzählt und mich überallhin mitgenommen. sind die beiden nun zu emanzipiert weil sie das, was sie getan haben mochten und gut konnten, oder wie?
fisi
Dabei seit: 05.04.2007
Beiträge: 4066
nun mein gutester, ich find es gar nicht schlimm, wenn dein kürbis als suppe endet, ganz im gegenteil. oder als roulade, auch sehr schmackhaft icon_wink.gif
und was das heimatdorf anbelangt - nun ja - herzliches beileid icon_wink.gif

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1018
wegen der arbeit, also meines wissens, wird es im winter für landwirte doch eher ruhiger, so das er also ehe mehr zeit für die kinder haben sollte.
von wegen besuchsrecht-pflicht, da musste ich mir vom beistand mal anhören, das der vater das recht aber NICHT die pflicht hätte, die kinder zu sehen. mein ex zeigt im moment auch kein interesse an den kindern. ich finde es einfach schade für die kinder, das der vater so kein interesse an den kindern zeigt

wie alt sind denn deine kinder?
fraulein
Dabei seit: 26.10.2003
Beiträge: 1596
@nicki80
Nun ja, ich habe meinen Ex, als er noch mein Mann war, grundsätzlich an die Elternabende "gezwungen", da ich fand, er solle eben live dabei sein und nicht immer nur aus 2. Hand etwas über Lehrer und Schulalltag hören.

Nach der Trennung hat er sich bei einem Teil der Kinder aus diesem Teil der Verantwortung und teilhaben rausgezogen, teilweise sehr zum Bedauern der Kinder der Kinder (z.B. bei der Kommunion, wo fast alle Väter dabei waren), teilweise kam er wieder regelmässig (dies eben "männertypisch" icon_smile.gif dann mehr in der Oberstufe.

Aber grundsätzlich mache ich da keinen Unterschied ob verheiratet oder geschieden - ich sehe es mehr altersmässig orientiert.

@SW
Und ich war schon dabei, beim Aufbau von Festzelten, beim Schleppen von Festbänken, beim renovieren und bauen - wieso soll sich ein Mann eben mal NICHT im Räbenschnitzen versuchen? Wenigstens mal versuchen icon_smile.gif

Partner, 4 Kinder mit teilweise Schwiegerkindern, aktuell 2 Enkel :-)
Stricken, Lesen und immer wieder an meinem Lieblingsplatz sitzen und den Bäumen zuhören.
Gelöschter Benutzer
aso hey, mein mann war bäcker-konditor, wenn ER nicht räbeschnitzen kann, wer dann? er macht immerhin auch problemlos marzipanfigürchen, 1000x besser als ich und eigentlich putzt er, schon von berufs wegen, die küche deutlich sauberer. er ist trotzdem ein mann, im fall icon_wink.gif

fraulein, liegt es an den infos der kindergärten und schulen? unsere sind eigentlich relativ knapp... zu knapp und zu wenig spannend, als dass ich deshalb einen babysitter engagieren und bezahlen möchte. im endeffekt betrifft es meinen alltag mit den kindern und das, was er wissen muss dafür, sage ich ihm schon *chchch* oder dann halt umgekehrt icon_biggrin.gif

promedan, dann habe ich das irgendwie falsch verstanden icon_wink.gif
Gelöschter Benutzer
vielleicht liegt es wirklich daran, dass mein mann oft schichtet und drum die kinder regelmässig mal in die schule bringt, etwas dort holt oder bringt, wie auch immer. auch kennt er die lehrer, den schulleiter und auch viele gspändli.
Barbabottine
Dabei seit: 02.06.2010
Beiträge: 1387
Ich glaub diese Männer tappen in eine Rollenfalle. Unbewusst wird die Frau als Hauptverantwortliche wahrgenommen und darum wird auch ohne schlechtes Gewissen ein Rückzieher gemacht, wenn der Mann überfordert ist mit dem Kind.

Wie gesagt, so bewusst läuft das vermutlich nicht mal ab oder es werden andere Gründe vorgeschoben.

Ich musste dem Vater meiner Tochter während und nach unserer gemeinsamen Zeit immer wieder klar machen hey, Du hast auch was zu sagen!

Auch für mich wäre es oft einfacher und schneller alleine zu entscheiden aber nur im Moment, den je mehr man alleine Entscheidet je mehr wird der andere aussenvor gelassen und er kann bald nicht mehr abschätzen was gut fürs Kind ist oder hat den Zusammenhang nicht mehr.

Ich wüsste nicht wie ich reagieren würde, würde mir jemand, mit dem ich ein gemeinsames Kind habe, sagen er hätte keine Zeit mehr! Vermutlich ja ich hab auch nicht mehr als Du! Finde das nach wie vor eine Frechheit. Zumal in diesem speziellen Fall ja nicht mal eine 50/50-Betreuung besteht sondern nur Wochenendweise!

An it harm none do what ye will
hadadelbosque
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 06.04.2010
Beiträge: 117
hoi zamä,

einerseits freut es mich, dass ,,mein,, thema auf so viel interesse und regen austausch gestossen ist, anderseits betrachte ich diese diskusionen mit etwas wehmut.
es gibt also tatsächlich so viele familien, wo sich die eltern auseinander gelebt haben, wo die liebe verschwunden ist....

was sehen dabei die kinderaugen?

meine kinder sind noch klein, zwischen 3 und 7j.

die trennug bereue ich nicht, es wäre bei uns schlimm(er) ausgegangen.

jedoch fühle ich mich wie ein versager.
so ist das.

wünsche euch schöne, gemütliche kürbissuppeabende, um den hals den arm von geliebter person...

hada
-Badman-
Dabei seit: 31.03.2009
Beiträge: 507
@hadadelbosque

ach; du bist nicht alleine. ich bin zwar ein mann. aber solche dinge vermisse ich genau so.

auch wenn ich das alleine sein geniesse. so fehlt mir eine familie und somit meine jungs.

deshalb werde ich auch nie verstehen, dass es eltern gibt, welche nicht mehr das wohl der kinder im vordergrund haben sondern nur noch ihre eigenen interessen.

traurig auch, dass solche menschen sich wohl nicht bewusst sind, was sie mit ihrem "erwachsenen" verhalten bei den kindern alles anrichten. sowas tut selbst einem badman weh.

ABER; du hast das glück, dass die kinder bei dir sind und du die chance hast ihnen zu zeigen, dass es NICHT an ihnen liegt und dass du für sie da bist.

für badman nichts schöneres gibt als in glückliche kinderaugen sehen zu dürfen.

Seit nett zu euren Kindern; denn sie suchen euch das Altersheim aus.
Zoe007
Dabei seit: 28.02.2007
Beiträge: 1663
Liebe Männer, ob man Kürbisse schnitzen kann, hat doch nichts mit Geschlechterrollen zu tun. Ich kann es nicht und will es auch nicht lernen. Aber das ist doch sooooo unwichtig. Kürbisse schnitzt man einmal im Jahr. Viel wichtiger finde ich die Anwesenheit der Väter bei den banalen alltäglichen Dingen, die kein Vorzeigeergebnis haben.