Konkubinat mit gemeinsamem Sorgerecht - Trennung, was passiert?

hefrmaja
Dabei seit: 16.04.2004
Beiträge: 559
SW, WIE willst du "Vaterqualitäten" überprüfen, wenn man noch gar keine Kinder hat? Ich glaube nicht, dass man anders entscheiden würde. Heute ist man einfach älter und hat schon Kinder und würde im Fall eines "Neu-Aussuchens" (was für ein Wort) mehr auf eben solche Qualitäten achten.
Das ging damals halt nicht, früher, als wir noch jünger waren, als wir noch keine Kinder hatten als als als.
pluto
Dabei seit: 23.10.2002
Beiträge: 2313
@hefrmaja, Referenzen als ehemaliger Jungwacht- oder Pfadileiter sind doch schon mal ein guter Anfang icon_wink.gif

Der denkende Mensch ändert seine Meinung. (F.N.)
Gufechnopf
Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 3509
@hefrmaja
Es ist mir schon klar, dass man nicht wirklich zuverlässig testen kann, wie sich ein Partner im Ernstfall verhält. Übrigens, auch Frauen lassen sich nicht testen. Aber dennoch frage ich mich, ob man nicht merkt, wie sich ein Mann beim Thema Kind verhält. Wie er über Kinder spricht, wie er reagiert, wenn er mal einem Kind begegnet? Bestimmt gibt es immer Kinder im Freundeskreis, in der Verwandschaft, in der Nachbarschaft ...

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut (und Phantasie), Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
hefrmaja
Dabei seit: 16.04.2004
Beiträge: 559
Hm, ich weiss von ein paar Exemplaren, die zum Thema Kinder freudig gesprochen haben und dann in der Realität sich nicht mehr so freudig engagieren. Einer war sogar auf Partys der Kinderunterhalter und dessen Frau war überzeugt, das gibt mal ein guter Vater. Heute unternimmt er nichts mit den Kindern etc.
fisi
Dabei seit: 05.04.2007
Beiträge: 4066
und, was willst du damit belegen? wenn ich mit einem zwei beispielen irgend eine these oder meinung unterstreichen will, so finde ich diese problemlos.
brauchst du ein paar mütter die ihre kids vernachlässigt und verlassen haben, um damit irgend eine these zu bestätigen? kein problem, ich liefere sie dir.

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1011
fisi
auch wenns dir nicht passt, aber es ist nicht alles gold was glänzt. und es gibt zu genüge männer (natürlich auch frauen) die nach aussen lieb und nett und fürsorglich sind, dabei sind sie eigentlich monster. und da du dich bei solchen themen immer sehr angegriffen fühlst, muss ich annehmen, das in dir ein riesenmonster steckt.
wenn du mit famillie, freunden und bekannten von pädophielen redest,da hört man auch immer wieder, das man sich das bei dem nie hätte vorstellen können, weil sie so liebe nette, fürsorgliche und zuvorkommende männer/väter sind
oldboy
Dabei seit: 07.10.2006
Beiträge: 797
@nanny 72
Ich finde deinen letzten Kommentar unter aller Sau - eigentlich hätte fisi allen Grund rechtlich gegen dich vorzugehen.
Wenn ich deine Kommentare im Gesamten lese, dann verstehe ich den/die Mann/Männer, welche dich in Vergangenheit verarscht haben... und dir gebe ich den Gratistipp, lass dir psychologisch helfen.

Im Fussball geht es nicht um Leben und Tod, es geht um mehr.
fisi
Dabei seit: 05.04.2007
Beiträge: 4066
also du tust offenbar nicht bescheuert nanny, du bist es schlichtweg!

nochmals extra für dich, in der hoffnung dass es in deine denke eindringt:

die themeneröffnerin selber schreibt, der vater kümmere sich viel um die kids und liebe sie sehr. sie, die themeneröffnerin schreibt dies, obwohl sie tendenziell der mutter näher steht wie dem vater.
WIESO in aller herrgottsnamen hast DU nun das gefühl, DU müssest diese tatsache uminterpretieren und den vater als monster hinstellen? kennst du die umstände besser als die themeneröffnerin?
wenn nicht, nochmals die aufforderung, dich zurück zu nehmen und den ball tief zu halten.
oder mit anderen worten: häb de ...!

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
fisi
Dabei seit: 05.04.2007
Beiträge: 4066
und noch was:

ne, bringt eh nix ...

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1011
fisi
es kann durchaus sein, das er wirklich ein liebevoller, fürsorglicher vater ist und dass das nicht nur nach aussen so scheint.
ABER wenn die beiden sich vor der trennung schon gemeinsam um die kinder gekümmert haben, wieso will er dann jetzt plötzlich die mutter aus der kinderbetreuung ausschliesen, ausser aus rache, weil sie ihn verlässt?