Sohn wurde 18J, kein (Kinder) Abzug mehr bei Steuern

Franzie
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 01.01.2002
Beiträge: 106
Hallo,

im September wurde meinem Sohn 18J. Er ist in der 1ste Lehrjahr und wohnt noch Zuhause. Bis August bekam ich sie Alimente für ihm, seit dem bekommt er es direkt

Ich bin nun daran die Steuer auszufüllen. Beim Zusammenfassung kommt heraus dass ich auf einmal 1200.- mehr bezahlen muss weil es mir den Kinderabzug nur noch für die Tochter 16J abzieht und ich somit in die höhere Klasse komme.

Auf der Gemeinde hat mir den Herr gesagt ich soll das kreuz beim Mutter setzen beim "Elternteil mit dem grösster Einkommen" weil er bei mir wohnt und ich die grössere finanzielle Last habe. Hat aber auch nichts geändert.

Wenn ich ihm in der Sparte zu unterstützenden Person setzen will, sollte ich alles belegen, geht also auch nicht.

Wer hat mir Rat? normalerweise sollte für ein Volljährigen in Ausbildung auch einen Abzug geben, aber ich finde nicht wo

Wir wohnen im Aargau

Das wichtigste ist nicht nie umzufallen, sondern immer wieder aufzustehen
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1011
wen er noch ihn Ausbildung ist, kannst du ihn immer noch abzeihen, wenn er bei dir wohnt
Franzie
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 01.01.2002
Beiträge: 106
ja, das weiss ich eben, aber easy tax macht den Abzug nicht und ich weiss nicht wieso. Sobald ich seine Geburtsdatum eingebe ist nichts mehr zu machen.
Oder WO soll ich es abziehen?

Das wichtigste ist nicht nie umzufallen, sondern immer wieder aufzustehen
fraulein
Dabei seit: 26.10.2003
Beiträge: 1583
Wenn dein Sohn die Alimente vom Vater direkt überwiesen bekommt, musst DU diese NICHT mehr als Einkommen versteuern.

Dafür kannst du aber keinen Kinderabzug mehr machen, sondern der Vater kann dies in seiner Steuererklärung machen.

Also geb dein Einkommen ohne die Kinderalimente für den Sohn ein, sofern du das allenfalls bei Rückfrage des Steueramtes auch belegen kannst.

Bei uns war es so, dass mit der Volljährigkeit der Kinder ich weiterhin die Alimente bekommen habe, diese aber nicht mehr als Einkommen deklarieirt habe (gemäss Absprache mit meinem Ex) und er den Steuerabzug dafür macht. Da unsere Steuererklärungen übereinstimmten, gab es keinerlei Probleme.

Ansonsten ganz einfach auf dem Steueramt des Wohnortes nachfragen, die sind hilfsbereit icon_smile.gif

Partner, 4 Kinder mit teilweise Schwiegerkindern, aktuell 2 Enkel :-)
Stricken, Lesen und immer wieder an meinem Lieblingsplatz sitzen und den Bäumen zuhören.
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3235
Kannst du kein Ausbildungsende eintragen? Bei uns geht das, allerdings SoftTax Kt. GR

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Franzie
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 01.01.2002
Beiträge: 106
goodie,

doch die Ausbildungsende kann ich eintragen

Fraulein,

mein Sohn bekommt es erst seit September direkt, vorher bekam ich es (es lauft über die Einkassostelle)
Somit muss ich es bis September trotzdem deklarieren...
Und eben ich war auf dem Steueramt, siehe oben



Das wichtigste ist nicht nie umzufallen, sondern immer wieder aufzustehen
Gamma2
Dabei seit: 29.05.2012
Beiträge: 128
Wenn Du es im Formular wirklich nicht hinkriegst, würde ich am Schluss der Steuererklärung im Kommentarfeld (hat es bei Euch sicher auch) einen entsprechenden Kommentar schreiben, so dass sie es auf dem Steueramt dann anpassen (nach der Aussage von Eurem Steuerbeamten hast Du den Abzug ja zu gut).
Yvonne
Dabei seit: 31.12.2001
Beiträge: 676
Hi Franzie icon_biggrin.gif

Ich hatte dieses Problem letztes Jahr auch. Habe dann auf dem Steueramt nachgefragt und musste irgend was wo anders als üblich eintragen, genau weiss ich es nicht mehr. Leider kann ich es auch nicht mehr nachschauen.

Mach doch schnell ein Telefon.... mir wurde da kompetent geholfen und gut wars!

Dein Sohn muss die Alimente, die er bekommt, nicht versteuern, weils der Vater auch nicht mehr abziehen darf. Dh. es bleibt beim Einkommen vom Vater.

Gruss Yvonne

Franzie
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 01.01.2002
Beiträge: 106
Salut Yvonne icon_biggrin.gif

wir haben "leider" einen Jüngling auf dem Steueramt, den Tipp der er mich gab konnte mir nicht helfen. Schade kannst du nicht mehr nachschauen, aber danke für deine Antwort icon_smile.gif


Das wichtigste ist nicht nie umzufallen, sondern immer wieder aufzustehen
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5446
@Franzie: Wird ja wohl mehr als ein Mitarbeiter auf dem Steueramt arbeiten, und sonst würde ich in der Nachbarsgemeinde nachfragen, es ist ja überall gleich.