Suche Tipps: SCHEIDUNG (3 Kinder) gemeinsam gekauftes Haus, Erbe etc. HILFE

enomiss3
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 21.10.2010
Beiträge: 2
Hallo zusammen

Ich und mein noch Mann möchten uns scheiden lassen, er ist bereits vor zwei Monaten aus unserem gemeinsamen Haus ausgezogen. Ich bin mit den Kindern im Haus geblieben.

Bei wem war die Situation ähnlich. Wie habt ihr dies gemacht, so dass es möglichst schonend für die Kinder ist.

Wir möchten uns möglichst ohne Anwalt scheiden lassen, geraten aber doch immer wieder wegen Hauptsächlich dem Haus (Vermögen, Schulden) aneinander wo wir uns nicht einig sind.

Ich würde gerne im Haus bleiben mit den Kindern. Er möchte zum Glück das Haus nicht, da sind wir uns schon einig. Jedoch wie soll ich ihm seinen Anteil zurück zahlen.

Bin gespannt wie ihr dies gelöst habt.
Leider stehen von meiner Seite aus keine finanziellen Möglichkeiten.

Kurz zur Info. Er hat mit seinen 20'000 CHF die er geerbt hat die Küche im Haus gekauft. Dass wir dazumals das Haus kaufen konnten, haben seine Eltern ein Darlehen von 100'000 CHF ihm gegeben, wo wir jährliche Zinsen darauf bezahlten/bezahlen.

Danke für Eure Hilfe, hoffe da hat jemand schon Erfahrung und dies alles schon mal durchgemacht. DANKE!!!
murbeli
Dabei seit: 28.03.2004
Beiträge: 453
Ich nicht, aber eine Nachbarin. Sie wollte auch mit den Kindern im Haus bleiben, konnte aber seinen Anteil nicht auszahlen. Sie haben es so gelöst, dass ihm das Haus gehört (zum grösseren Teil) und sie ihm eine (reduzierte) Miete bezahlt.

Urteile nicht über einen Menschen, ehe du nicht eine Meile in seinen Mokassins gelaufen bist.
unbekannt
Dabei seit: 08.12.2009
Beiträge: 529
Bekannte von uns haben es so gelöst, dass sie zum einen auf die Pensionskassengelder verzichtet hat (zu 100%) und ihm dann noch monatlich etwas gezahlt hat. Nun nach 7Jahren gehört das Haus ihr.
Wichtig ist natürlich, ob du dich alleine "tragen" kannst, da du wohl keine finanzielle Unterstützung des Sozialamtes erhälst, wenn du ein Haus besitzt.
pascale 11
Dabei seit: 27.03.2002
Beiträge: 927
Wer ist auf dem Grundbuchamt als Eigentümer eingetragen? Ihr beide? Hast du gar kein Geld im Haus?

Ich kann dir nur aus meiner Sicht sagen, ohne Anwalt geht es kaum.

Als alles aktuell wurde, hab ich mich von einer Anwältin beraten lassen (Stiftung Zukunft Frauenfeld) und mit diesen Zahlen legten wir die ersten Unterhaltszahlungen/Alimente fest. Es gab aber immer Diskussionen und immer Streit. Jetzt hab ich mir selber einen Anwalt genommen und er rechnet anhand unserer Zahlen aus.

In deiner Situation würde ich wohl am ehesten auf Hausmiete beim Ehemann mit Wohnrecht (unbedingt!) bis die Kinder 16 oder 18 sind gehen.

Das heisst, du bekommst in deinen Unterhaltszahlungen einen Mietzins zugeteilt. Dieser Mietzins bezahlst du deinem Mann als Miete und dafür gehört das Haus weiterhin deinem Mann. Er müsste aber für die Amortisation besorgt sein und für den Unterhalt des Hauses. Das könnte weitere Streitpunkte auslösen.
Smilelynn
Dabei seit: 25.10.2007
Beiträge: 749
Was heisst dir stehen keine finanzielle Mittel zur Verfügung? Hast du selber kein Einkommen?
Leistungen des Sozialamtes und Wohneigentum ist schwierig zu vereinbaren, oft unmöglich.
Ohne Anwalt wird es kaum gehen!
Alles Gute!!!!

Spinne am Morgen, dann hast du es hinter dir!!
enomiss3
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 21.10.2010
Beiträge: 2
Hallo zusammen

Vielen Dank für Eure Beiträge. Am nächsten Mittwoch haben wir einmal einen Termin bei der Bank.

Mit finanziellen Möglichkeiten meinte ich, dass ich nach der Scheidung und Steuern die wir bezahlen müssen, keine Geldreserven aus meiner Seite mehr da sind. Einkommen habe ich schon, so dass ich sicherlich eine Miete bezahlen könnte.

Wie viel Unterhalt bekommt man. Er meinte er möchte für unsere gemeinsame Tochter 1000.-- CHF bezahlen. Für die anderen Kinder ist er zwar der Papi, aber nicht der leibliche für die muss er also nichts bezahlen.

Sein Einkommen ist für zwei Jahre noch reduziert, da er eine Weiterbildung vor einem Jahr begonnen hat, die geht noch zwei Jahre und er arbeitet lediglich 80%, danach verdient er jedoch mindestens 8000.-- netto.

Ich kann in den nächsten 6 Jahren nicht mehr arbeiten als 60%, Kinder benötigen einfach auch die Zeit von mir.

Er hat mir dies auch vorgeschlagen dass ich das Haus mieten könnte und dies würde ihm gehören. Ich müsse ihm jedoch einen höheren Mietzins bezahlen, als wir jetzt bezahlen.

Eigentümer sind wir beide im Grundbuchamt. Wir haben am Haus einen faktischen Mehrwert von 200'000 CHF gemacht in den letzten 5 Jahre (Renovation), wo auch viel Arbeit von mir drin steckt und eben gemeinsames Geld. Somit würde da doch auch noch einen Teil mir gehören, auf das würde ich zwar schon verzichten, wenn ich dafür im Haus bleiben könnte.

Mmmh Anwalt, habe auch Angst davor, dass es nicht ohne geht, nur die kosten doch extrem viel. Oder was bezahlt ihr so?

Vielen Dank für ALLES, DANKE!!!
Petzi
Dabei seit: 31.03.2004
Beiträge: 218
Warum nehmt ihr euch nicht gemeinsam einen Anwalt? (Ich glaube, das heisst in der Fachsprache Mentor)
Der vertritt dann beide Parteien ganz unparteiisch icon_wink.gif
N.
Dabei seit: 23.09.2002
Beiträge: 139
Ich habe ein privates Darlehen aufgenommen (Verwandte, Bekannte usw.) und so konnte ich ihn auszahlen. Da bist du zwar jahrelange am abzahlen, jedoch die Kinder können so dort aufwachsen wo sie es gewohnt sind, und müssen nicht noch einen Umzug verkraften. Und am Schluss gehört alles dir! Die Bank ist dir übrigens keine Hilfe!!
angelface
Dabei seit: 05.11.2005
Beiträge: 411
Grundsätzlich und in der Theorie ist das Problem lösbar und wurde auch schon gelöst.
In der Praxis hängt es aber von verschiedenen Faktoren (z.B. auch das gegenseitige Verhalten der Parteien) und diversen Zahlen ab, ob z.B. überhaupt eine Tragbarkeit für eine der beiden Seiten besteht. Auch spielen der akutelle Verkehrswert des Hauses, die Wertänderung seit erwerb, die Finanzierung ebenso mit wie die Einkommenssituation und deren Zusammensetzung auf beiden seiten.
Nehme mal an, der Besuch bei der Bank wird bereits erste "Be- und Erleuchtungen" mit sich bringen.
Zoe007
Dabei seit: 28.02.2007
Beiträge: 1663
Habt ihr eine Lösung gefunden?