Trennungs / Scheidung

Janosch
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 12.01.2002
Beiträge: 454
Hallo
Wir sind nun seit über einem Jahr getrennt, wir haben noch keine schriftliche Vereinbarung. Leider kann ich mir keinen Anwalt leisten, wie geht man da vor? Ich möchte nun auch mehr arbeiten, da das Geld nicht reicht. Bekommt er auch was davon?
Danke

Lebe Dein Leben
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1011
hallo janosch
wegem dem Anwalt, wenn du nicht genug geld hast, kannst du unentgeltliche prozessführung beantragen. dann wird der Anwalt vom Staat bezahlt. falls du eine rechtschutzversicherung hast, kannst du dort nachfragen, ev stellen die dir einen Anwalt.
wenn du mehr verdienst, kann es sein, das dein ex dir ev weniger Alimente bezahlen müsste. frage mal auf der gemeinde, oder beim Friedensrichter nach, wo du da hielfe bekommst. auch im betracht auf die Finanzen.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.2014 um 18:55.]
Zahnweh
Dabei seit: 01.01.2007
Beiträge: 693
Es gibt die unentgeltliche Rechtsauskunft, dort kannst du hin und Rechtsanwälte beraten dich kostenlos oder können dir Tipps geben wie du vorgehen kannst. Diese ist oft einmal im Monat, musst mal googlen wann und wo es bei dir ist.
Ria
Dabei seit: 23.07.2012
Beiträge: 106
Trennungsberatungen und Mediationen sind schlussendlich viel günstiger als Anwälte! Weil die Stundenansätze viel niedriger sind und man auf friedlichem und kürzerem Weg Lösungen finden kann und nicht unnötig Geschirr verschlägt, das später schwer zu reparieren ist.

In welcher Gegend wohnst du? Vielleicht könnte ich dir eine Adresse angeben.

wozu ich mir das wohl in mein Leben eingeladen habe?
Platibus
Dabei seit: 08.10.2005
Beiträge: 239
PN
nenrel
Dabei seit: 06.03.2013
Beiträge: 49
@Ria
Es gibt durchaus auch Anwälte, die auf gemeinsame Lösungen und nicht auf Geschirr zerschlagen hin arbeiten. Wir haben unsere Trennungsvereinbarung bei einem solchen machen lassen und beide Seiten fühlten sich gehört, respektiert und somit auch kompromissbereit.
Ria
Dabei seit: 23.07.2012
Beiträge: 106
Das stimmt zum Glück auch! Aber leider ist das meist nur so, wenn beide sich gemeinsam vom gleichen beraten lassen. Und ihr Stundenansatz ist eben auch dann noch einiges höher.

wozu ich mir das wohl in mein Leben eingeladen habe?