Verdacht auf MIssbrauchsfall in der Kita

Tinkesab
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.04.2019
Beiträge: 9
Hallo zusammen,

heute gab es eine Nachricht, dass es einen Verdacht auf einen Missbrauchsfall gibt in der Kita. Hierbei soll einer der Erzieher an den Genitalien eines Windelkindes gespielt haben.

Die Person kam mir schon immer etwas komisch rüber, aber nicht so komisch, dass man ihr soetwas unterstellen wird auf anhieb. Die Person hat nichts direkt mit meinem Kind zu tun. Sind aber gemeinsam mit allen anderen Kindern im Garten beim Spielen am Nachmittag. Die Kita ist dennoch relativ groß.

Ich habe angst, dass meinem Kind ähnliches passiert ist, sie aber zu klein ist um es als "falsch" zu klassifizieren. Besonderheiten im Verhalten (Angst vor Käfern) haben wir uns immer anders erklärt. Auffälligkeiten am Körper gibt es keine.

Ich hoffe nur, dass da nix passiert ist.

Gerne würde ich mich mit Euch austauschen, wenn ihr ähnliches erlebt habt...
Globi
Dabei seit: 30.07.2008
Beiträge: 2785
Und woher kam die Nachricht? Von der Kita?

Und was hat um Himmels Willen eine Käferphobie mit Missbrauch zu tun????
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3324
Kann ich mir hier in der CH fast nicht vorstellen dass das gibt, weil je nach Grösse der Kita arbeiten die ja nie alleine, sondern immer mind. 2 oder 3 Betreuer und Auszubildenden.


„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5530
Entscheidend ist, wie seriös diese Nachricht ist. Ist sie über 7 Ecken oder direkt von der Kita. Aus eigener Erfahrung weiss ich, wie schnell sich (negative) Gerüchte verbreiten und jeder noch ein Detail mehr hinzu fügt. Wie die Vorschriften sind, dass weiss ich nicht genau. Vor einigen Jahren war es einem Mann weder erlaubt, ein Kind zu wickeln, noch es aufs WC zu begleiten. Das war eine interne Regelung, die auch strikte eingehalten wurde. Wie es in anderen Kitas ist, kann ich nicht sagen.
RenaW
Dabei seit: 28.04.2019
Beiträge: 16
@goodie, ich denke, passieren können solche Dinge immer.

Sonst geht es mir wie @Gabriela. Negative Gerüchte verbreiten sich im Lauffreuer. Wäre da auch vorsichtig.

Missverständnisse entstehen ebenfalls sehr schnell.
Sola87
Dabei seit: 22.08.2019
Beiträge: 12
@goodie hast du eine Ahnung wie oft das so was in der Schweiz passiert. Denkst du die Schweiz sei da sicherer, niemals!
fraulein
Dabei seit: 26.10.2003
Beiträge: 1614
In der Schweiz sind Missbrauchsfälle in einer Kita eher selten. Weshalb? Weil es kaum männliche FaBe in diesem Bereich gibt. Genau wegen solcher Nachrichten. Und weil der Job auch nicht besonders gut bezahlt wird.

ALLE Mitarbeiter einer Kita unterzeichnen Erklärungen bezüglich Umgangsregeln mit den Kindern. Es gibt schliesslich auch Missbrauch von Frauen an Kindern.

Dabei wäre es für viele Kita-Kinder so wichtig, wenn es mehr männliches Betreuungspersonal gäbe. Denn oft sind ja auch Kinder von Alleinerziehenden in den Kitas, die im Alltag ein männliches Vorbild vermissen.
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5530
(viele Frauen) schreien nach Gleichberechtigung, vieles ist gleich sexistisch; aber in manchen Sachen werden Männer immer noch stark benachteiligt.

Wie oben geschrieben, weiss ich, bei der Kinderbetreuung vor einigen Jahren einem Mann weder erlaubt war, einem Kind die Windeln zu wechseln, noch mit aufs WC zu gehen. Der Wickeltisch stand im selben Raum, wo sich die Kinder und Erzieherinnen aufhielten.

Ob das nur dort so geregelt war, weiss ich nicht.

Aber so eine Aussage verunsichert die Eltern logischerweise sehr.
Christina Huelfiger
Dabei seit: 17.03.2020
Beiträge: 5
Das sind ziemlich heftige Anschuldigungen. Würde das gründlich überprüfen bevor du etwas unternimmst.
eericogel
Dabei seit: 26.03.2020
Beiträge: 0
Warum antwortet die TE nicht? Wer hat das gesagt? Vielleicht waren das nur Gerüchte?