Was tun wenn Baby trotz Müdigkeit nicht einschläft, 3 Monate

Eyleen
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 01.02.2022
Beiträge: 1
Hallo,

ich schreibe hier, da ich etwas hilflos bin. Mein kleiner Spatz schläft einfach nicht, auch wenn er sehr müde ist. Den ganzen Tag ist er deshalb schlecht gelaunt. Ich hadere sehr mit mir selbst. Ich bin zum ersten Mal Mama geworden und habe das Gefühl ich bin nicht richtig für ihn da.
Andere Mamis die ich kenne sagen schon, dass viele Kinder nicht gut schlafen doch fühlt man sich doch irgendwie schlecht.

Ich beginne nun etwas Literatur zu lesen. Doch möchte ich auch gerne eure Meinungen und Tipps hören. Vielleicht habt ihr ja auch ein Ratgeber, den ihr nicht mehr braucht und mir abgeben würdet?
LG
Wirbelsturm
Dabei seit: 10.08.2013
Beiträge: 321
Das "Problem hatte ich mit einem meinen Jungs auch. Was bei dem geholfen hat, mit dem Zeigefinge und Mittelfinger vom Haaransatz über die Stirn zur Nasespitze sanft streichen. So hat er immer den Fingern nachgeschaut und auf einmal fielen die Augen zu. Falls dein Kind sich noch nicht selber dreht wäre evtl Pucken noch eine Möglichkeit falls unruhig. Halte ihn bis er schläft. Es gibt auch so Kuscheltiere die Geräusche nachahmen wie im Bauch. Leider gibt es kein Patentrezept und habe selbst auch keines. Kein Kind ist wie das andere. Höre auf dein Bauchgefühl. Wenn du unruhig wirst spüren es die kleinen dann finden die auch keine Ruhe.

Mir egal ob ich in den Himmel oder in die Hölle komme, ich hab auf beiden Seiten Freunde.

Menschen glauben oft der Mehrheit und nicht der Wahrheit.

Einige Menschen sind nicht Dumm, die haben einfach nur Pech beim Nachdenken
Jenny44
Dabei seit: 02.02.2022
Beiträge: 3
Hi,
Ja die Tipps mit dem Finger kenne ich auch. Können helfen aber nicht bei allen Babys. Bei meiner Freundin bzw. dem Baby von ihr hat es Wunder bewirkt. Ich habe gerade kein Buch das ich übrig habe. Ich kann jedoch -Schlafen statt schreien- oder -Baby schläft! Meine Schlafrezepte- empfehlen. Letzteres hat hier fast jede zweite Mami.
Das stehen auch viele gute Rituale drin. Rituale sind wichtig. Babys können ja noch nicht sprechen oder verstehen und durch Rituale kann man einen Bezug aufbauen.
Kopf hoch!
Wirbelsturm
Dabei seit: 10.08.2013
Beiträge: 321
@Jenny44, ich bezog den Tip auf meinen Sohn. Es sollte doch jedem bewusst sein daß es kein Patentrezept gibt, denn kein Kind ist gleich wie das andere. Sie fragte nach Tips und ein Versuch ist es wert.

Mir egal ob ich in den Himmel oder in die Hölle komme, ich hab auf beiden Seiten Freunde.

Menschen glauben oft der Mehrheit und nicht der Wahrheit.

Einige Menschen sind nicht Dumm, die haben einfach nur Pech beim Nachdenken
coconutblossom
Dabei seit: 11.04.2018
Beiträge: 60
hey, da brauchst du dich wirklich nicht schlecht fühlen, das geht vielen babys so! das hat nichts mit deinen fähigkeiten als mama zu tun! icon_smile.gif mein jüngeres Kind hatte auch das problem und ich habe ihn dann halt immer in die trage gepackt, währenddessen irgendwas in der wohnung rumgeräumt oder war spazieren, das hat immer geholfen und er ist eingeschlafen. kommt natürlich immer aufs kind an, jedes ist da natürlich anders und bevorzugt andere "methoden". es kann auch leicht sein, dass es bei deinem kind in ein paar wochen wieder ganz anders ausschaut! jedenfalls wünsche ich dir alles gute bei deinem Vorhaben und gutes Gelingen!
Maria94
Dabei seit: 03.03.2022
Beiträge: 2
Hallo

Im Allgemeinen sehr ähnlich wie Koliken. Probieren Sie eine warme Windel auf dem Bauch aus, arbeiten Sie mit den Beinen, massieren Sie den Bauch. Ich persönlich habe eine Sonde verwendet, damit das Baby nicht leidet, Espumizan hat nicht geholfen. Ich habe Babykalm getrunken, aber auch ohne große Wirkung.
taraxacum22
Dabei seit: 20.02.2022
Beiträge: 8
Hallo Eyleen
Ein Säugling kann noch nicht alleine einschlafen, er braucht dabei unsere Nähe, unseren Duft, unsere Bewegung, unsere Hilfe.
Ich sitze gerade mit meiner 9monatigen Enkeltochter, schlafend im Tragetuch, auf dem Sessel. Sie kann noch nicht alleine einschlafen, schläft in der Trage ein....und kann auch noch nicht abgelegt werden, tagsüber. Natürlich, ich bin als Grosi in einer anderen Rolle, kann es einfach geniessen.
Vielleicht hilft es dir dennoch. Viel zu oft/zu schnell haben wir das Gefühl, das Bébé müsse im Bett, möglichst alleine, einschlafen. Dabei erwarten wir etwas von ihnen, was sie gar noch nicht leisten können.
Ich bin überzeugt, dass du gut auf dein Kind hörst und genau dss Richtige machst. Du darfst auf dich vertrauen. Ich wünsche dir viel Gelassenheit, Zuversicht und Vertrauen in dich und eure Mami-Kind-Beziehung!
JasminJ89
Dabei seit: 01.03.2022
Beiträge: 5
Ich bin ein Fan des Cosleeping! Schläft euer Kind bei euch im Zimmer oder Familienbett? Häufig vermissen sie die Nähe und Geborgenheit wenn sie das nicht tun. Wir schlafen dadurch relativ gut und auch diejenigen, die ich kenne die Cosleepen schlafen besser als die Eltern die es nicht tun.
baron10
Dabei seit: 19.06.2022
Beiträge: 12
"Wirbelsturm" schrieb:

Was bei dem geholfen hat, mit dem Zeigefinge und Mittelfinger vom Haaransatz über die Stirn zur Nasespitze sanft streichen. So hat er immer den Fingern nachgeschaut und auf einmal fielen die Augen zu.


Das hört sich irgendwie ein wenig nach "Hypnose" an. Aber wenn es klappt ist doch pirma icon_biggrin.gif