Wo bleibt der Schlaf?

tosch
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.12.2014
Beiträge: 2
Hallo zusammen

Vor 5 Wochen ist unser zweites Kind zur Welt gekommen, ein Junge. Unsere Tochter (2 Jahre und 4 Monate) schläft seitdem nur noch sehr schlecht und wir wissen nicht mehr, was wir noch versuchen können.

Vorher schlief sie am Nachmittag rund 2 Stunden und in der Nacht von 8 Uhr bis 7 oder sogar 8 Uhr.

Seit den letzten Wochen ist es fast unmöglich, sie am Mittag und leider auch Abend ins Bett zu kriegen. Mittags schläft sie seit ein paar Tagen gar nicht mehr (keine Chance). Am Abend gehts nicht allzu schlecht. Aber egal wie der Tag verlief, jeden Morgen steht sie um 6 Uhr in unserem Zimmer, hellwach.

Dazu kommt, dass sie zwei dreimal am Tag neue Trotz-Attacken hat, bei denen es sehr lange geht, bis sie sich beruhigen lässt. So kennen wir sie gar nicht und wir können nicht verstehen, weshalb sie sich den Schlaf, den sie eigentlich so nötig hätte, nicht einfach holt. Die Trotz-Attacken haben sicher auch mit dem Schlafmangel zu tun.

Hat jemand eine ähnliche Erfahrung mal gemacht?
Wir freuen uns über jeden Tipp!

Vielen Dank im Voraus! icon_smile.gif
Universum
Dabei seit: 13.05.2013
Beiträge: 1515
Hallo tosch
Das ist bei Euch eine multifaktorielle Angelegenheit.
Grundsätzlich hat sie mit bis zu 14h innerhalb 24h eher viel Schlaf gehabt. Das ändert sich mit der Zeit.
In diesem Alter schaffen viele Kinder den Mittagschlaf ab, diese Übergangszeit ist oft sehr anstrengend- für alle.
Jetzt mit dem neuen Baby hat sie natürlich Angst, sie könnte etwas verpassen.
Und ja, die Trotzphase fällt grad auch noch in diese Zeit- bis 20 Trotzanfälle pro Tag gelten als normal😉.
Kannst du etwas Entlastung für Euch organisieren?

Versprich nichts, wenn Du glücklich bist.
Antworte nicht, wenn Du wütend bist
und triff keine Entscheidungen wenn Du traurig bist.

Autor unbekannt.
tosch
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.12.2014
Beiträge: 2
Hallo Universum icon_smile.gif

Vielen Dank für die Antwort. Es beruhigt mich, dass das in dem Sinn alles "normal" ist. Werde versuchen möglichst viele Erholphasen einzubauen, ist wohl die einzige Möglichkeit...

mama-maja
Dabei seit: 25.08.2017
Beiträge: 7
Habe ich bei meinem Baby auch. Ein richtiges Faultier ist er!! icon_lol.gif

Ich rede viel icon_biggrin.gif


Ich rede viel :D
Vinc
Dabei seit: 17.12.2014
Beiträge: 16
"tosch" schrieb:
Hat jemand eine ähnliche Erfahrung mal gemacht?
Wir freuen uns über jeden Tipp!


Ihr seid mit diesen Erfahrungen ganz sicher nicht allein - das alles kommt mir nur zu bekannt vor...

Schau mal hier: [Link gelöscht] - vielleicht findest Du hier passende Anregungen. Alles Gute!
AnisMom
Dabei seit: 19.10.2017
Beiträge: 31
Ich glaube es liegt einfach daran, dass sie angst hat das keine Aufmerksamkeit bekommt und das sie an die zweite stelle landet, ich glaube es belastet sie sehr .
steffaniee
Dabei seit: 07.08.2013
Beiträge: 63
"tosch" schrieb:

Hallo zusammen

Vor 5 Wochen ist unser zweites Kind zur Welt gekommen, ein Junge. Unsere Tochter (2 Jahre und 4 Monate) schläft seitdem nur noch sehr schlecht und wir wissen nicht mehr, was wir noch versuchen können.

Vorher schlief sie am Nachmittag rund 2 Stunden und in der Nacht von 8 Uhr bis 7 oder sogar 8 Uhr.

Seit den letzten Wochen ist es fast unmöglich, sie am Mittag und leider auch Abend ins Bett zu kriegen. Mittags schläft sie seit ein paar Tagen gar nicht mehr (keine Chance). Am Abend gehts nicht allzu schlecht. Aber egal wie der Tag verlief, jeden Morgen steht sie um 6 Uhr in unserem Zimmer, hellwach.

Dazu kommt, dass sie zwei dreimal am Tag neue Trotz-Attacken hat, bei denen es sehr lange geht, bis sie sich beruhigen lässt. So kennen wir sie gar nicht und wir können nicht verstehen, weshalb sie sich den Schlaf, den sie eigentlich so nötig hätte, nicht einfach holt. Die Trotz-Attacken haben sicher auch mit dem Schlafmangel zu tun.

Hat jemand eine ähnliche Erfahrung mal gemacht?
Wir freuen uns über jeden Tipp!

Vielen Dank im Voraus! icon_smile.gif


Dafür kann es viele verschiedene Gründe geben, schwer zu sagen, woran es liegt. Für zusätzliche Infos zum Thema würde ich dir empfehlen, dich auf (Link gelöscht) ein wenig umzuschauen. Da wirst du einige sehr nützliche Infos zur Vermeidung von Schlafproblemen bei Babys finden können