AD(H)S Eltern im Züri Oberland gesucht

Sternli2009
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 06.12.2008
Beiträge: 25
Hallo. Ich weiss,das Thema wurde hier schon x-Mal erwähnt. Ich kenne jedoch überhaupt niemanden, der ein Kind mit AD(H)S in meiner Nähe hat. Ich würde mich sehr gerne austauschen und über Erfahrungen berichten. Unser Sohn ist 10 Jahre alt und ist hyperaktiv. Wir laufen auswärts immer gegen Wände, weil er sich "nicht benehmen" kann. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand melden würde.
~Marchkids~
Dabei seit: 25.10.2007
Beiträge: 156
Hallo Sternli

In Pfäffikon sz trifft sich 1x im monat die Elterngruppe von Elpos .
Da hat es auch eltern dabei aus deiner region .

Mein sohn ist 11j und hat POS , ohne Hyperaktiv .. er kann aber auch so die sau raushängen lassen :-/

Ich wohne in der nähe von Pfäffikon sz , bin aber noch oft in deiner gegend unterwegs icon_smile.gif

Lg Susan
Sternli2009
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 06.12.2008
Beiträge: 25
Ha, das ist ja ein Katzensprung von mir entfernt. Wie äussert sich POS? Hab gemeint dies ist eine "alte" Beschreibung für ADS? Gehst Du an diese Treffen? Sind sie hilfreich?
Franz Josef Neffe
Dabei seit: 17.11.2006
Beiträge: 1028
Die Lebensfunktionen von Kindern wie Erwachsenen steuert nicht der bewusste Verstand, dem wir immer "alles erklären". Sie werden vom UN BEWUSSTEN gesteuert und mit dem kann man reden. Wenn man es gut macht - ich würde sagen in einer Qualität, wie man mit Chefs redet, von denen man was will - dann tut dieses UNBEWUSSTE alles für einen. Wenn das Kind schläft, kann man besonders ungestört und mit Tiefenwirkung mit dem UNBEWUSSTEN und seinen entscheidenden Kräften sprechen. Schlafsuggestion nennen das die Psychologen und es ist einfach ein gutes Gespräch mit den tatsächlich zuständigen Kräften; jeden Abend ein paar Minuten in die gewünschte Richtung. Im Coué Brief 9 finden sich ggf. Beispiele dazu. Dies nur als Anregung nebenbei. Wenn man schon Freunde im Umland sucht, weshalb sollte man nicht auch welche im Kind finden? Guten Erfolg!
Franz Josef Neffe

"Wenn ich Sie in dem Irrtum lasse, dass ich es bin, der Sie gesund macht, dann mindere ich Ihre Persönlichkeit!" Émile Coué
Sternli2009
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 06.12.2008
Beiträge: 25
Lieber Herr Franz Josef Neffe

ehrlich gesagt, nerven mich ihre Kommentare weil sie sich weltfremd und für mich somit unverständlich anzulesen sind. Bitte verschonen Sie mich mit diesen Sachen, sie kennen weder mich noch die betroffen Eltern wo sich tagtäglich mit der Realität ihres geliebten Kindes auseinandersetzen müssen, und sich nichts mehr wünschen als dass ihr Kind den richtigen Weg finden wird in einer Welt die sie nicht akzeptieren kann. Ich lege Wert auf eigene Erfahrungen in der Realität, nicht irgenwelches Psycholiges Geschreibsel. Vielen Dank
Franz Josef Neffe
Dabei seit: 17.11.2006
Beiträge: 1028
@Sternli2009
Selbstverständlich respektiere ich Ihr Recht auf eigene Erfahrung.
Ich möchte von niemand, dass er etwas von mir übernimmt, was er nicht brauchen kann.
Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind alles Gute.
Franz Josef Neffe

"Wenn ich Sie in dem Irrtum lasse, dass ich es bin, der Sie gesund macht, dann mindere ich Ihre Persönlichkeit!" Émile Coué
Sternli2009
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 06.12.2008
Beiträge: 25
Lieber Herr Neffe

Danke für Ihre nette Antwort. Ich hatte einen etwas harschen Ton, es war mir jedoch nicht anders möglich. Mfg
Franz Josef Neffe
Dabei seit: 17.11.2006
Beiträge: 1028
Das ist vollkommen in Ordnung, Sternli, man muss mal sagen dürfen, wie einem ums Herz ist. Im Grunde haben Sie mir doch nur gezeigt, wieviel theoretische und wie wenig praktische Hilfe Sie insgesamt bisher erfahren haben. Aus der Ferne kann ich leider nicht mehr geben als einen Hinweis auf ein Werkzeug und meine persönliche Anerkennung. Ich hoffe und wünsche, Sie finden Menschen in der Nähe, um sich gegenseitig zu stärken. Alles Gute!
Franz Josef Neffe

"Wenn ich Sie in dem Irrtum lasse, dass ich es bin, der Sie gesund macht, dann mindere ich Ihre Persönlichkeit!" Émile Coué