Asperger und Schule

cucuseli
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 12.03.2005
Beiträge: 687
Unser Mittlerer hatte eine Turbulente Schulzeit unter anderem mit massivem Mobbing und Wechsel an eine Privatschule.

Nun mit 17J. geht er ans staatliche Gymi. Wenn das Tempo angepasster wäre würde er es auch schaffen. Es geht ihm psychisch recht gut.

Anfang August wurde er auf Asperger abgeklärt und bekam diese Diagnose. Für ihn eine grosse Erleichterung, er hat nun endlich Erklärungen!

Sogleich hat er beschlossen, seine Matur-Arbeit über Asperger und schulische Integration zu schreiben und hat hoch motiviert angefangen.
Seine Idee ist, Interviews mit Direkt-betroffen resp. deren Eltern durchzuführen.
Er möchte dann analysieren, welches für Aspis die besten schulischen Voraussetzungen sind und ob dies an der Staatsschule möglich ist.

Dazu brauche ich eure Hilfe! Wer hat ein Asperger-Kind und wäre bereit meinem Sohn Auskunft zu geben? Am besten natürlich in der Region Basel.

Es würde mich sehr freuen, wenn mein Sohn so die nötigen Infos bekommt.

DANKE



Geniesse dein Leben jeden Tag
Franz Josef Neffe
Dabei seit: 17.11.2006
Beiträge: 1040
In unserer pervertierten Gesellschaft muss man sich KRANKSCHREIBEN lassen, damit man sich erholen und gesund werden kann.
Auf die SUGGESTIVWIRKUNG des Geschehens achtet niemand.

Vielleicht ist es die Anregung wert, dass dein Sohn nicht nur nach dem Problem sondern auch nach der Lösung schaut.
Wieviel Asperger-Aspekte sind bei den Lehrern und Mitschülern zu sehen?
Unter welchen Bedingungen (Druck) steigert sich das und unter welchen LÖST sich etwas?
http://www.fachportal-paedagogik.de/fis_bildung/suche/fis_set.html?FId=274314 Meine (erste) Begegnung mit autistisch genannten Kindern in der Münchner Heckscher Klinik, hat mir gezeigt, dass da geradezu gigantische Entwicklungspotentiale schlummern und darauf warten, erkannt und gehoben zu werden.
Guten Erfolg!
Franz Josef Neffe

"Wenn ich Sie in dem Irrtum lasse, dass ich es bin, der Sie gesund macht, dann mindere ich Ihre Persönlichkeit!" Émile Coué
cucuseli
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 12.03.2005
Beiträge: 687
Danke FJN
Mein Sohn wird seinen Weg machen... da sind wir alle sehr pos. eingestellt.

Im Moment geht es darum, dass er genügend Kinder mit Asperger findet, welche seinen nicht all-zulangen Fragebogen beantworten, resp. Eltern, die diesen für ihre Kinder ausfüllen würden.

Er hat seine Maturaarbeit mit grosser Motivation angefangen.

Geniesse dein Leben jeden Tag