Bloss kein behindertes Kind!

blackforce
Dabei seit: 06.02.2013
Beiträge: 58
Ich finde gerade dieses Thema sehr individuell. jede familie muss diese Entscheidung selber treffen...den für die eine stimmt der eine Weg welches aber für eine andere Familie überhaupt nicht funktionieren würde.
Ich selber war in der ss so eingestellt: in der ss mit meinem Sohn machte ich keine tests...mir war egal ob er krank sein könnte...ich sagte mir war egal welche Behinderung. er kam im ersten Augenblick gesund zur welt (mittlerweile ist er in der Randgruppe zum Asperger autist, was aber nicht schlimm ist) Jedenfalls als er dann da war...so extrem Bewegungsfreudig, klettern, rennen usw musste ich mir immer wieder die frage stellen wie wäre es gewesen hätte er eine schlimme geistliche Erkrankung so das er nur im Rollstuhl sitzen könnten und kaum was wahrnehmen könnte? wäre er glücklich damit...wären wir als Eltern glücklich damit ihn so traurig sehen zu müssen...?mit dem wissen das er nie richtig leben kann...eher ein gefangener seines Körpers ist? ich rede jetzt von wirklich schwer krank. jedenfalls...ja ich muss gestehen..bei meiner zweitem Schwangerschaft mit meiner Tochter habe ich dann tests machen lassen weil ich einfache eine neue Einstellung bekommen habe. bei ihr war dann gott sei dank alles gesund.
Also für mich wäre es so, eine wirklich sehr schwere Erkrankung würde ich vermutlich abtreiben...aber mehr mit dem Gedanken mein kind zu erlösen...und es nicht jeden tag damit zu quälen leben zu müssen...die müssen ja auch starke medis nehmen damit die Schmeren irgendwie ertragbar sind....daher nein...ich glaube ich könnte dies nicht jeden tag durch machen mein kind so zu sehen wenn ich wüsste ich hätte es erlösen können...
aber wie gesagt das ist jedem selber überlassen und ich finde jeder hat das recht dies zu entscheiden ob so oder so ohne von jemand anderem verurteilt zu werden. Ich selber muss sagen, hut ab an solche eltern die wirklich jeden tag das schaffen und positiv bleiben können.
Wie gesagt ich rede hier nicht von downsyndrom oder bsp kein bein usw...solche menschen können sehr wohl leben und wenn die Eltern ihnen einen starken Lebensweg zeigen, sind das sehr tolle menschen die auch ihr leben leben können. Ich rede hier von wirklich schlimmen Behinderung..also körperlich und geistlich am Rollstuhl gebunden sind...die nichts können als nur da sitzen oder im halbkomma sind und unerträgliche schmerzen leben.
auch falls ich einen schlimmen Unfall hätte...ich hoffe echt das ich erlöst werden würde als so leben zu müssen.

Keep calm and kill zombies
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1059
Blackforce
Meine mitlere ist schwerbehindert. Sie kann zwar laufen und sich bewegen ist geistig stark eingeschränkt , körperlich mittel und hat Epis. Sie ist algemein aber glücklich. Sie ist viel am lachen
Blue64
Dabei seit: 20.08.2003
Beiträge: 1456
"blackforce" schrieb:

sitzen oder im halbkomma sind und unerträgliche schmerzen leben.
auch falls ich einen schlimmen Unfall hätte...ich hoffe echt das ich erlöst werden würde als so leben zu müssen.


Ich hoffe echt, von der Angst erlöst zu werden, nochmal ein solch mit dümmlichen Argumenten und Grammatikfehlern en masse gespicktes Posting lesen zu müssen!

Ich denke, also bin ich hier falsch !
bnicolic
Dabei seit: 07.12.2016
Beiträge: 32
Ich hoffe echt, von der Angst erlöst zu werden, nochmal ein solch mit dümmlichen Argumenten und Grammatikfehlern en masse gespicktes Posting lesen zu müssen!


Was soll das? Zum Glück sind hier nicht alle Beiträge Schreibenden frustrierte Gymnasiallehrinnen, die sich nur daran aufgeilen können, andere zu belehren, dass da und dort ein Semikolon doch angebrachter gewesen wäre als ein Kolon banghead.gif.
Leider trifft dein Leitspruch 'Ich denke, also bin ich hier falsch' nur zur Hälfte zu. Du denkst NICHT, aber falsch bist du hier eindeutig.
blackforce
Dabei seit: 06.02.2013
Beiträge: 58
"nanny72" schrieb:

Blackforce
Meine mitlere ist schwerbehindert. Sie kann zwar laufen und sich bewegen ist geistig stark eingeschränkt , körperlich mittel und hat Epis. Sie ist algemein aber glücklich. Sie ist viel am lachen


Ok das finde ich dann ja super. so wie ich das lese hat deine tochter viel Lebensfreude. ich bewundere euch als Familie. Mein Post war wirklich nicht böse gemeint.
Ich wünsche euch alles gute für die zukunft

Keep calm and kill zombies
blackforce
Dabei seit: 06.02.2013
Beiträge: 58
"Blue64" schrieb:


Ich hoffe echt, von der Angst erlöst zu werden, nochmal ein solch mit dümmlichen Argumenten und Grammatikfehlern en masse gespicktes Posting lesen zu müssen!


Und schon kommt sie aus ihrem Loch. da muss man bei dir nicht lange warten ne?

Keep calm and kill zombies
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3373
GabrielaA das finde ich auch schön was du über deine Mama schreibst.



„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Blue64
Dabei seit: 20.08.2003
Beiträge: 1456
"bnicolic" schrieb:

Ich hoffe echt, von der Angst erlöst zu werden, nochmal ein solch mit dümmlichen Argumenten und Grammatikfehlern en masse gespicktes Posting lesen zu müssen!


Was soll das? Zum Glück sind hier nicht alle Beiträge Schreibenden frustrierte Gymnasiallehrinnen, die sich nur daran aufgeilen können, andere zu belehren, dass da und dort ein Semikolon doch angebrachter gewesen wäre als ein Kolon banghead.gif.
Leider trifft dein Leitspruch 'Ich denke, also bin ich hier falsch' nur zur Hälfte zu. Du denkst NICHT, aber falsch bist du hier eindeutig.


Ach Gottchen, weisst, ob Strichpunkt oder Doppelpunkt, das wär' mir noch wurscht. Aber so gar keine Kommata, das finde ich schlimm! Und nicht den Unterschied zu kennen zwischen "Komma" und "Koma" erst recht, weil so der Sinn eines Textes schon ziemlich verzerrt wird!

Und nachdem ich hier ein Urgestein bin und schon intelligentere User als du hier versucht haben, mir ans Bein zu pinkeln, wirst du meine Postings weiterhin lesen oder überlesen - liegt bei dir!



Ich denke, also bin ich hier falsch !
Blue64
Dabei seit: 20.08.2003
Beiträge: 1456
"blackforce" schrieb:

"Blue64" schrieb:


Ich hoffe echt, von der Angst erlöst zu werden, nochmal ein solch mit dümmlichen Argumenten und Grammatikfehlern en masse gespicktes Posting lesen zu müssen!


Und schon kommt sie aus ihrem Loch. da muss man bei dir nicht lange warten ne?


Nun, je nach Lust und Laune!icon_razz.gif

Ich denke, also bin ich hier falsch !
lirumlarum122
Dabei seit: 18.09.2013
Beiträge: 205
Nun ja, auch Legasthenikern/innen geht es nicht anders als anderen Menschen mit Beeinträchtigungen: Sie werden oft falsch eingeschätzt und als dumm angesehen, obwohl sie es nicht sind. Gilt übrigens auch für Autisten, Menschen mit Tourette Syndrom, etc.

Ja, ich finde es auch ein bisschen mühsam, Texte mit vielen Rechtschreibfehlern zu lesen. Meist geschieht dies aber nicht absichtlich, im Gegensatz zu gezielten Gehässigkeiten.

Ich wünsche mir allgemein mehr Toleranz gegenüber benachteiligten Menschen, egal welcher Art.