Bloss kein behindertes Kind!

hanni6
Dabei seit: 25.03.2004
Beiträge: 669
Ich schätze es sehr, dass ich in diesem Forum die Meinung ganz verschiedener Menschen kennenlernen darf. Literatur ohne Schreibfehler und geschliffene Argumenten kann ich anderswo konsumieren. Das Leben ist selten perfekt.

Danke blackforce für deinen persönlichen Text..
Blue64
Dabei seit: 20.08.2003
Beiträge: 1456
lirumlarum, icon_lol.gificon_lol.gificon_lol.gif, vielleicht erstmal das Fehlerbid eines Legasthenikers ansehen!

Sich so gar keine Mühe geben, um einen Text halbwegs sinnvoll und lesbar zu verfassen, ist in meinen Augen eine Respektlosigkeit und Faulheit.

Ich motze nicht, wenn hier und da mal ein Komma fehlt oder die Gross-und Kleinschreibung hakt, aber so ein Text ist pure Schlamperei!

Abgesehen von der Abgebrühtheit zu behaupten, Kinder, die nicht so rumhüpfen können wie die ihren, hätten keine Lebensfreude.
Echt - der ganze Text ist nur zum ....


Ich denke, also bin ich hier falsch !
Wirbelsturm
Dabei seit: 10.08.2013
Beiträge: 320
@Blue64 uiii pass auf, Dir ist ein Fehler unterlaufen beim Wort Fehlerbild, jezt werden sie auf dem herumhacken das Du auch nicht richtig schreiben kannst.icon_wink.gif

Mir egal ob ich in den Himmel oder in die Hölle komme, ich hab auf beiden Seiten Freunde.

Menschen glauben oft der Mehrheit und nicht der Wahrheit.

Einige Menschen sind nicht Dumm, die haben einfach nur Pech beim Nachdenken
hanni6
Dabei seit: 25.03.2004
Beiträge: 669
...herumhacken, dass...

Wirbelsturm, bitteee

icon_rolleyes.gif
Wirbelsturm
Dabei seit: 10.08.2013
Beiträge: 320
@hanni6 ich hab NIE behauptet dass ich fehlerfrei schreibe und auch nie andere dafür kritisiert.

Mir egal ob ich in den Himmel oder in die Hölle komme, ich hab auf beiden Seiten Freunde.

Menschen glauben oft der Mehrheit und nicht der Wahrheit.

Einige Menschen sind nicht Dumm, die haben einfach nur Pech beim Nachdenken
lirumlarum122
Dabei seit: 18.09.2013
Beiträge: 205
Es gibt kein typisches Fehlerbild von Legasthenikern. Jede Legasthenie ist anders. Deshalb funktioniert ja auch die Gruppentherapie für Legastheniker nicht.

Mir fällt es relativ leicht, Texte korrekt zu schreiben. Darf jemand, der das nicht so perfekt kann sich nicht äussern? Ich finde doch, sogar dann, wenn die Ursache mangelnde Intelligenz wäre.

Von rumhüpfenden Kindern habe ich nichts gelesen.
hanni6
Dabei seit: 25.03.2004
Beiträge: 669
Wirbelsturm

Das war doch mit einem riesengrossen Augenzwinkern gemeint.
Reiselust
Dabei seit: 30.12.2016
Beiträge: 10
Für mich persönlich ist die Frage einer Abtreibung eines Embryos mit Gendefekt irrelevant. Ich habe zwei Kinder, die mir viel Freude bereiten. Zwei sind genug. Zur Zeit lebe ich auch nicht in einer wirklich stabilen Beziehung. Sollte es doch noch einschlagen, würde ich die Schwangerschaft wohl vorzeitig beenden lassen. Ich lasse mich spritzen und vertraue diesem Schutz icon_biggrin.gif.
Blue64
Dabei seit: 20.08.2003
Beiträge: 1456
"lirumlarum122" schrieb:

Es gibt kein typisches Fehlerbild von Legasthenikern.

Doch, ein Text eines Legasthenikers sieht anders aus als der von blackforce. Und ja, untereinander sind sie verschieden, aber gut von Rechtschreibmuffeln zu unterscheiden.

"lirumlarum122" schrieb:

Von rumhüpfenden Kindern habe ich nichts gelesen.


Allein für das Wort "Erlösung" steht sie für mich im Abseits! icon_evil.gif

"......Jedenfalls als er dann da war...so extrem Bewegungsfreudig, klettern, rennen usw musste ich mir immer wieder die frage stellen wie wäre es gewesen hätte er eine schlimme geistliche Erkrankung so das er nur im Rollstuhl sitzen könnten und kaum was wahrnehmen könnte? wäre er glücklich damit...wären wir als Eltern glücklich damit ihn so traurig sehen zu müssen...?mit dem wissen das er nie richtig leben kann...eher ein gefangener seines Körpers ist? ich rede jetzt von wirklich schwer krank. jedenfalls...ja ich muss gestehen..bei meiner zweitem Schwangerschaft mit meiner Tochter habe ich dann tests machen lassen weil ich einfache eine neue Einstellung bekommen habe. bei ihr war dann gott sei dank alles gesund.
Also für mich wäre es so, eine wirklich sehr schwere Erkrankung würde ich vermutlich abtreiben...aber mehr mit dem Gedanken mein kind zu erlösen...und es nicht jeden tag damit zu quälen leben zu müssen...die müssen ja auch starke medis nehmen damit die Schmeren irgendwie ertragbar sind....daher nein...ich glaube ich könnte dies nicht jeden tag durch machen mein kind so zu sehen wenn ich wüsste ich hätte es erlösen können..."

Ach ja - so eine "geistliche" Erkrankung , die zur "geistigen" Behinderung führt, die hat schon was! icon_rolleyes.gif

Ich denke, also bin ich hier falsch !
Blue64
Dabei seit: 20.08.2003
Beiträge: 1456
Wirbelsturm - Mist, mein "l" ist nicht dabanghead.gif .... ich hab sicher die "ich-vergess-das-l"-Krankheit. Das ist sicher eine geistliche Erkrankung! "ironieoff" icon_wink.gif

Ich denke, also bin ich hier falsch !