Diese Woche ist zum ........ !!!!!!!

berg
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 18.01.2004
Beiträge: 64
Hallo,

Waren heute beim Ortopäden und mussten Unterschenkelorthesen anfertigen. S. hat so geschriehen von den Schmerzen , es tat mir in der Seele weh. Diese Woche ist echt so sche........ . Zuerst Kispi , dan Kinderarzt, dan Orthopäde und der Augenarzt war auch noch. Jetzt bin ich dan am starten. Jeden Tag ein arzt und morgen geht es weiter so icon_frown.gif . Und die nächste Obs ist auch schon im gespräch. Sorry aber heute ist nicht mein Tag. Musste jetzt einfach mal alles von der Leber schreiben.

Lg berg

Nicht unterkriegen lassen
susi
Dabei seit: 07.01.2002
Beiträge: 583
Liebe berg

es tut mir leid, was ihr als familie alles durchmachen müsst. es tut so weh, dass eigene kind leiden zu sehen und nicht zu wissen, ob es je besser wird. ich wünsche euch ganz viel kraft und bete für euch.

In jeder Minute die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden
berg
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 18.01.2004
Beiträge: 64
@susi

Vielen dank. Ist nicht unsere Woche und irgendwan muss es einfach raus.

Lg Berg

Nicht unterkriegen lassen
batida
Dabei seit: 04.10.2002
Beiträge: 127
liebe berg

ich unterschreibe dir den titel sofort.. hat mich grad angesprochen. - tut mir allerdings leid zu lesen, dass er von dir/euch ist.

kopf hoch, wir schaffen das schon.. die kinder sind so tapfer, dann werden wir das schon auch noch irgendwie wegstecken!

machts gut, hebed üch sorg.. wir sehen uns ja!

Alles hat seine Zeit!
berg
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 18.01.2004
Beiträge: 64
@ badita

Ja diese Woche ist echt zum vergessen. Da fragt man sich schon was als nächstes kommt. Aber du kennst mich ja, ich stehe immer wieder auf . Hatte gestern einfach eine mega grosse Kriese . So heute muss ich ausnamsweise mal nicht mit der grossen zum Arzt sondern mit dem kleinsten. Erste Impfung ist angesagt. So ich freue mich euch nächste Woche zu sehen.

Lg und bis bald
Berg

Nicht unterkriegen lassen
gares
Dabei seit: 09.12.2003
Beiträge: 100
hallo berg,
da scheint was in der luft zu liegen betr. arzt, spital und solchen besuchen, wir "rennen" intensiv in den letzen 3 wochen von a nach b!
es wird in den nächsten wochen etwas weniger werden (hoffe ich).
viel kraft und energie dir und der ganzen familie!!!
Via
Dabei seit: 06.05.2009
Beiträge: 150
... da kann ich mich anschliessen. Auch wir waren diese Woche im Kinderspital, beim Arzt und beim Orthopäden und die Woche ist noch nicht um ...

Leider gibt es Dinge, um die man nicht herum kommt. Immer wieder "aufstehen" und weiter machen.

Wünsche dir, berg, alles Gute und dass die Termine wenigstens erfolgreich sind. Viel Kraft und dass du bald wieder ruhigere Zeiten siehst.

Es Grüessli
Via
waldchutz
Dabei seit: 10.04.2008
Beiträge: 211
gibt es wirklich ruhigere zeiten? manchmal kann ich nicht mehr daran glauben. ist das eine vorbei kommt schon das nächste.

wer nicht wagt, gewinnt nichts
erna
Dabei seit: 03.01.2002
Beiträge: 870
Ich kann euch einfach sagen, all die OP's und Untersuche, die vielen, vielen Gespräche mit Ärzte, Therapeuten, die Therapien ... es lohnt sich.

Ich habe vom 1. Tag an für unseren Sohn gekämpft, oft gegen die Ärzte, da diese für mich nicht nachvollziehbare Massnahmen durchführen wollten. In vielem hatte ich recht, ab und wann musste ich meine Meinung hinterfragen und mit meinem Partner entscheiden... sollen, wollen oder müssen wir das Risiko eingehen.

Das Kämpfen und Durchhalten hat viel Kraft gekostet. Es gab Stunden, da sass ich weinend in einem ruhigen Zimmer, dies, damit die Kinder meine Tränen nicht sehen konnten. Danach Aufstehen und weiter machen... für das Wohlergehen von Sohnemann.

Wenn ich ihn heute anschaue, ein aufgestellter, junger Mann. Er wird seinen Weg gehen. Ab und zu gibt es Hindernisse, die ihm zeigen, dass auch heute noch (teileweise) lösbare Probleme da sein können.

Heute würde ich mehr Unterstützung und Hilfe annehmen. Die körperlichen Alarmsignale habe ich ignoriert und das ist/war überhaupt nicht gut.

Im Kispi gibt es heute Frauen und Männer, die das Kind einmal beschäftigen, dass Mütter und Väter Pause machen können. Solche Möglichkeiten hatte ich damals nicht. Ich schlief im KISPI und wurde auch nachts geweckt bei Bedarf. Nach 10 Tagen durften wir nach Hause, aber eben meine Kraftreserve war gleich null.

Ich wünsche allen betroffenen Eltern viel Kraft und Durchhaltevermögen.
giba11
Dabei seit: 06.08.2008
Beiträge: 809
Hallo Berg

Ich wünsche Dir und Deiner ganzen Familie ganz viel Kraft, Mut, Zuversicht, positive Erlebnisse, Erfolgsgeschichten, gute Besserung und Gesundheit. Und natürlich ganz viele Ruheinseln und Energieinseln um Kraft zu tanken.

Kopf hoch, Du packst das. Mach' den Berg zum Hügel!

Nùme Muet, aus chùnnt guet!