Sonnenkinder und kristallklare Kinder

Spirit fürs Herz
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 26.12.2017
Beiträge: 35
Eben, vor der eigenen Haustüre kehren. Was bringt es wenn wir dem Nachbarn einen Blumenstrauss voller Geld auf den Küchentisch stellen, wenn er ihn gar nicht will?! Wenn seine Seele gar nicht weiß, wie er damit umgehen sollte. Ja, vieles läuft hier eben auch in der Schweiz gegen Menschenrechte und freie Meinungswahl. Herzen schreien auf der ganzen Welt nach Hilfe, also fangen wir in der Schweiz an, oder bei denen die von uns Hilfe an-nehmen wollen und nicht die, die keine Hilfe wollen. Zwänge haben noch jedem Menschen Unfrieden gebracht. Seelenfrieden will schlussendlich jeder irgendwie. icon_smile.gif
KlaraM
Dabei seit: 01.03.2013
Beiträge: 1752
Also deine Kinder wollen Hilfe, aber diese Jugendlichen in Kenia, die wollen keine Hilfe, obwohl sie gute Leistungen bringen und einen konkreten Berufswunsch haben, aber das Schulgeld dafür nicht aufbringen können? Aha.

Wir könnten ja anstatt vor der eigenen Haustür kehren mal innehalten und den eigenen Garten betrachten - leicht zurück gelehnt und mit etwas Abstand - und mal wieder realisieren, wie schön und sonnig der ist. Es geht uns doch einfach vertami guet! Und ja, auch hier in der Schweiz haben wir bezüglich Wohlbefinden Luft nach oben, aber dazu braucht es kein Geld, sondern höchstens mehr Engagement im engeren Umfeld, ein freundlicheres Wort mehr zu den Nachbarn, echtes Interesse gegenüber den Arbeitskollegen, Geduld mit den Kindern.

In diesem Sinn einen schönen Abend euch allen.

Spirit fürs Herz
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 26.12.2017
Beiträge: 35
Wir möchten noch eine Richtigstellung hinzufügen. Es geht im Bericht von uns nicht über Spendenbeiträge, sondern um Sponsoren. Jeder Sportler, oder auch Ingenieure, Entwickler... brauchen Sponsoren, um weiterzukommen. Wir setzen uns für weltliche Menschenrechte ein. Wir coachen Menschen, damit sie vermehrt auf ihre Intuition hören und mutig nach ihrem Herzen handeln. Seelenwäsche ist schon sehr stark in unserer Gesellschaft integriert. Panikartikel sind überall zu finden. Für uns sind dies Menschen, welche Seelenhäcking (wie beim Computer) betreiben. Dabei brauchen die Seelen dieser Welt Motivation dafür, dass sich die eigene Herzpraxis in der Gesellschaft wieder durchsetzt.
Universum
Dabei seit: 13.05.2013
Beiträge: 1500
Würdest du bitte den Unterschied Spenden/Sponsoring erklären? Rein finanziell unter dem Strich? Danke!

Versprich nichts, wenn Du glücklich bist.
Antworte nicht, wenn Du wütend bist
und triff keine Entscheidungen wenn Du traurig bist.

Autor unbekannt.
Spirit fürs Herz
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 26.12.2017
Beiträge: 35
Also für uns sind Spendengelder Bettelgelder und Sponsorengelder sind Freudengelder. Es kommt auf die Energie und die Wortherkunft der Wörter an. Spendengelder sind vom Wortstamm her sehr eng mit der Kriche verwoben. Es ist eine neue Art der Missionierung: mlat. spenda, spenta ‘Almosengabe der Klöster an die Armen. Das Wort Sponsor kommt vom spondēre (spōnsum) ‘feierlich geloben, versprechnen, sich verbürgen’ und hat dadurch eine ganz andere Grundidee im Wort. Den Mensch steht voll hinter dem Geld und identifiziert sich mit der Gabe. Bei dem Spenden ist es ehe eine Art "schlechtes" Gewissen befriedigen. Es bringt noch viel hinter die Wörter zu schauen, die Website www.dwds.de ist eine gute Hilfe dazu. Es kann einem ein Grundgefühl vermitteln, was für eine Energie in einem Wort steckt und wie bzw. wer das Wort genutzt und verbreitet hat. Jedes Wort ist reine Energie. icon_smile.gif
Spirit fürs Herz
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 26.12.2017
Beiträge: 35
"Universum" schrieb:

Na, dann finanziert es auch selber, wenn ihr die innere Feigheit loslassen könnt. Wem eine Sache wirklich wichtig ist, dem ist es auch etwas Wert! Und ich weiss wovon ich spreche. Wir haben aus EIGENER Kraft ein Unternehmen aus dem Boden gestampft, mit Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Glaub mir, mit eigenem Geld geht man viel haushälterischer um als mit gesponsortem.
Wenn eure Geschäftsidee derartig gefragt wäre, hättet ihr genügend Eltern mit ihren Schulgeldern, so wie andere Privatschulen auch.
Also, dann traut euch!


Guten Morgen Universum, ich, E. habe heute im Gespräch mit S. durch deinen Impuls noch eine vertieftere Gabenklarheit erhalten. Wir werden in diese Welt geboren und unsere Eltern bzw. das engere Umfeld zeigt uns unsere Gaben auf. Wir sind als Kinder noch ziemlich klar und rein daher ist der Zugang zu unseren Gaben und Fähigkeiten klarer im Spiegel mit der Aussenwelt. Für mich ist das ganze folgendermaßen. Meine Mutter ist Grundschullehrerin und lebte mir das Zusammensein mit der Natur dem "Grund" und Boden vor. Sie zeigte mir auf, dass das Lehrer / Coach-Sein wichtige Gaben von mir sind und auch, dass ich einen guten Zugang zu der Natur habe. Mein Vater ist ein Radiofernseh-Techniker und Hobbybastler und seine neue Frau ist Apothekerin mit einem eigenem Geschäft. Er zeigte mir mit seinem Leben klar auf, dass ich starke Gaben in der Informatik und des vernetzten Denkens habe. Als Informatiker habe ich mir selbst alles beigebracht und später eine Ausbildung, um das angeeignete Wissen zu vertiefen und zu vernetzten. Er zeigte mir auch auf, dass ich ein Lebenskünstler bin und aus scheinbarem Müll, etwas erschaffen kann, was von großem Wert ist. Seine neue Frau zeigte mir, dass ich in meiner Partnerschaft eine weitere Gabe von mir entdecke, die Heilung der Menschen im Zusammensein mit S. und dass daraus ein eigenes Geschäft erblüht. Vielen Dank für deinen Wertvollen Impuls. Heute ist mir klarer als je zuvor, dass ich meine Gaben nicht mehr ablehnen darf, was ich unbewusst noch getan habe, weil ich eine Wut auf meine Fähigkeiten hatte, weil sie von meinen Eltern kamen, von welchen ich die von mir ersehnte Liebe nicht erhielt.