Im Schnitt 10000 Franken pro Haushalt

Ceci09
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 25.07.2014
Beiträge: 9
Hallo ich habe gerade einen Artikel in 20min gelesen , wo das steht. Viele Leute sind empört und haben kommentiert dAss es nicht stimmt. Was sagt ihr dazu? Was ist wirklich der Durchschnitt ?
singelmitkind2013
Dabei seit: 13.02.2014
Beiträge: 92
auf was bezieht sich diese 10000sfr? finde nichts dazu bei 20min online.
fisi
Dabei seit: 05.04.2007
Beiträge: 4066
Dieser Durchschnitt stimmt wahrscheinlich schon.
Man sollte aber wissen oder zumindest inetwa ahnen, was DURCHSCHNITT heisst und bedeutet.

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
singelmitkind2013
Dabei seit: 13.02.2014
Beiträge: 92
habe es gefunden

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.08.2014 um 00:31.]
crea
Dabei seit: 24.02.2006
Beiträge: 378
das wäre ein Traum!!

zu viele
Schmetterling03
Dabei seit: 13.11.2003
Beiträge: 937
@ceci09
das IST wirklich der Durchschnitt - von allen eingegangenen Zahlen dieser Statistik.
Habe den Artikel nicht gelesen in 20min. doch in der heutigen Tageszeitung steht es auch drin.
Kommentare werden wohl kaum von denjenigen geschrieben, welche 20000 und mehr im Monat nach Hause bringen.
yucca
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 3069
Also wir gehören definitiv nicht dazu... icon_smile.gif

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
ibex
Dabei seit: 11.07.2012
Beiträge: 546
Na ja, duchschnittlich zu sein ist doch immer irgendwie spiessig, und wer will schon spiessig sein? oder 😉
Malaga1
Dabei seit: 01.12.2007
Beiträge: 521
Wenn ein Haushalt CHF 20'000 verdient und zwei Haushalte je CHF 5'000, dann verdient jeder im Durchschnitt CHF 10'000. Was sagt dir das? Rein gar nichts. Ein Durchschnitt ist zwar einfach zu berechnen, aber in den meisten Fällen völlig nutzlos. Viel interessanter ist der Median: Das ist derjenige Wert, wo 50% der Werte darüber und 50% darunter liegen. Ausreisser verfälschen so das Bild nicht. Im obengenannten Bsp. wäre der Median bei CHF 5'000 (selbstverständlich ist es Blödsinn bei 3 Werten einen MEdian zu berechnen - nur so zur Veranschaulichung).

Von dem her: Diese Vulgärstatistik lässt mich völlig kalt und dient höchstens dazu, die Neidgesellschaft anzustacheln. Leute, die viel verdienen, arbeiten auch (sehr) viel, zahlen viel Steuern, bekommen keine Krippensubventionen etc. Klar: Die Millionensaläre finde ich auch stossend, aber nüchtern betrachtet geht es da um eine Handvoll Bezüger.
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3235
Hier im GR ist dieser Level auch eher schwierig zu erreichen, aber was soll's, Geld ist nicht alles. Finde es wichtiger mit dem was man hat zufrieden zu sein.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi