Neu kaufen oder Gebraucht holen?

Marianni
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 20.02.2019
Beiträge: 1
Hallo,

ich bin recht neu hier und wollte mal fragen was besser ist. Ich werde im Juli das erste mal Mutter und bin ein wenig überrascht wie teuer doch die Erstausstattung sein kann. Vor allem kommen von vielen Seiten gute Tipps... ach du brauchst das auf jeden Fall und das Gerät ist auch unverzichtbar... Ich kann zum Beispiel ein wenig Kleidung von meiner Cousine bekommen, aber gerade, wenn es um Geräte oder Möbel geht, bin ich unentschlossen. Nachher brauche ich die doch nicht oder ich habe doch andere Wünsche. Ich weiß nicht, ob mein Kind unbedingt die Wippe brauch, weil es dann ruhiger ist?

Wonach habt ihr entschieden, was ihr euch vor der Geburt alles holt?
und wie viel Geld habt ihr dann dafür ausgegeben?


nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1027
Beim Stubenwagen ist zB der Vorteil, das er Räder hat und somit von einem Raum in den nächsten geschoben werden kann, Nachteil dir Kinder sind meist schnell raus gewachsen.
Aber kann dir auf jedenfall empfehlen, gerade für Möbel mal in die IKEA, Kinder - Artikelbörsen und secondhands sind auf jedenfall empfehlens-wert, da bekommst du teilweise, neue bezw fast neue Artikel recht günstig. Auch auf FB oder ändern platformen, gibts Möglichkeit, günstig einzukaufen. Gerade für die Anfangszeit.
Auch WE hat, wenn ich recht informiert bin, einen entsprechende Platform
yucca
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 3021
Wir haben das meiste aus zweiter Hand gekauft. Kinderwagen, Buggy, Stubenwagen, mitwachsendes Kinderbett usw. Z.T. von Bekannten abgekauft oder in der Börse gekauft.

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5633
Stubenwagen hatte ich nicht, sondern normaler Kinderwagen. Da wir bodeneben rein können, das Baby auf dem Spaziergang eingeschlafen war, konnte ich es im Wagen ins Haus schieben, und es schlief weiter.

Kinderbett kauften wir ein zum Jugenbett umbaubares für 70 Fr.

Wickelkommode konnten wir günstig in einem Fabrikladen erwerben.

Kinderwagen kaufte mir meine Mutter. Hochstuhl und Wickelauflage wurde mir geschenkt (gebeaucht). Auch ein Maxi Cosi und Baby Phone. Die Wickelkommode konnte später als normale Kommode verwendet werden. Der hintere Teil dient heute als Bücherregal und das Möbelstück als TV Möbel im Ferienhaus.

Kleider kriegte ich viele geschenkt. Da unser erstes Kind sehr klein war, mussten wir viel kaufen und vieles im Fachgeschäft.

Später kaufte ich einer Kollegin Kleider und Spielsachen ab.
fraulein
Dabei seit: 26.10.2003
Beiträge: 1632
Meiner Meinung nach benötigst du ein Bett (70 x 140 cm, die sind dannach umbaubar) und einen Kinderwagen sowie einen MaxiCosi. Eine Wickelkommode, ausser du hast einen Aufsatz über die Badewanne, weil dir das lieber ist (bei mir war es die Wickelkkommode). Baden kann man ein Baby anfangs im Waschbecken, wenn du das nicht möchtest, ist ne Babywanne anfangs praktischer als das Baby in der grossen Badewanne zu baden.

Mit der Kommode kannst du gleichzeitig die ersten Kleider verräumen. Du benötigst soviele Kleider, dass du je nach Waschplan in der Wohnung (wenn du keine eigene Maschine hast) damit auskommst. Dran denken, dass du evtl. ein kleines Scheisserchen hast und etwas mehr an Bodies benötigst.

Alles andere kannst du dann nach Bedarf kaufen, wenn das Baby da ist.

Unnötig sind meiner Meinung nach Badeeier und Windeleimer. Ein Laufstall ist praktisch, wenn man bereits grössere Kinder hat, ist aber eine Anschaffung, die man nicht zu Beginn benötigt. Eine Wippe fand ich gut, ich hab meine Kinder teilweise damit auf einen Tisch gestellt (zB wenn ich nebenher Wäsche zusammengelegt habe).

Einen Stubenwagen hatte ich, weil der als Erbstück vorhanden war. War nicht schlecht, da ich anfangs die Babies im Stubenwagen im Wohnzimmer hatte während dem Tag und zu den (Mittags)Schlafzeiten habe ich sie dann ins Zimmer schlafen gelegt. Ist aber sicher auch keine Anschaffung, die man als erstes tätigt.

Viele mögen Babybalkons, meine Kinder schliefen von Anfang an in den Zimmern.

Grundsätzlich gilt: etwas gekauft hat man noch schnell, wenn man es dringend vermisst.
Mit den heutigen Möglichkeiten an Secondhand-Käufen, würde ich diese bevorzugen.

fluff
Dabei seit: 19.04.2018
Beiträge: 26
Für die erste Zeit sollte meiner Meinung nach auch eine Grundausstattung ausreichen. Was genau man dann noch braucht, sieht man in vielen Fällen erste, wenn das Kind da ist. Babys kommen ja auch schon als Individuen mit etwas unterschiedlichen Bedürfnissen zur Welt icon_smile.gif Manche schlafen vielleicht am besten im eigenen Bett im eigenen Zimmer, aber die meisten, die ich kenne, schlafen die ersten Monaten am besten, wenn sie nahe bei ihren Eltern sind.

Da Babys sehr schnell wachsen, bekommt man viele Sachen auch günstig und dennoch in gutem Zustand gebraucht zu kaufen.

Auf mehrfach verwendbare Sachen zu achten ist generell eine gute Idee. Teilweise gibt es zum Beispiel auch Wickelaufsätze für normale Kommoden.
Manzi
Dabei seit: 19.02.2018
Beiträge: 16
Ich finde auch, dass es vollkommen okay ist, sich die Erstausstattung so ein bisschen zusammenzustellen. Hier mal etwas von einer Freundin mit Kleinkind, da mal von ebay-Kleinanzeigen... da kommt gut etwas zusammen. Klar, mehr Geld ausgeben kann man immer, aber ich finde auch, man kann dem Kind viel mehr bieten als den teuersten Buggy. Da sind andere Werte in der Familie doch viel wichtiger. Hör auf dein Bauchgefühl. Ich persönlich habe (wie gesagt) viel zusammengestellt, aber auch ein bisschen selber gekauft. Gerade Richtung Hygiene. Und auch Dinge, die ich eher für mich als das Kind gekauft habe, (link gelöscht)
Tinkesab
Dabei seit: 11.04.2019
Beiträge: 9
Meine 2 Cents zu dem Thema:

Ich denke gebraucht zu holen ist der bessere Ansatz. Allein die Erstausstattung war so teuer bei uns. Aber nur weil wir alles neu haben wollten.

Fürs nächste Kind werden wir gebraucht einkaufen und für den Rest in Urlaub fahren. icon_smile.gif

Allerdings kriegen wir die ganze Zeit von der Oma Second Hand Kleidung geschenkt. Super gut! Hochwertige Kleidung und nicht teuer.
Helgas
Dabei seit: 20.08.2019
Beiträge: 5
Meine Freundin, als sie ein Baby erwartete, kaufte sich jeder ein neues. Sie wollte nur neue Sachen kaufen, einen Kinderwagen, ein Kinderbett und Spielzeug.