Abgeben statt aufgeben im 2016

lesemaus
Dabei seit: 12.09.2008
Beiträge: 1082
Hallo
Mir geht's ähnlich da mein mittlerer einen Wachstumsschub hat und Nadine draussen arbeitet möchte sie auch öfters einen warmen Znacht oft hat es noch Resten oder sie macht sich eine Tassensuppe. Im Moment finde ich den Znacht eh mühsam habe abends so Gelüst auf schlechte Kohlehydrate müsste mehr Eiweiss essen aber da ich ganz Tags arbeite ist das enorm schwierig finde ich.
Schön das du dich gemolden hast icon_smile.gif
Nuvole
Dabei seit: 02.06.2007
Beiträge: 1740
Wie geht es euch allen? Bringt euch das frühlingshafte Wetter in Schwung? Ich hoffe es.

Bei mir hat es insofern klick gemacht, als dass ich nun herausgefunden haben, warum ich trotz intensivem Sport nicht abgegeben habe:

ZUWENIG GETRUNKEN!!!

Anscheinend kurbelt der Körper den Stoffwechsel hinunter. Wenn man dazu noch Sport macht, hat er endgültig Angst um seine (Fett-)Reserven. Seit ich mindestens 2 l pro Tag trinke, geht es vorwärts. icon_smile.gif
monavetterli
Dabei seit: 10.05.2016
Beiträge: 24
An Nuvole
Ja, das ist das Geheimnis, aber mit 2 Litern ist nicht Weizenbier gemeint hihi. Ich trinke viel Mineralwasser und mache viel Sport mit meinem Partner ..........Augenzwinker. Einmal täglich nehme ich deshalb auch eine Tablette mit dem Mineralwasser. So bleibe ich in Form und kriege keine Kugel mehr.
thea
Dabei seit: 28.06.2013
Beiträge: 878
Hallo zusammen!

Diese herrlichen Frühlingstage sind für mich schon ein Ansporn, mich wieder ernsthafter um die Gewichtsabgabe zu kümmern - gerade dieses Wochenende habe ich mir vorgenommen, wieder mehr auf meine Essgewohnheiten und genügend Flüssigkeit zu achten... mit Euch zusammen fällt mir das sicher leichter, ich bin wieder dabei!

Thea / SG / 1.58 / 75.3 kg (Januar 2017)
Ziel bis Ende Juni u73kg
Stand: 75.4 kg

Bei uns ist es mit dem Nachtessen auch nicht so einfach, früher gab es nachmittags Zvieri und dann um 19 Uhr ein warmes oder kaltes Znacht, danach war es für die Kleineren Zeit, um ins Bett zu gehen. Nun haben die grösseren Kinder oft bis 17 Uhr Schule und dann reichen ein paar Apfelschnitze nicht mehr, so dass es an diesen Tagen gleich gegen 18 Uhr Nachtessen gibt, meistes aber etwas kaltes. Wir haben uns aber noch icht so daran gewöhnt, denn später, wenn mein Mann nach Hause kommt, wollen die Kinder dann nochmals etwas Kleines mit essen, auch weil ich dann oft Resten wärme... auf der andern Seite ist es auch schön, wenn dann alle nochmals am Tisch sitzen und wir einander vom Tag erzählen könnnen.
Nuvole
Dabei seit: 02.06.2007
Beiträge: 1740
Wie geht es euch allen so? Seid ihr noch dran an eurem Ziel oder ist anderes im Moment wichtiger?

Ich bin lockerer dran als auch schon, aber dafür erfolgreicher. Habe durch einen Artikel im Gesundheitstipp das "Fasten" für mich entdeckt. Es gab da verschiedene Vorschläge, wie man dem Körper eine Ruhepause gönnen kann und da hatte es tatsächlich einen darunter, der wie für mich gemacht ist.

Es geht darum, grössere Essenspausen zu machen. Ich hatte immer Mühe mit dem Morgenessen und dann trotzdem irgendwann wieder Hunger. Nun lass ich es aus, trinke einen Kaffee und essen während des Kochens ein paar Nüsse, ein Rüebli, einen Apfel etc.

Mittags esse ich normal, am Nachmittag gibt es einen Apfel und abends esse ich wieder normal, versuche aber, mehr Gewicht auf Eiweiss zu legen. Dann gibt es bis zum Kaffee am Morgen nichts mehr.

Ich habe so etwa eine Essenspause von 18 Stunden. Unglaublich! Ich hungere nicht, ich habe viel weniger Lust auf Süsses. Und das Gewicht purzelt. Abgesehen davon merkt meine Familie nichts von meinen veränderten Essverhalten.

Ich weiss, es tönt wie kitschige Diätwerbung. Aber es funktioniert und ich denke nicht mehr den ganzen Tag ans Essen und wie viele Kalorien ich noch darf. Daneben mache ich mindestens drei Sporteinheiten pro Woche (Walking, Physio, Kraft - je nachdem). Manchmal sind die erfolgreichen Wege eigentlich ganz einfach. Mein Ziel ist nun, unter 70 kg zu kommen. icon_smile.gif


Nuvole/ ZH/ 1.63/ 76.5 kg
Ziel: -200 g pro Woche
Stand: 73.0 kg/ -3.5 kg/ -0.6 kg
thea
Dabei seit: 28.06.2013
Beiträge: 878
@Nuvole
Es ist wirklich ruhig geworden hier im Thema, auch ich habe mich in den letzen Monaten nicht mehr wirklich mit dem Abgeben befasst - Dein Bericht hat mich aber jetzt gerade etwas wachgerüttelt...

Ich habe schon vom 18stündigen Fasten gehört und es für mich mal ausprobiert, allerdings vom Nachmittag bis zum anderen Morgen. Ich fand es aber sehr schwierig, ab Nachmittags nichts mehr zu essen, und wenn ich es dann mal geschafft hatte, konnte ich abends wegen dem Hungergefühl kaum einschlafen... Ich kann mir aber vorstellen, dass es mit Deiner Variante besser klappen würde - mit dem Kaffee zum Frühstück und der Ablenkung durch die Arbeit am Vormittag lässt sich die Pause sicher leichter ertragen. Ein Versuch wäre es wert, denn auch ich will in absehbarer Zeit endlich wieder mal u70 sein! Darf ich mich Dir anschliessen?

Thea / SG / 1.58 / 75.3 kg (Januar 2017)
Ziel bis Ende Juni u73kg
Stand: 75.0 kg


Nuvole
Dabei seit: 02.06.2007
Beiträge: 1740
@thea
Das wäre schön! U70 ist auch mein Wunsch! Im Moment warte ich auf die 72. Keine Ahnung, wie lange ich die nicht mehr gesehen habe. icon_smile.gif

Ich weiss, die Idee nichts zu Abend zu essen, war für mich auch nicht praktikabel. Nur schon der Gedanke daran hat Panik ausgelöst. Nun geniesse ich das Abendessen und habe überhaupt nicht das Gefühl, dass ich verzichten müsse. Und muss auch niemandem beim Essen zuschauen ohne selber auch zu dürfen.

Es gibt auch Tage, wo es schwierig ist: da bringt eine Kollegin einen Geburtstagsznüni oder es gibt am Abend an einer Veranstaltung noch einen Apéro. Das liegt drin und stört den "Grundrhythmus" nicht. Früher hatte ich da jeweils lange ein schlechtes Gewissen. Heute denke ich: morgen läuft es wieder in den gewohnten Bahnen.

Wünsche dir viel Erfolg und freue mich auf den Austausch!
thea
Dabei seit: 28.06.2013
Beiträge: 878
Nach dem begeisterten Beitrag von Nuvole über das Intervallfasten habe kurzerhand beschlossen, es nochmals auszuprobieren, diesmal aber statt des Abendessens das Frühstück auszulassen. Erstaunlicherweise ist das Hunger- und Gluschtgefühl trotz der 16stündigen Essenspause wirklich fast bis gar nicht vorhanden, was sich nun bereits positiv auf mein Gewicht ausgewirkt hat:

Thea / SG / 1.58 / 75.3 kg (Januar 2017)
Ziel bis Ende Juni u73kg
Stand: 74.3 kg / -1.0 kg / - 0.7 kg





Universum
Dabei seit: 13.05.2013
Beiträge: 1515
Da es nun offenbar doch ein Tema ist das Fasten, poste ich wieder einmal mein Erfolgsrezept für euch icon_wink.gif
www.10in2.at
Ich hatte damit grossen Erfolg- auch gesundheitlich, nebst drei Kleidergrössen Reduktion..

Versprich nichts, wenn Du glücklich bist.
Antworte nicht, wenn Du wütend bist
und triff keine Entscheidungen wenn Du traurig bist.

Autor unbekannt.
thea
Dabei seit: 28.06.2013
Beiträge: 878
Universum
An Dich habe ich auch gedacht, als ich mich nun über die verschiedenen Varianten des Intervallfastens informiert habe - ziehst Du das immer noch genauso durch, oder hast es inzwischen etwas angepasst?