Corona Virus - das POSITIVE

Spargel_2
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 26.10.2007
Beiträge: 1434
So, starte nun mal dieses Thema.

Im Moment hört man so viel Negatives. Ich finde, dass so eine Situation durchaus auch viele positive Seiten hat.

Wir verbringen zum Beispiel wieder viel mehr Familienzeit. Unsere beiden grossen Kinder sind 19 und 17 Jahre alt. Sie können nicht ins Training und nicht in den Ausgang... jetzt essen wir wieder alle zusammen zu Abend und diskutieren über ganz viele Sachen.

Man spricht wieder viel mehr mit den Nachbarn über den Balkon oder über den Gartenzaun. Meine Nachbarin arbeitet genau die Tage wo ich zu Hause bin. Sie kann zur Zeit nicht arbeiten und ich arbeite reduziert. So sehen wir uns jetzt fast jeden Tag im Garten und sprechen miteinander (mit genügend Abstand).

Ich weiss jetzt wieder so richtig, was unsere Lehrer in der Schule leisten. Homeschooling mit dem Jüngsten ist zwar cool, aber ich bin dann auch wieder froh, wenn er "richtig" unterrichtet wird.

Weil es so wenig Verkehr hat, hören wir noch mehr Vögel. Man hört sogar die Bienen summen.

Was macht ihr so für POSITIVE Erfahrungen?

Nehme jeden Tag wie er kommt!
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3324
Positiv finde ich dass der Virus uns etwas entschläunigt. Dass die Natur wieder zum durchatmen kommt, dass endlich mal der ständig steigende Reiseverkehr aufgehört hat. (Achtung Negativ: Das ist mir in den letzten Jahren extrem aufgefallen, vor allem kommen Touristen wirklich in Massen, wie diese 12'000 Chinesen letztes Jahr die innerhalb 1 Woche da waren zusätzlich zu den 100'000en die eh schon kommen.)

So gefällt es mir. icon_razz.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.2020 um 16:54.]

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Zugerli1
Dabei seit: 20.03.2016
Beiträge: 362
Das Entschleunigen fällt mir auch auf, nicht nur bei mir, auch bei Anderen und ich wünsche mir, dass sich danach viele auf diese Zeit zurück besinnen und nachher weiterhin einen Gang zurück schalten.

Auch wir verbringen wieder mehr Familienzeit (18, 17) machen wieder Spiele von früher, diskutieren mehr, letzthin machten wir sogar einen Diaabend mit Ferienbildern vor den Kindern, das fanden sie auch noch unterhaltsam, zum Teil kochen wir ab und zu miteinander oder ein Jungendlicher kocht eine Mahlzeit zum ausprobieren.

Da beide „Männer“ Homeoffice machen, sind wir auch zum Zmittag zu dritt und sie zu Hause, was vorübergehend auch noch schön ist.
kaye
Dabei seit: 25.11.2009
Beiträge: 975
Ich sehe im Wald (mit Hund) viele Kinder. Grössere spielen zusammen, bauen eine super schöne Hütte, tagelang. Kleine sind mit der Mutter oder dem Vater und entdecken kleine Dinge am Wegrand, in aller Musse. Das ist so super. Ich sehe Tannenzapfen-Mandalas. Und die meisten Leute sind sehr freundlich.
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5530
Ich bemerke, dass sich die Leute an die Regeln halten. Höchstens Familien sind in Gruppen unterwegs.

Für uns ändert sich soweit nichts. Mein Mann und die Söhne gehen zur Arbeit (Gott sei Dank!!). Da die Söhne nie gross ausgingen am Abend / Wochenende ändert sich da auch nicht viel. Einzig dass gewisse Treffen (1-2x wöchentlich) nicht statt finden.

Unser Jüngster freuts, dass es keine schriftliche LAP gibt. Er ist am Abend jeweils so müde, dass er noch was isst und dann ins Bett geht.
Via
Dabei seit: 06.05.2009
Beiträge: 148
Für uns hat sich nichts geändert. Familienzeit haben wir uns trotz Training / Freizeit der Kinder schon immer genommen. Mindestens eine gemeinsame Mahlzeit täglich war immer schon Pflicht.
Die Nachbarn sehe ich nicht mehr oder weniger als vorher.
Zudem ist man mit einem schwer mehrfachbehinderten Kind immer isoliert - ob mit oder ohne Corona.
Und auch alle anderen Einschränkungen wie keine Veranstaltungen, keine Ferien etc. sind bei uns an der Tagesordnung. Da die meisten Veranstaltungen sowieso nicht rollstuhlgängig sind und unser Kind nicht reisefähig ist, hat sich auch diesbezüglich nichts geändert.
Einkaufen kann ich sowieso kaum, da mein Kind 24h am Tag Betreuung / Pflege braucht.

Einzig, dass nun alle anderen Personen, die nun Einschränkungen in Kauf nehmen müssen, sehen wie es ist, wenn man immer so leben muss, hat sich veränder. Ich hoffe, dass alle diese Personen, die nun sehen wie das ist, wenn man isoliert leben muss, nach Corona etwas mehr daran denken und auf andere Rücksicht nehmen.

Und erstaunlich ist, dass nun plötzlich alle HomeOffice machen dürfen/müssen. Ich suche seit Jahren nach einem HomeOffice-Job. Vielleicht gibt es nach Corona mehr Arbeitgeber, die flexibel genug sind und HomeOffice anbieten.

Das was ihr nun mit Corona erlebt, ist das, was Familien mit behinderten Kinder alltäglich erleben. Auch ohne Corona!
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3324
Positiv ist, dass der Bundesrat endlich etwas mehr gelockert hat, dass auch Restaurants und Bars jetzt bald öffnen dürfen.

Auf was freut ihr euch?

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1053
@goodie
Hoffen wir, das es dabei bleibt und die Regierung dann nicht plötzlich wieder einen Rückzieher macht, weil angeblich doch zugefährlich. Oder die Einschränkung bei den Restaurants so so extrem sind, das man gar keine Lust hat, reinzugehen
Zugerli1
Dabei seit: 20.03.2016
Beiträge: 362
Auch ich freue mich, wieder einmal ins Restaurant zu gehen, bin aber gespannt wie die Restis die Regeln umsetzen und wie so ein Besuch dann sein wird. So werde ich mal abwarten. Freue mich, wenn ich meine Freundinnen wieder einmal sehen kann.
Spargel_2
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 26.10.2007
Beiträge: 1434
Ich hatte eigentlich gar nicht so grosse Einschränkungen. Wir gehen eh nicht so viel weg. Ich habe es viel mehr geschätzt, dass nicht mehr alle so gestresst waren. Man hat sich mehr Zeit genommen und auch die kleinen Sachen wieder wahr genommen.

Wir schlendern oft mal am Samstag durch die Stadt (Luzern) und gehen dann irgendwo ein Apèro trinken.
Jetzt wo es so schönes Wetter ist, würde ich mich darüber freuen.

Allerdings verzichte ich noch ein wenig auf solche Sachen.

Nehme jeden Tag wie er kommt!