Erfahrungen mit Vitamin D Mangel bzw. was dagegen tun?

cip&ciop
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 26.04.2015
Beiträge: 51
Mir ist kürzlich ein Stück eines Zahns abgebrochen, wobei ich Glück im Unglück gehabt und nur eine relativ kleine Plombe bekommen habe. Das Ganze ist aber auf Urlaub passiert und die Zahnärztin hat mir, sofern ich das richtig verstanden habe, erklärt, dass das an einem Vitamin D3 Mangel liegen könnte. Hat hier vielleicht jemand Erfahrungen mit diesem Problem und wenn ja, könnte das hinhauen? Bzw. wenn ja, wie könnte ich dem entgegenwirken? Vielen Dank im Voraus!

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.2018 um 00:31.]
coconutblossom
Dabei seit: 11.04.2018
Beiträge: 42
Hey, das tut mir leid mit deinem Zahn! Aber ja, das ganze kann tatsächlich mit einem Vitamin D Mangel zusammenhängen! Es ist nämlich gar nicht so unwahrscheinlich, dass man an einem leidet. Was man dagegen tun kann, ist Vitamin D Tropfen oder Tabletten zu nehmen. Es gibt ja sogar welche, in Kombination mit Vitamin K2. Die beiden zusammen sorgen nämlich für einen ausgeglichenen Knochenstoffwechsel, also ich stelle mir das so vor, dass sich die beiden Vitamine einfach unterstützen. Ich kenne das Problem nämlich von meiner Mutter, dier an Osteoporose leidet. Sie nimmt Tabletten mit Vitamin D3, K2 und Kalzium. Vielleicht könnte dir das auch helfen? Ich kann sie ja mal fragen, was sie da genau für welche nimmt! Übrigens kann man einen Vitamin D Mangel mittels Blutbild feststellen, das muss aber extra angefordert werden, weil die Untersuchung darauf nicht im herkömmlichen Blutbild vorhanden ist.
Zugerli1
Dabei seit: 20.03.2016
Beiträge: 362
Heutzutags haben leider die Meisten einen Vitamin D Mangel, überdosieren ist fast nicht möglich.
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3324
Ja das hab ich auch und dazu noch eine beginnende Osteoporose. Nehme täglich Vit. D tropfen, schau dass ich viel raus kann und ansonsten bekomm ich das noch gespritzt wenn es immer noch nicht genügt.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
saluti :-)
Dabei seit: 20.03.2012
Beiträge: 42
Ich muss auch Vitamin D nehmen. Habe in Deutschland D3+K2 Tropfen besorgt. Die Apothekerin machte mir etwas Angst wegen Überdosierung von K2 wegen Blutgerinnung. Weiss da jemand etwas darüber? In der Schweiz bekommt man K2 scheinbar nicht ohne Rezept.

Danke und viele Grüsse!

cip&ciop
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 26.04.2015
Beiträge: 51
Vielen Dank für eure Antworten! Das mit meinem Zahn ist zwar halt vor allem im Urlaub etwas nervig gewesen, aber für mich ist es halt eben in diesem Fall noch gut gelaufen und wenn ich die Beiträge von coconutblossom und von goodie so lese, schätze ich mich auf jeden Fall glücklich. Trotzdem klingt für mich natürlich diese von coconutblossom angesprochene Kombination interessant... Was für Tabletten nimmt deine Mutter und braucht man dafür ein Rezept?
coconutblossom
Dabei seit: 11.04.2018
Beiträge: 42
Hey, bitte gerne! Also zu den Tabletten meiner Mutter: Nein, diese bekommt man ohne Rezept in der Apotheke. Ich habe sie nach dem Namen gefragt: Solarvit Osteo heißen sie. Diese Dreier Kombi ist sehr gut für den Knochenstoffwechsel, aber wenn du das genauer wissen möchtest, würde ich dir empfehlen im Internet nach Informationen zu suchen, da ich keine Expertin auf diesem Gebiet bin! Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen! icon_smile.gif
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3324
Vit. D in Tablettenform, da gibt's auch noch die Vigantoletten. icon_redface.gif

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Wale
Dabei seit: 08.06.2015
Beiträge: 54
Die Sonne liefert auf natürliche Art und Weise das wertvolle Vitamin D3, es lohnt sich also, ab und zu möglichst viel nackte Haut der Sonne auszusetzen.
cip&ciop
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 26.04.2015
Beiträge: 51
Vielen Dank für die weiteren Antworten und für die Tipps! Ich werde mich in den kommenden Tagen in der Apotheke nach den Tabletten umschauen. Der Hinweis von Wale macht natürlich ebenfalls Sinn, aber das hängt natürlich auch von den Wetterverhältnissen und der Empfindlichkeit der Haut ab.