Intervallfasten 16/8 mit Schilddrüsenunterfunktion

Zugerli1
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 20.03.2016
Beiträge: 370
@princess

Machst du es persönlich ein paar Mal im Jahr kurze Zeit oder länger?
Zugerli1
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 20.03.2016
Beiträge: 370
@bubble36

Wieso machst du Intervallfasten? Was sind deine Erfahrungen?
princess07
Dabei seit: 21.12.2007
Beiträge: 507
Ich esse seit ca 5 Jahren kein Frühstück mehr und versuche um 18.00 Uhr Znacht zu essen. Dh, ich esse um 12.00 und 18.00 Uhr, dazwischen wenn möglich nichts. Wenn ich aber eingeladen bin, esse ich auch mal Zvieri oder Brunche. Das Soziale darf aus meiner Sicht nicht darunter leiden. Auch am Wochenende frühstücke ich ein- bis zweimal mit meiner Familie.
Dazu mache ich meinen Sport immer am Morgen.
Als ich das begonnen habe hatte ich noch eine Scilddrüsenunterfunktion. Mittlerweile sind meine Werte ohne Medikamente wieder gut! Dh, meine Unterfunktion ist wegicon_smile.gif

Ich muss aber dazu sagen, dass ich nicht nur gefastet habe. Es hat noch mehr dazu gebraucht.
Hier geht es aber ums Intervallfasten. Und das geht mit einer SD-Unterfunktion tiptop!
Universum
Dabei seit: 13.05.2013
Beiträge: 1515
Intervallfasten bringt vieles wieder ins Lot- Blutdruck, Blutzucker, Hormone. Von daher ist es gut möglich, dass auch die SD wieder besser arbeiten kann.

Versprich nichts, wenn Du glücklich bist.
Antworte nicht, wenn Du wütend bist
und triff keine Entscheidungen wenn Du traurig bist.

Autor unbekannt.
princess07
Dabei seit: 21.12.2007
Beiträge: 507
"Universum" schrieb:

Intervallfasten bringt vieles wieder ins Lot- Blutdruck, Blutzucker, Hormone. Von daher ist es gut möglich, dass auch die SD wieder besser arbeiten kann.


Es stimmt, dass es vieles wieder ins Lot bringen kann. Aber versprechen, dass man nur durch Intervallfasten gesund wird, kann man nicht. Da braucht es def mehr dazu icon_wink.gif
Universum
Dabei seit: 13.05.2013
Beiträge: 1515
Gut möglich ist doch noch lange kein Versprechen, nicht?😉
Jeder der will, kann es für sich ausprobieren und dann evaluieren.

Versprich nichts, wenn Du glücklich bist.
Antworte nicht, wenn Du wütend bist
und triff keine Entscheidungen wenn Du traurig bist.

Autor unbekannt.
princess07
Dabei seit: 21.12.2007
Beiträge: 507
@universum:
Das war def kein Versprechen, gebe ich dir recht!icon_redface.gif

Bin im Moment sehr sensibel auf das Thema weil es momentan ein Hype ist und Dinge 'versprochen' werden, die nicht einfach durch Intervallfasten geheilt werden können...
KlaraM
Dabei seit: 01.03.2013
Beiträge: 1770
"princess07" schrieb:

@universum:
Das war def kein Versprechen, gebe ich dir recht!icon_redface.gif

Bin im Moment sehr sensibel auf das Thema weil es momentan ein Hype ist und Dinge 'versprochen' werden, die nicht einfach durch Intervallfasten geheilt werden können...


Nicht nur Intervallfasten ist ein Hype, sondern diverse Diätformen. Manche schrecken nicht mal davor zurück, mehrere gleichzeitig zu befolgen. Wie kann man da noch irgendwie eine Kausalität feststellen? Ich muss das nicht verstehen.
Zugerli1
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 20.03.2016
Beiträge: 370
@princess07
Hast du es wegen der Schilddrüse versucht mit Intervallfasten?

@klaram
Auch ich habe Mühe mit Menschen, die es nur wegen dem „Lifestyle“ machen.

Mich hat es einfach stutzig gemacht, dass es die Naturheilpraktikerin (die sich sonst gut mit der SD und Hormonen allgemein auskennt) nicht gut findet. Inzwischen denke ich, dass sie mir einfach ihre Produkte verkaufen möchte, zum abnehmen, womit ich Mühe habe, hätte sie nicht so eingeschätzt, dies ist aber wieder ein anderes Thema.

Grundsätzlich denke ich, tun Essenspausen dem Körper ja gut!?
princess07
Dabei seit: 21.12.2007
Beiträge: 507
Ja, ich habe es wegen der SD-Unterfunktion gemacht. Ich versuche es hier mal ganz einfach zu erklären:

Leptin ist ein Hormon welches nach dem Essen im Körper ausgeschüttet wird (ähnlich wie Insulin). Die Aktivität der Schilddrüse ist u.a Leptinabhängig. Dh wenig Leptin = Pause für die SD, viel Leptin = SD-Aktivität.
Mit Fasten lernt die SD wieder den Wechsel zwischen Pause und Aktivität. Der ganze Prozess wird auch wieder Leptinempfindlicher. Dh, mit Fasten (Leptin spiegel tief/hoch) kann die SD-Aktivität stimuliert werden.

Die SD-Aktivität ist aber zb auch durch Stress/Infektionen beeinflusst. Darum braucht es mehr als nur zu fasten.