Kinderkrankheit noch im erwachsenen Alter / Nierenreflux

Schnuffel
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 05.01.2020
Beiträge: 5
Hallo zusammen , ich weiß nicht ob ich in diesem Forum richtig bin .
Aber ich versuche es einfach mal ..
Ich hatte als Kind einen beidseitigen Nierenreflux , ich wurde als Baby auch Operiert , und das nicht nur 1 mal .
Leider kam der reflux immer wieder retour und ich hatte ständig Blasenentzündungen .
Irgendwann wurde ich nochmals Operiert und es wahr alles okay.
Mit 21 Jahren musste ich eine Niere trotzdem entfernen .
Da sie keine Funktion mehr hatte .
Ich konnte mit 1 Niere sehr gut leben und bekam auch 2 Kinder .
Ich hatte 10 oder 15 Jahre nie Probleme auch keine Blasenentzündungen nichts.
Bis ich eines Tages eine schwere Nierenbeckenentzündung bekommen habe.
Leider stellte sich raus das der Nierenreflux wieder da ist , bei meiner Niere .
Für die Ärzte ein Rätsel da es als Kind ja schon oft Operiert wurde .
Leider wurde es mit den Blasenentzündungen sehr schlimm , das ich im Jahr sicher 15 Entzündungen hatte!!
Es wahr der Horror .
Ich habe leider immer noch sehr viele Infekte und die Ärzte wollen den reflux nicht mehr operieren .
Da , das Op Risiko zu groß ist und ich nur noch diese Niere habe .
So bin ich leider immer wieder auf Antibiotika angewiesen .
Gibt es jemanden der im Erwachsenen alter auch noch das Problem hat ?
Wo als Kind einen reflux hatte ?
Ich komme leider nicht weiter bei den Ärzten .
Danke im Voraus .
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3312
Uff Schnuffel mach mir keine Angst, meine Tochter wurde mit 8 operiert obwohl das Problem seit der Geburt da war, eine Niere hat nur noch 20% Leistung und die andere 100%, noch geht es, sie hatte keinen Reflux mehr und bis 13 wurde sie jährlich untersucht. Kann das wirklich wieder zu einem Reflux kommen? Das wusste ich nicht. Müssen wir evt nochmals Kontrollen machen lassen? Jetzt ist sie 16 und sie hatte seit 3 Jahren keinen Untersuch mehr gehabt.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Schnuffel
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 05.01.2020
Beiträge: 5
Hallo goodie
Ich weiß leider nicht ob ich die große Ausnahme bin mit dem Nierenreflux ..
Meine Ärzte sind leider auch etwas ratlos wie es weiter geht .
Meine Niere läuft jetzt noch 50 % da mit kann ich bis jetzt gut leben , muss aber jeden Tag min 3 Liter trinken .😱
Ob , ich mal zur Dialyse muss können mir die Ärzte nicht sagen .
Wir werden sehen , was der Verlauf bringt .
Ich denke bei deiner Tochter muss es nicht so kommen wie bei mir .
In der Regel genügt ja die Op und es ist okay .
Aber eine Kontrolle ist sicherlich nie falsch , es genügt ja auch einen Ultraschall .
Und eine Blutuntersuchung wegen dem Krea .
Ich wünsche deiner Tochter alles gute !




[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.2020 um 13:00.]

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.2020 um 13:00.]
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3312
Ohaa du hast nur noch 1 Niere und die hat auch nur eine Kapazität von 50% icon_cry.gif das ist ja voll schlimm.

Ach ja meine Tochter die hatte immer versteckte Nierenbecken Entzündungen. Sie hat noch nie Fieber gehabt und sie hat auch nie was gesagt wenn sie schmerzen hatte. icon_redface.gif

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Schnuffel
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 05.01.2020
Beiträge: 5
Hallo ,
Ja mit den 50% kann ich gut leben , das ist kein Problem .
Habe so , sogar 2 Kinder bekommen !!!
Ja das kenne ich mit den Entzündungen das kommt vom Druck dich den Reflux .
Es kommt halt immer drauf an was es für ein reflux ist , und wie groß der Druck auf die Nieren sind .
Auch da gibt es Unterschiede ,
Liebe Grüße
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3312
Sie hatte einen Reflux 3. grades, ist noch nicht extrem schwerwiegend aber im Normalfall wird er ab da operiert. Mein Kinderarzt hatte aber die Idee mit Antibiotika vorzubeugen und abzuwarten dass er sich auswächst, aber das hat er nicht und ab 4 Jahren wurde die profilaxe abgesetzt und gewartet auf eben Fieber und jährliche Kontrolle. Dann der Schock, plötzlich war eine Niere fast komplett vernarbt und dann gings schnell mit der OP.
Aber es ist wie du schreibst die Niere kann viel ertragen sollte aber bei Dir nicht weiter kaputt gehen, sonst musst du zur Dialyse. Würde für Dich eine Nierenspende auch in Frage kommen? Ich nehme mal an dass es bei Dir weiter geht mit Verschlechterung der Niere und Du keine Ruhe hast.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Schnuffel
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 05.01.2020
Beiträge: 5
hallo ,
Ich hatte als Kind an der linken Niere einen Reflux grad 3 und rechts einen Reflux 5 !
Die Rechte Niere habe ich ja nicht mehr die hatte am Schluss nur noch eine Funktion von 10 % und immer schmerzen .
Die linke Niere hat zum Glück keine Narben und ist mit 50 % sehr stabil .
Ich muss alle 3 Monate zur Kontrolle wie mein Krea wert ist im Blut , und Ultraschall .
Wenn mein Krea wert steigt wird ich nochmals Operiert , aber dann wird die Harnblase entfernt und der Urin wird durch den Bauch abgelassen !!
Ich hoffe das ich noch lange ohne diese Op leben kann .
Ich habe zum Glück super Ärzte die mich gut beraten .
Liebe Grüße