Pille??? Verhütung

nanny72
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1053
Welch Pille ist sicher und gut? Und hat trotzdem wenige nebenwirkung? Sie ist für meine Tochter (18 ). Termin bei der FA deswegen haben wir schon. Wollte mich aber vorab informieren, ob ihr ev erfahrung habt, welche gut ist.

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 01.05.2017 um 13:13.]
Sunny158
Dabei seit: 27.01.2015
Beiträge: 49
Ich denke welche Pille gut ist kann man so pauschal nicht genau sagen. Ein Risiko bringen alle mit sich, dem sollte man sich bewusst sein. Ich würde auf den Termin bei der Ärztin warten, denn die weiß genau, welche Stärke für deine Tochter die Richtige ist.
Wale
Dabei seit: 08.06.2015
Beiträge: 47
Verhütung ohne Antibabypille wäre aus meiner Sicht besser.
Zum Beispiel mit Pariser, diese haben keinerlei gefährliche Nebenwirkungen und bieten gleichzeitig Schutz vor ansteckenden Geschlechtskrankheiten.
Dass hormonelle Verhütungsmittel regelrechte Lustkiller für die Frauen sind, hat sich mittlerweile auch schon herumgesprochen.
LindyJosy
Dabei seit: 19.05.2017
Beiträge: 15
So wirklich gut ist die Pille - Nebenwirkungen - ja nicht. Die Alternative wären Kondome. Vorausgesetzt die werden auch benutzt und richtig benutzt. Ich verhüte mit so einem Personagerät das morgens den Hormonspiegel im Urin bestimmt. Aber ich weiß nicht, ob dass das richtige für ein so junges Mädchen ist.
nanny72
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1053
Mir währe es auch lieber, wenn die verhütung, ohne Pille möglich währe. Aber meine Tochter möchte diese art der verhütung. Denke die pille wird sie zuverlässig einnehmen. Bei der Themperaturmessung oder ähndlichem, kann es sein, das dass dan nicht so zuverlässig gemacht wird. Und spirale wird ja meistens erst nach einer geburt eingesetzt und währe bei ihr ev auch gar nicht möglich. Naja, vermutlich muss sie einfach mal ihre eigene erfahrung mit der pille machen. ☹
Wale
Dabei seit: 08.06.2015
Beiträge: 47
Eine gute und empfehlenswerte Alternative zu Antibabypille und Pariser ist sicher die Kupferspirale. Ihre Wirkungsweise ist genial: Die andauernd freigesetzten Kupferjonen killen die ankommenden Spermien; falls es einem besonders widerstandsfähigen Spermium gelingt zu überleben und die Eizelle zu befruchten, kann sich diese wegen der erwünschten, leichten Entzündung der Gebärmutterschleimhaut nicht einnisten oder langfristig halten und stirbt ab.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.2017 um 10:56.]
fraulein
Dabei seit: 26.10.2003
Beiträge: 1617
Ich habe die Pille nie als Lustkiller empfunden, im Gegenteil: die Sicherheit hat die Lust eher beflügelt.

Dagegen waren für mich Kondome (als alleiniger Schutz) immer eher Lustkiller. Mein 4. Kind ist so ein Gummi-Unfall-Kind (Gottseidank war ein 4. eh geplant - einfach nicht zu dem Zeitpunkt) und ich würde Kondome meinen Kindern niemals als sicheres Verhütungsmittel empfehlen.

Vorteil einer Pille ist ganz sicher auch die Regelmässigkeit der Menstruation. Sie trifft einen nicht unvorbereitet icon_smile.gif

Schlussendlich ist es egal, wozu sich eine junge Frau entscheidet. Wichtig ist in jedem Fall die Zuverlässigkeit darin, das Verhütungsmittel plus ein Kondom anzuwenden.
Sibirien
Dabei seit: 10.06.2017
Beiträge: 2
@ fraulein
Pille und Kondom ist gut für Mädchen. Meine nimmt Maxim/Valette und Präser seit vielen Jahren und hatte noch nie eine böse überraschung. Ich würde sie als sehr aktiv bezeichnen.
LG
dekii1
Dabei seit: 21.03.2018
Beiträge: 31
Und wofür wurde sich entschieden ?

Also wenn es um die Verhütung geht, dann kann man sich am besten beim Frauenarzt informieren.
Der wird einem sehr gut weiterhelfen können.

Ich habe mir zum Verhütungscomputer durchlesen können.
Das werde ich nun versuchen, eine natürliche Art der Verhütung.

Aber natürlich entscheidet jeder für sich.