Was hilft gegen einen aufgeblähten Bauch und Völlegefühl?

coconutblossom
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.04.2018
Beiträge: 62
okay, so ein magenbitter selbermachen wäre vielleicht mal eine option, vielleicht schmeckt das dann mehr nach medizin, als jägermeister. wird das dann irgendwie angesetzt? also vodka mit kräutern einige wochen stehen gelassen? ist das dann wirklich gut für den magen?
kümmel als gewürz finde ich in maßen ganz gut, aber zu intensiv mag ich den auch nicht in den speisen. also bei einem erdäpfelgulasch oder so einem anderen erdäpfeleintopf oder strudel passt er ganz gut, aber ich nutze ihn eher sparsam. diese kümmerlkörner mag ich hingegen gar nicht, ich verwende ihn eigentlich nurmehr gemahlen. aber um eine wirkung zu entfalten, ist das natürlich zu wenig. dass die kapseln neutral sind, ist schon mal eine gute sache, sonst könnte ich sie auch nicht nehmen. die sind ja dann sicherlich auch hochkonzentriert mit dem kümmel, also die positiven eigenschaften sind merklich enthalten. habe sie mir inzwischen eh schon zugelegt und nehme sie jetzt schon seit etwas mehr als einer woche. mein bauch ist tatsächlich viel weniger aufgebläht! treten bei dir auch des öfteren solche oder so ähnliche beschwerden auf?
Semipro
Dabei seit: 11.02.2021
Beiträge: 16
Falls es dich tatsächlich interessiert, schau mal unter Maria Treben Schwedenbitter, davon kannst du dir die Kräutermischung bestellen. Zum Ansetzen hole ich wenn nötig Alkohol aus der Apotheke ... ich würde nicht unbedingt Vodka, eher hochprozentigen Korn nehmen. Mir reicht wie gesagt Gaspan aber auch Nux Vomica Globuli. Das Ölige ist bei mir Magen freundlicher obwohl ich zugeben muss, dass mir mal so ein Kräuterschnaps auf der Alm quasi das Leben gerettet hat icon_biggrin.gif

Ich kombiniere meine Mittelchen und höre im wahrsten Sinne auf mein Bauchgefühl. Nehme also meist was sich anbietet, je nach Bedarf.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht
coconutblossom
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.04.2018
Beiträge: 62
danke für die erklärung, vielleicht werde ich das magenbitter rezept bei gelegenheit einmal ausprobieren. nimmt man das dann täglich? und wieso ist korn beim ensetzen besser als vodka? oder ist das nur eine geschmackssache? inzwischen habe ich aber schon gaspan in verwendung und es geht schon deutlich besser. allerdings achte ich auch bei der ernährung darauf, nicht zu schwer und zu viel auf einmal zu essen. ich finde es gut, dass du kombinierst bzw. dich nach bedarf für ein mittel entscheidest. icon_smile.gif
Semipro
Dabei seit: 11.02.2021
Beiträge: 16
Das hat natürlich keine Allgemeingültigkeit, ich kann nur von mir sprechen. Das mit dem hochprozentigen Alkohol ist einfach Geschmackssache. Du kannst genauso gut in der Apotheke fragen, es geht darum denke ich, den Eigengeschmack zu reduzieren sodass sich die "Blume" der Kräuter und Wurzeln entfaltet. Wenn du darauf keinen Wert legst, kannst du natürlich auch Vodka nehmen.

Definitiv, das Ernährungsthema ist ein eigenes Kapitel, vor allem das lange Kauen, sich generell Zeit nehmen und dabei entspannen. Ich habe leider die Angewohnheit, manchmal im Stehen zu essen. Eigentlich eine komplette Unart. freut mich, dass es dir mit den Ölkapseln gut bzw. besser geht! icon_biggrin.gif Wie lange hast du sie bisher verwendet, und haben sie schnell angeschlagen?

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht
coconutblossom
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.04.2018
Beiträge: 62
achso, darum geht es, also wegen des geschmacks. also ist da korn neutraler? kenne mich da nicht so aus! ja, beim essen muss ich mich insofern auch an der nase nehmen, dass ich mir dafür mehr zeit nehme. ich mag es auch nicht, im stehen so halbherzig zu essen und mache das eigentlich auch nicht. aber dafür habe ich die angewohnheit, neben dem arbeiten am laptop zu essen, also auch völlig unentspannt und beiläufig. seit ich mit blähungen zu kämpfen habe, arbeite ich dran das zu verbessern und mich in ruhe meiner mahlzeit zuzuwenden. ich nehme die kapseln jetzt seit 2-3wochen und ich habe schon am nächsten tag eine verbesserung gespürt und inzwischen geht es eigentlich wieder ganz von den beschwerden her. habe die kapseln aber noch nicht abgesetzt, werde sie noch eine zeit lang einnehmen zur vorbeugung.
magdabern
Dabei seit: 20.07.2021
Beiträge: 43
Manchmal muss man auch gar nichts machen, sondern sich einfach hinlegen
Semipro
Dabei seit: 11.02.2021
Beiträge: 16
Absolut, das ist wohl das Wichtigte, dass man sich beizeiten Ruhe gönnt. Ich denke wie gesagt, es kommt auf mehrere Faktoren an. Ich selber lasse mich intuitiv leiten und entscheide im Moment. Manchmal brauche ich Nux vomica, dann Veratrum oder eben etwas "Grobstofflicheres" wie Gaspan. Meine Hausapotheke bietet da mehrere Optionen.

Einmal war ich mit dem Zug über´s Wochenende auf die Alm unterwegs und hatte nichts dabei, rein gar nichts. Im Zugabteil habe ich mich hingelegt denn ich hatte ein plötzliches Gefühl, mich ansonsten übergeben zu müssen, ist nicht fein sowas in der Zugtoilette.

Auf der Alm gab´s einen Schnaps - der Weg da rauf war leider höchst mühevoll, aber ich wollte das Familien Wochenende nicht verpatzen. Jedenfalls kam ich dadurch super schnell auf die Beine und konnte die verbleibende Zeit sehr genießen! Die Kinder waren glücklich und beim Abstieg hatten wir noch ein Abenteuer im Regen.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht
evamaria
Dabei seit: 20.07.2021
Beiträge: 46
Mir selbst geht es mit Grüntee immer etwas besser.