Was hilft wirklich bei Erkältung? Erfahrungen mit wirksamen Hausmitteln?

coconutblossom
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.04.2018
Beiträge: 42
hallöchen! langsam hab ich genug von der kalten Jahreszeit...irgendwie leidet da die gesundheit darunter... zumindest in meiner family. bei uns zuhause gibt es seit wochen immer wieder schnupfnasen und fiebrige infekte. zum glück war ich als mama noch nicht wirklich betroffen, bis auf leichte halsschmerzen, aber mein mann und meine kinder wechseln sich dabei quasi ab. die hausmittelchen die ich kenne sind eigentlich nur: viieel trinken, lindenblütentee und viel Vitamin C. (ich presse für meine orangen aus) ich bin zwar ein fan von "sanften" kuren, aber irgendwie habe ich das gefühl, das alleine bringt keine gravierende besserung... es zieht sich alles irgendwie! wie handhaben das andere denn? Vielleicht gibt es ja noch ein paar möglichkeiten, wie man die grippalen infekte und erkältungssymptome effektiv bekämpfen kann! was gibt es da für tipps? danke schon mal...
Wirbelsturm
Dabei seit: 10.08.2013
Beiträge: 332
Bei uns hilft unterstützend Umckaloabo und oder Echinacea Tropfen zur Vorbeugung oder auch bei Erkältung

Mir egal ob ich in den Himmel oder in die Hölle komme, ich hab auf beiden Seiten Freunde.

Menschen glauben oft der Mehrheit und nicht der Wahrheit.

Einige Menschen sind nicht Dumm, die haben einfach nur Pech beim Nachdenken
Kermitthefrog
Dabei seit: 13.04.2018
Beiträge: 11
Ist immer schwierig, wenn die ganze Familie krank ist, da kann man den Viren ja nur sehr begrenzt aus dem Weg gehen! Ich denke es kommt auch immer drauf an, ob es jetzt Halsweh ist oder eine verstopfte Nase, unterschiedliche Dinge helfen oft bei unterschiedlichen Sachen. Inhalieren finde ich immer sehr angenehm, bei Halsweh Ingwertee mit Zitrone und Honig (selbst machen mit frischem Ingwer!) Was mir in der Apotheke mal empfohlen wurde, ist Kaloba - das ist was Natürliches und wenn ich es gleich bei den ersten Symptomen einnehme hilft mir das super in Kombination mit viel Ruhe und viel Teeicon_smile.gif Ausruhen ist wichtig, aber ich verstehe dass das immer leichter gesagt als getan ist.
roebi
Dabei seit: 02.01.2002
Beiträge: 453
Hühnersuppe wie sie unsere Eltern, Groseltern etc.. schon gekannt haben und wenn man sie selber macht, kann man so viel machen, dass es auch für mehr als 1 Tag reicht, für die ganze Familie.

und einen Schluck Single Malt Scotch Whisky for dem Schlafengehen...

Das Universum und die Dummheit der Menschen sind grenzenlos, nur beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher! Albert Einstein
EmiliaB
Dabei seit: 09.03.2016
Beiträge: 30
Ich würde euch mal empfehlen öfter die Hände zu waschen. Dann ist zumindest die Gefahr kleiner, sich gegenseitig immer wieder anzustecken.
Dann unternehmt nicht nur etwas gegen eure Erkältung wenn es schon zu spät ist. Schaut auch wenn keiner von euch krank ist auf euer Immunsystem, esst auch dann Gemüse und Obst und trinkt den frisch gepressten Orangensaft.
Wenn dann mal jemand krank ist dann hört nicht gleich auf mit den Maßnahmen sobald keine merkbaren Symptome mehr vorliegen. Lieber mal ein oder zwei Tage länger Erkältungsmittel einnehmen. Dann ist alles weg.
Man kann nicht überall den Gefahren aus dem Weg gehen. Bei der Arbeit oder auf der Straße kann man sich leicht anstecken. Mit einem gestärkten Immunsystem und wenn man sich oft die Hände wäscht, minimiert man zumindest die Gefahr.
coconutblossom
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.04.2018
Beiträge: 42
"Wirbelsturm" schrieb:

Bei uns hilft unterstützend Umckaloabo und oder Echinacea Tropfen zur Vorbeugung oder auch bei Erkältung


danke für den tipp, habe von den tropfen noch nie gehört, werde vielleicht mal in der apotheke fragen! pflanzliches mittel?

"Kermitthefrog" schrieb:
Ich denke es kommt auch immer drauf an, ob es jetzt Halsweh ist oder eine verstopfte Nase, unterschiedliche Dinge helfen oft bei unterschiedlichen Sachen. Inhalieren finde ich immer sehr angenehm, bei Halsweh Ingwertee mit Zitrone und Honig (selbst machen mit frischem Ingwer!) Was mir in der Apotheke mal empfohlen wurde, ist Kaloba - das ist was Natürliches und wenn ich es gleich bei den ersten Symptomen einnehme hilft mir das super in Kombination mit viel Ruhe und viel Teeicon_smile.gif Ausruhen ist wichtig, aber ich verstehe dass das immer leichter gesagt als getan ist.


ja stimmt, da muss man natürlich unterscheiden. aber zum beispiel inhalieren wird dann wohl bei verstopfter nase und bei husten helfen, könnte ich mir vorstellen. habe das mittel lustigerweise vor ein paar tagen auch in der apotheke empfohlen bekommen, als ich was für meien sohn geholt habe, der wieder verschnupft ist. finde es sehr gut, dass es da einen sirup gibt, der süß schmeckt. und ja du sagst es: ruhe ist das a und o, aber echt schwierig!

"roebi" schrieb:
Hühnersuppe wie sie unsere Eltern, Groseltern etc.. schon gekannt haben und wenn man sie selber macht, kann man so viel machen, dass es auch für mehr als 1 Tag reicht, für die ganze Familie.


guter tipp! hühnersuppe soll ja nachweislich bei erkältung helfen. da könnte man auch einen großen topf machen und ein paar portionen einfrieren. ich liebe ja hühnersuppe, die schmeckt so lecker. überhaupt mit nudeln!
coconutblossom
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.04.2018
Beiträge: 42
"EmiliaB" schrieb:

Ich würde euch mal empfehlen öfter die Hände zu waschen. Dann ist zumindest die Gefahr kleiner, sich gegenseitig immer wieder anzustecken.
Dann unternehmt nicht nur etwas gegen eure Erkältung wenn es schon zu spät ist. Schaut auch wenn keiner von euch krank ist auf euer Immunsystem, esst auch dann Gemüse und Obst und trinkt den frisch gepressten Orangensaft.
Wenn dann mal jemand krank ist dann hört nicht gleich auf mit den Maßnahmen sobald keine merkbaren Symptome mehr vorliegen. Lieber mal ein oder zwei Tage länger Erkältungsmittel einnehmen. Dann ist alles weg.
Man kann nicht überall den Gefahren aus dem Weg gehen. Bei der Arbeit oder auf der Straße kann man sich leicht anstecken. Mit einem gestärkten Immunsystem und wenn man sich oft die Hände wäscht, minimiert man zumindest die Gefahr.


du hast recht, händewaschen ist wirklich wichtig. bei uns gibt es nicht viele regeln zunause aber eine unserer wenigen ist, dass zu aller erst händegewaschen wird wenn man bei der haustür hinein kommt. meine kinder sind leider keine obst und gemüsetiger.. da muss ich wirklich dahinter sein und sie dahingehend mehr motivieren...
Wirbelsturm
Dabei seit: 10.08.2013
Beiträge: 332
Ja ist Pflanzlich und wenn Du mehr Infos möchtest, Google hilft weiter

Mir egal ob ich in den Himmel oder in die Hölle komme, ich hab auf beiden Seiten Freunde.

Menschen glauben oft der Mehrheit und nicht der Wahrheit.

Einige Menschen sind nicht Dumm, die haben einfach nur Pech beim Nachdenken
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3310
Nochmals eine Stimme für Echinacea- und/oder Pelargoniumtropfen. Jedenfalls gehört man mit einer Erkältung ins Bett.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Kermitthefrog
Dabei seit: 13.04.2018
Beiträge: 11
Ich finde Hühnersuppe auch wirklich lecker, allerdings können die wenigsten heute noch eine Hühnersuppe zubereiten, die so schmeckt, wie die von Oma - mich eingeschlossenicon_lol.gif Und ja, inhalieren ist ja auf jeden Fall gut. Natürliche Mittel finde ich generell auch gut, lustiger Zufall mit der Apotheke, ich hoffe es hat gut geholfen. Für die Kids ist es super, wenn es nicht nur hilft, sondern auch gut schmeckt icon_biggrin.gif Ich hoffe, dass die ganze Familie mittlerweile wieder wohlauf ist? Bald ist ja auch schon März, da gehen die Temperaturen ja hoffentlich wieder etwas nach oben.