Wie gelingt es euch richtig zu entspannen bei Stress? Eure besten Tipps?

Semipro
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.02.2021
Beiträge: 7
Einen schönen guten Tag zusammen!

Wie geht es euch momentan mit allem?

Ich für meinen Teil bin seit einer Weile richtig gestresst.

Obwohl ich meist aus dem Home-Office arbeite, kommt mir vor, dass ich nichts mehr richtig gebacken kriege.

Allein der Haushalt macht mir zu schaffen. Das Arbeitsvolumen steigt ins Überdimensionale. Die Nachbarn nerven. (Eine frisch pensionierte Nachbarin hat begonnen mit dem Akkordeon zu spielen und das mit täglichen Übungseinheiten. Mehrmals. Uff!!!)

Was sich bei mir an Stress ansammelt, macht sich mittlerweile im Körper spürbar. Muskelanspannung zum an die Wände gehen. Ich bin komplett erschöpft und mir kommt vor, gleich nach dem Aufstehen habe ich den ersten Schwächeanfall.

Was tun?

Eure Meinung ist gefragt!

Danke!

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht

wir.muellers
Dabei seit: 25.01.2021
Beiträge: 6
Hallo icon_smile.gif

Ich kenne dieses Gefühl nur zu gut. Es kommt einem alles so vor als würde es einem die letzten Kräfte rauben.

Du musst einfach mal einen Tag für dich einlegen. Ganz bewusst auf deinen Körper hören und versuchen alles andere zu vergessen.

Bei mir hilft meditieren immer. Ich weiß, das ist zurzeit auch irgendwie im Trend und alle reden darüber. Aber probiere es mal aus es hat mir wirklich geholfen.
Sonst hilft es mir auch immer mich auf eine Akupunkturmatte zu legen.
Meine neuste Errungenschaft ist eine Rotlichtlampe. Das hilft mir total beim entspannen meiner Muskeln. Ich hab hier einen guten Test gefunden: https://www.elternbook.de/rotlichtlampe-test/#Was_genau_ist_eine_Rotlichtlampe Kannst du dir ja vllt mal anschauen icon_smile.gif

Schönen Sonntag noch icon_smile.gif

"Die Kinder sind das Gewissen der Eltern."
Theodor Toeche-Mittler
EmiliaB
Dabei seit: 09.03.2016
Beiträge: 30
Ich würde auch sagen, nimm dir Zeit für dich. Ich würde da nicht einen Tag nehmen, sondern eher die Zeit auf die Woche aufteilen. Jeden Tag eine Stunde für dich. Da machst du dann die Sachen, die dir Spaß machen, dir einen Ausgleich verschaffen, dich aufbauen.
Wenn es dir nach dem Aufstehen schlecht geht und du da down bist, geh gleich eine Runde spazieren, mach ein paar Übungen zu Hause, bring alles in Schwung.
Du musst halt was finden was dir gut tut. Auch wenn das für andere eventuell nichts ist, Hautsache es hilft dir.
Vielleicht achtest du auch ein wenig mehr auf deine Ernährung. Da kann man meist auch seinen Körper was Gutes tun. Als Ergänzung dann vielleicht einen Tee. Da gibt es bestimmt auch Sorten die Beleben und Energie geben. Vielleicht findest du ja einen Tee mit Rosenwurz. Der ist recht belebend und erhöht die Energie.
Semipro
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.02.2021
Beiträge: 7
Oh, vielen Dank für euren Rat!

Ich konnte mich in den letzten Tagen leider immer weniger aufraffen. Aber ja, ich weiß schon, wie wichtig es wäre mich zusammen zu nehmen, speziell in Momenten, wo ich mich am elendsten fühle. Nur falle ich dann in eine Lethargie des Selbstmitleides sozusagen.

Wie wirkt denn Rosenwurz wenn ich fragen darf?

Eine Akupunkturmatte wäre der Hit. Wo gibt es das?

Eine Rotlichtlampe habe ich sage und schreibe in ständiger Anwendung am Schreibtisch bei den Beinen, scheint aber durch die Glasplatte durch. Damit wirke ich dem Blaulicht vom Bildschirm entgegen. Und tatsächlich bin ich wenigstens bei der Arbeit dadurch viel konzentrierter.

Ansonsten mache ich noch Atem-therapeutische Übungen. Zum Meditieren fehlt mir derzeit einfach die Ruhe.

Ich freue mich auf den Frühling, denn draußen fällt mir das leichter. Nur noch die Übergangszeit überstehen icon_smile.gif

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht
EmiliaB
Dabei seit: 09.03.2016
Beiträge: 30
Sicher ist es schwer aber da musst du durch. Nimm deine Kraft zusammen und mach was. Gerade in den Momenten hilft es dann eben viel etwas zu unternehmen.
Rosenwurz erhöht die Energie und entspannt aber. Also ist nicht so, dass man dann unter Strom steht. Rosenwurz soll auch gesamtgesehen den Umgang mit Stress verändern. Man soll nach einer regelmäßigen Einnahme anders mit Stress umgehen. Man macht sich dann den Stress nicht mehr selbst bzw. fällt dann eben noch mehr in ein Loch. Meines Wissens gibt es da Tee mit Rosenwurz oder auch Tropfen wie Vitango. Die Tropfen haben natürlich den Vorteil, sie haben eine höhere Dosierung. Wenn du lieber den Tee nimmst dann achte darauf, dass es jetzt nicht der normale Beuteltee aus dem Supermarkt ist. Da ist dann nur eine sehr geringe Dosis drinnen. Ist generell so bei den Beuteltees. Beides zusammen geht natürlich auch.

Denke die Matte gibts auch in Sportgeschäften. Vielleicht auch bei Yogastudios. Aber sicherlich im Internet.

Dir muss das alles passen. Wenn du lieber Atemübungen machst als zu meditieren, ist das auch gut. Hauptsache es bringt dir etwas.
Wichtig ist halt echt was zu unternehmen, sich nicht unterkriegen lassen. Ja, da gehört bestimmt viel Kraft dazu, aber man kann das wieder in den Griff bekommen. Drücke dir jedenfalls fest die Daumen und wenn du noch was brauchst, lass es uns wissen.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.2021 um 11:15.]
dominostein
Dabei seit: 15.10.2009
Beiträge: 30
Hast du Kinder und wie alt sind diese? Und einen Partner/Ehemann? Vielleicht könntest du ihnen einen Teil der Haushaltarbeiten abgeben/Ämtli verteilen?
Oder wenn es finanziell drin liegt, ab und zu eine Putzfrau leisten?

Was mir immer hilft, mich am Sonntag auf die nächste Woche vorzubereiten. Aufzuschreiben, was ich alles machen möchte/will/muss. In meinem "Wochenplan" schreibe ich mir dann auch alle Termine fix ein. Und dann ganz wichtig, schaue ich gut, wo ich mir auch Zeit nur für mich "stehlen" kann und plane diese dann wirklich ein wie einen Termin. Sei es für Sport/Handarbeiten/Auswärts Kaffee usw. So kann ich mich neben der beruflichen Arbeit/Hausarbeit immer wieder auf etwas freuen! Und das ist für mich der beste Stress-Killer. Diese Auszeiten für mich mache ich auch oft unter dem Tag, dafür mache ich dann halt am Abend noch Haushalt etc.

Klappt auch bei mir nicht immer, dass ich dann alles so läuft wie geplant, aber mit der Zeit lernt man ein wenig die Zeit besser einteilen und sehen, wo es noch Luft für mich hat! Liebe Grüsse
cyberthumbhutani03
Dabei seit: 23.02.2021
Beiträge: 1
Gelöscht
Semipro
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.02.2021
Beiträge: 7
"EmiliaB" schrieb:

Man macht sich dann den Stress nicht mehr selbst bzw. fällt dann eben noch mehr in ein Loch. Meines Wissens gibt es da Tee mit Rosenwurz oder auch Tropfen wie Vitango. Die Tropfen haben natürlich den Vorteil, sie haben eine höhere Dosierung. Wenn du lieber den Tee nimmst dann achte darauf, dass es jetzt nicht der normale Beuteltee aus dem Supermarkt ist. Da ist dann nur eine sehr geringe Dosis drinnen. Ist generell so bei den Beuteltees. Beides zusammen geht natürlich auch.


Vielen Dank EmiliaB, es geht mir etwas besser, nachdem der Frühling an die Tür klopft icon_smile.gif

Ich habe mal nachgesehen und bin grade ein wenig verwirrt: welche Tropfen meintest du genau? Bei Vitango steht Rosenwurz, aber das sind Fimtabletten. Meintest du die? Hast du diese schon mal genommen?

Ich hoffe meine Fragerei ist nicht allzu lästig. Ich möchte nur sicher gehen. Damit ich mich nicht da auch noch verzettle icon_smile.gif

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht
Semipro
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.02.2021
Beiträge: 7
"dominostein" schrieb:

Hast du Kinder und wie alt sind diese? Und einen Partner/Ehemann? Vielleicht könntest du ihnen einen Teil der Haushaltarbeiten abgeben/Ämtli verteilen?
Oder wenn es finanziell drin liegt, ab und zu eine Putzfrau leisten?

Was mir immer hilft, mich am Sonntag auf die nächste Woche vorzubereiten. Aufzuschreiben, was ich alles machen möchte/will/muss. In meinem "Wochenplan" schreibe ich mir dann auch alle Termine fix ein. Und dann ganz wichtig, schaue ich gut, wo ich mir auch Zeit nur für mich "stehlen" kann und plane diese dann wirklich ein wie einen Termin. Sei es für Sport/Handarbeiten/Auswärts Kaffee usw. So kann ich mich neben der beruflichen Arbeit/Hausarbeit immer wieder auf etwas freuen! Und das ist für mich der beste Stress-Killer. Diese Auszeiten für mich mache ich auch oft unter dem Tag, dafür mache ich dann halt am Abend noch Haushalt etc.

Klappt auch bei mir nicht immer, dass ich dann alles so läuft wie geplant, aber mit der Zeit lernt man ein wenig die Zeit besser einteilen und sehen, wo es noch Luft für mich hat! Liebe Grüsse


Wie recht du hast @dominostein, das werde ich dir nachmachen, mit der Liste am Sonntag! Auszeiten sind so wichtig!

Ich habe zwei Söhne, wobei der Ältere schon studiert und der Jüngere lebt noch bei mir ist ein Teenager. Der hat zur Zeit auch Mühe mit den Maßnahmen umzugehen. Ich verstehe ihn und ich mache mir Sorgen. Es gibt so tragische Geschichten, ich habe von einem 15 Jährigen Mädchen gelesen, das sich das Leben genommen hat wegen allem. Ich denke, das ist auch ein Belastungsfaktor, diese Dinge. Von meinem Mann lebe ich seit etwa 10 Jahren getrennt. Die Kommunikation ist eher kurz und knapp zwischen uns. Mein Älterer ist häufiger bei ihm und seiner Lebensgefährtin.

Eine Putzfee hätte ich sehr gerne, denn mit unserer Hündin kommt da schon was zusammen. Naja, ich lebe aber eher auf Sparflamme, nachdem mein kleiner Laden nun schon lange nicht mehr geht (war nun seit Dezember fast nur geschlossen). Das ist auch schwierig genug. Aber: Ich denke, es hat wohl alles einen Sinn.

Dir auch alles Liebe, Danke für deine Worte!


Wege entstehen dadurch, dass man sie geht