Einkauf bei LeShop und Coop@home

goodie
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3282
Gibts hier welche die ihre Einkäufe regelmässig per Onlineshop ordern? Wie läuft das ab? Was für Vorteile seht ihr darin? Wie ist es mit TK Produkten? Hab gesehen dass wir mittlerweile beim LeShop fast täglich beliefert werden, morgens mit der Päcklipost und es gibt auch ab und zu eine Abendzustellung.
Bis jetzt habe ich noch nie online bestellt. Aber ich ertappe mich soo oft, dass ich einfach Sachen einkaufe weil ichs grad sehe oder denke ach das könnt ich auch noch gleich mitnehmen. Obwohl ich immer eine Einkaufsliste schreibe, kommt immer wieder Zeugs mit das ich schlussendlich einfach nicht brauche.
Könnt ihr mir ein bisschen berichten wie ihr das so macht?

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.2015 um 23:45.]

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
RenaW
Dabei seit: 06.10.2005
Beiträge: 1792
Ich hab auch noch nie bei LeShop oder Coop@home bestellt. Solange ich kann und Zeit habe, gehe ich gerne direkt in den Laden einkaufen. Vielleicht bin ich aber irgendwann mal froh, wenn ich da bestellen kann.

Ich kaufe manchmal auch andere Sachen ein als ich aufgeschrieben habe, gerade beim Essen. Da schreib ich manchmal was auf und entscheide mich dann im Laden um, weil ich was sehe wo Aktion ist oder weil mir was anderes besser passt. Dafür lass ich dann das wo ich aufgeschrieben habe aber da. Es kommt selten mal vor, das ich mehr kaufe als aufgeschrieben oder sogenannte Fehlkäufe tätige. Kommt aber etwas auf die Grösse vom sonstigen Einkauf an: ich habe mal vor Jahren ein Limit gesetzt, wieviel ich pro Woche ausgebe. Je nachdem was ich alles brauche (Lebensmittel, Haushaltartikel wie Waschpulver usw., Toilettenartikel), da überlege ich mir dann teilweise schon 2x ob ich jetzt was zusätzlich kaufe oder nicht. Da ist es mir dann schon wichtiger, das ich gesunde Lebensmittel zu Hause habe, als das Produkt wo mich gard "anspringt".



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.2015 um 07:04.]
second2
Dabei seit: 01.06.2012
Beiträge: 815
Ich kaufe durchschnittlich jede 2. Woche gross beim Shop ein, also für über 200.-, dann sind auch die Lieferungskosten niedrig.

Die Aktionen beim Shop sind meistens 2 Wochen gültig. Da kann ich immer davon profitieren. Ich habe eine Liste mit Dingen, die ich jedesmal kaufe (6-er-Pack Getränke, Milch, usw.). Dann schaue ich die Aktionen durch und mache eine Liste wo ich die Dinge kaufe, die ich regelmässig gebrauche (also z.B. Teigwaren, usw.). Und dann mache ich eine Liste, auf die ich regelmässig während der 2 Wochen draufschreibe, wenn ich etwas brauche (also wie eine normale Einkaufsliste).

Mit diesen 3 Listen mache ich schlussendlich meinen Einkauf.

So kaufe ich immer gewisse Dinge billiger auf Reserve (Aktionen), lasse mir die grossen und schweren Dinge wie Getränke vors Haus liefern und komplettiere eben die Lieferung mit dem, was ich sonst so brauche.

-
goodie
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3282
Manchmal kann ich mich wirklich super beherrschen, aber ich geb zuviel Geld fürs Essen aus. Darum dachte ich vielleicht ists besser wenn ich wenigstens den Grosseinkauf bei LeShop ordere, weil für kleinigkeiten die ich sofort brauche hol ich die Sachen in unserem Dorfcoop.

Ah oke auch hier gehts nicht ohne Einkaufsliste, sonst ist man sicher ellenlange am bestellen. Und wie bezahlt ihr vorzugsweise? Per Einzahlungsschein oder PostFinance Card oder KK?

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
second2
Dabei seit: 01.06.2012
Beiträge: 815
Per Kreditkarte

-
lirumlarum122
Dabei seit: 18.09.2013
Beiträge: 205
Früchte, Gemüse, Fleisch will ich halt sehen, bevor ich es kaufe. Tomate ist nun mal nicht gleich Tomate. Für den Rest lohnt es sich nicht. Unser Haushalt ist zu klein, so ab 4 Leuten würde ich es machen.
RenaW
Dabei seit: 06.10.2005
Beiträge: 1792
lirumlarum, mir geht es eben auch so, mit dem Produkten sehen wollen auch so. Der zweite Punkt ist, manchmal fällt mir gar nicht recht ein was ich kochen will und mach nur ein Fragezeichen auf den Einkaufszettel, da bin ich froh, durch den Laden gehen zu können.

Goodie, ich hab mir eine Limite gesetzt wieviel ich ausgebe für den Wocheneinkauf. Ausserdem schreib ich auf der Einkaufsliste hinter die Produkte den Betrag hin wo ich pro Produkt ausgeben will. Ich weiss von vielen Produkten den Preis schon auswändig, schreib Menge und genauen Preis auf, von anderen Sachen schreib ich einfach einen Schätz-Betrag ein, wo ich in etwa weiss von der Menge her wieviel ich brauch (z.b. Gemüse Fr. 30.-- oder Fleisch Fr. 25.--). Ich halte mich dann so gut es geht auch daran. Es macht ja dann auch nichts wenn das Gemüse nicht ganz so viel kostet wie aufgeschrieben, dafür das Fleisch etwas teurer war.
Ich weiss, meine Einkaufsweise tönt sehr speziell. Nur habe ich mir eben eine Methode gesucht, um mein Budget im Griff zu haben.
KlaraM
Dabei seit: 01.03.2013
Beiträge: 1770
Ich kaufe sehr regelmässig bei coop@home ein, im Schnitt dreimal pro Monat würde ich sagen. IdR mache ich so den Wocheneinkauf. Dies seit 2002. Damals hatten wir ein Jahr lang kein Auto, 2 kleine Kinder und wohnten im 5. Stock. Der Lift fiel ausserdem öfters mal aus…

Leshop auch ab und zu, aber selten. Mich nerven das grosse Liefer-Zeitfenster und überhaupt.

Ich bezahle immer mit Kreditkarte. Die Lieferung bezahle ich mit Superpunkten. Mit den Produkten bin ich eigentlich immer zufrieden und die Auswahl ist grösser als in unserem lokalen Coop. Ich bestelle auch Getränke und gebe die leeren Pet-Flaschen mit.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.2015 um 12:48.]
goodie
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3282
Ein Weilchen hatte ich das gut im Griff aber im Moment komme ich eben auf keinen grünen Zweig. Meine Teenies essen mir auch fast die Haare vom Kopf und wir haben das mit dem Taschengeld auch noch nicht wirklich gut gelöst und wie viel sie für Klamotten brauchen oder Kosmetik usw. Es ist ja nicht so dass ich wenig im Monat zur Verfügung habe, es müsste eigentlich reichen.

Ich werde den nächsten Einkauf wirklich mal über LeShop probieren. Wenn man es sich am Donnerstag liefern lässt bekommt man sogar die 2x Punkte.

Frische Produkte werde ich wahrscheinlich auch eher im Laden holen, aber ich finde es gut dass du dir ein Limit steckst, werde ich auch so machen und auch mit den Einkaufslisten, das finde ich auch eine gute Idee. Danke viel mal.

Ohh danke für deinen Beitrag KlaraM, wollte grad eben noch fragen ob jemand auch bei Coop@home bestellt, weil wir eben auch viel von dort haben. Die ganzen Getränke oder auch mal einen Wein oder Barilla-Produkte.
Kreditkarte hab ich halt eine Prepaid, aber das ist ja kein Problem da lade ich die vorher auf.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi