Meine gewaschene Wäsche riecht einfach nicht gut

hoppla
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 06.02.2006
Beiträge: 558
Schon seit langem versuche ich es hinzukriegen, dass meine frisch gewaschene Wäsche fein riecht.... erfolglos. Ich wasche mit Flüssigwaschmittel Persil oder Ariel, was ich gerade in der Aktion kriege. Wir haben einen Secomat, aber wenns irgendwie geht, hänge ich draussen. Normalerweise wasche ich 40 Grad, aber eben wegen dem Problem mit dem Geruch habe ich angefangen, gelegentlich höhere Temperaturen zu waschen, einmal sogar eine 95 Grad bei leerer Trommel, aber es hat auch nicht genützt. Teilweise "müffelt" die Wäsche richtig, meistens riecht sie einfach gar nicht, aber auf jeden Fall nicht frisch gewaschen. Weichspüler möchte ich eigentlich nicht verwenden, der bleibt doch in der Wäsche hängen, oder? Wir haben Allergiker in der Familie. Kenn jemand das Problem und konnte es lösen? Danke für eure Hilfe.
jumpy
Dabei seit: 03.11.2007
Beiträge: 21
Das Problem kenne ich auch. Wenn ich nach der letzten Wäsche nicht sofort den Filter rausschraube und das Restwasser entleere (fast 1 Liter), fängt die Maschine (Miele!) nach 1 - 2 Tagen an zu müffeln. Ich finde es ärgerlich, dass eine so teure Maschine keine bessere Lösung für dieses Problem bietet und man das Wasser jedesmal so mühsam ablassen muss (vielleicht sind ja die neueren Geräte besser, meine ist jetzt ca. 12 J). Ich kann mich nicht erinnern, dass bei den Geräten, die ich in den Mietwohnungen hatte, jeweils Wasser auslief, wenn man den Filter aufgeschraubt hat.
Es gibt auch so Maschinenpflege-Produkte, die man in der leeren Waschmaschine verwendet, vielleicht hat aber noch jemand einen billigeren Tipp.
glitzerfee2
Dabei seit: 26.03.2004
Beiträge: 313
Kann es sein, dass du die Wäsche noch feucht abnimmst oder zu nass bügelst? Seit ich mich darauf achte riiecht meine Wäsche auch frisch.
jacqueline sommer
Dabei seit: 30.06.2002
Beiträge: 1113
Ich habe auch ab und zu das Gefühl, dass die Wäsche anderer intensiver riecht. Weichspüler verwende ich eben auch keinen. Und ich denke, ein bisschen hat es auch damit zu tun, dass man sich an den Geschmack gewöhnt und es selber nicht mehr so stark wahrnimmt (wie das auch mit Parfum passiert, wenn man längere Zeit das gleiche verwendet).

Kürzlich stand ich beim Einkaufen neben einer Dame, die hatte auch frische Wäsche an, es duftete enorm nach Waschpulver oder wahrscheinlich eher nach Weichspüler. Ich fand das dann aber extrem penetrant. Natürlich sollte die Wäsche frisch sein, aber nach Waschmittel duften möchte ich ehrlich gesagt nicht.

Müffeln sollte die Wäsche natürlich auf keinen Fall. Hast du denn eine eigene Waschmaschine? Ich habe seit eh und je Miele, Wasche alle Temperaturen, am meisten 40 oder 60°, hie und da mache ich eine 90°-Wäsche. Also ich hatte bei meiner Maschine noch nie das Problem, dass sie müffelte. Die erste habe ich vor gut einem Jahr nach fast 20 Jahren (reperaturfrei!) ersetzt. Die neue Maschine dosiert Waschmittel selber, braucht entsprechend weniger und müffelt trotzdem nicht. Ich gebe bei tiefen Temperaturen oftmals von der Jemako Reinigungspaste (auf Gallseifenbasis) wenig dazu.

Wenn du normalerweise alles nur 40° wäschst, dann würde ich auf jeden Fall mindestens 1 x monatlich eine höhere Temperatur wählen. Und hie und da wäre eine Maschinenreinigung sicher sinnvoll, z.B. damit:

https://www4.miele.de/b2c_tp/catalog/setCurrentItem/(citemarea=503FA8A0FD03C2D0E10080000AB5C9E0&uiarea=7&citem=503FA8A0FD03C2D0E10080000AB5C9E04E60562FE7391410E10080000AB5DD99&carea=503FA8A0FD03C2D0E10080000AB5C9E0&ctype=areaDetails&layout=6_5_89_23_75_24_91_10_64_26_9&next=seeItem)/.do


Weiter habe ich beim Googeln auf die Schnelle das hier gefunden:

"Wenn Wäsche muffig riecht, dann sind Bakterien schuld, die sich zu stark vermehrt haben. Das liegt sehr oft daran, dass nnur noch mit 40 Grad gewaschen wird. Nicht alle Bakterien werden bei 40 abgetötet.

Des Weiteren bilden sich über die Zeit auch Waschmittelablagerung.

Da die Wäsche schon muffig riecht, ist es wohl langsam Zeit die Waschmaschine mal so richtig zu reinigen. Schaue in und hinter die Gummidichtung - ist dort so ein schmieriger Belag - wenn ja dann, die Gummidichtung in allen Falten gut reinigen oder mit einem speziellen Maschinenreiniger wischen. Aus Erfahrung - nehme lieber einen richtigen Maschinenreiniger.

Des Weiteren schaue Dir mal die Waschmittelschublade an - nehme diese auch mal raus und schau auch dort nach. Vermutlich wirst du den gleichen Belag wie in und hinter der Gummidichtung vorfinden. Schublade in dem Reinger einweichen und dann sauber wischen.

Vergesse nicht das Flußensieb zu reinigen.

Erst dann den Maschinenreiniger in die Maschine füllen. Am besten über die Waschmittelschublade, damit es im Rohr auch einen Reinigungseffekt gibt. Dann die Maschine (ohne Wäsche) mit 90 Grad laufen lassen (kein Sparprogramm). Ich spüle dann immer noch mal mit 60 Grad nach.

Wenn Du das nächste mal wäscht, dann sollte es nicht mehr muffig riechen.

Noch ein paar Tipp´s - Maschine und Waschmittelschublade nach dem Waschen offen lassen. Somit trocknet die Maschine ab und Du verhinderst bzw. erschwerst den Bakterien sich wieder stark zu vermehrt. Ruhig mal die Wäsche mit 90 Grad Waschen - das verhindert ebenfalls das die Bakterien sich wieder so stark vermehren. Gummidichung regelmäßig reinigen."






Balaine
Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 1475
Meine Waschmaschine ist seit Monaten defekt, sie heizt nicht mehr. So kann ich nicht mehr heisser als rund 50° waschen (heisses Wasser aus der Leitung oben reinkippen, 5-10L).

Gegen den Müffelgeruch gebe ich etwas Eukalyptusoel in den Waschgang. Dieses Oel killt auch Staubmilben. In Australien ist es weit verbreitet als Universalmittel im Haushalt. Gegen Flecken, Staubmilben etc.

Die Wäsche riecht nun frisch, aber nicht penetrant.

ich bin ein Star, holt mich hier raus!
hoppla
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 06.02.2006
Beiträge: 558
Vielen Dank für eure Tips. Gestern habe ich die Maschine nochmal ganz genau angeschaut, sie ist wirklich sauber (wir sind vor drei Monaten hier eingezogen). Ich habe dann noch bei der Infonummer von VZug angerufen und dort hatten sie auch noch einen guten Tip: Man solle nicht immer nur Flüssigwaschmittel benutzen. Dieses gebe einen "Film" auf die Maschine, der vor allem bei 40 Grad nicht ganz weggehe und dort könne sich auch Schimmel bilden. Zwischendurch unbedingt höhere Temperaturen und unbedingt gelegentlich Pulverwaschmittel. ich habe dann mit Pulver gewaschen und ... hmmmmicon_smile.gif. Ich war wie ein "Junkie" beim Aufhängen, ich habe an jedem Wäschestück zuerst geschnüffelt. leider hat die Wäsche den frischen Duft verloren, ich vermute durch den Secomat. Aber wenigstens müffelt sie nicht, sie riecht einfach neutral.
Tina75
Dabei seit: 25.09.2004
Beiträge: 1
genau ! Diesen Tipp wollte ich Dir grad auch geben !
Wir hatten genau dasselbe Problem. Eine teure Maschine (Miele), aber viel Restwasser und Müffelgeruch. Hätte sie fast schon aus dem Haus geworfen - so hässig war ich...

hab dann den MOnteur kommen lassen und er hat alles aufgeschraubt. Innen hatte es in den Schläuchen jede Menge stinkige Ablagerungen vom Flüssigwaschmittel ! Es war echt eklig !!!

Er gab mir dann den Rat nur noch Pulverwaschmittel zu verwenden - und wenn Flüssig - dann nur direkt in die Maschine (mit diesem runden Plastikteil)

minimum einmal monatlich eine 95er Wäsche laufen lassen.

und seitdem habe ich Ruhe !
Blaskowisz
Dabei seit: 03.12.2019
Beiträge: 0
Das Problem könnten auch die Rohre sein. Ich würde Sie nicht aufhalten und einen Spezialisten rufen https://rohr-service24.ch/ damit er das Problem löst. Vielleicht braucht es Ersatz - seien Sie aufmerksam!