Altersunterschied der Geschwistern

Schneewittchen
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 15.04.2013
Beiträge: 28
Mein kleiner Junge ist bald 1 Jahr alt und langsam aber sicher ist ein Wunsch nach einem 2. Kind da. Wie gross oder klein sollte der Altersunterschied sein? Ich bin hin und her gerissen, zu früh oder nicht?

Lebe und Liebe!
RenaW
Dabei seit: 06.10.2005
Beiträge: 1792
Unsere beiden Mädchen sind 6 Jahre auseinander. Für uns stimmt es so. Nur 1 oder 2 Jahre wären uns uns zu wenig gewesen. Die beiden verstehen sich gut, auch mit der Freizeitgestaltung ist es immer gut gelaufen. Wir sind z.B. in den Europapark als die Kleine ein halbes Jahr alt war. Mein Mann ist dann mit der Grossen auf die wilden Bahnen wo ich eh nicht drauf gehe und ich habe mich um die Kleine gekümmert in der Zeit. Wir haben bei solchen Unternehmungen nie ein Problem gehabt, weil sie so viel auseinander waren, mit genug Rücksicht und Fantasie geht das schon.
Ob sich Kinder verstehen oder nicht, hängt meiner Meinung vom Charakter ab und nicht vom Alterunterschied.
Meine beiden Mädchen können recht gut miteinander was machen, beide haben aber zum Glück Freunde in ihrem Alter, so das diesbezüglich der Altersunterschied keine Rolle spielt.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.2013 um 12:25.]
Chiquilla
Dabei seit: 24.11.2003
Beiträge: 158
ich glaube da gibt es keine Patentlösung. Wir haben einen kleinen Altersunterschied von 1.5 Jahren und fanden das perfekt aber es muss für jede Familie stimmen und kann so gar nicht beantwortet werden.

Wenn du dich nun dafür bereit fühlst, dann könnte der richtige Moment gekommen sein icon_wink.gif

la SENCILLEZ es la forma de la verdadera GRANDEZA
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3282
3 Jahre unterschied, lange gings gut und jetzt zanken sie sich ganz schlimm. Ich dachte das wäre der perfekte Altersunterschied, wobei ich denke bei meinen beiden Gören hätte auch ein kleinerer keinen Unterschied gemacht. Ich hoffe wirklich, dass es noch etwas bessert.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
linlar*
Dabei seit: 01.11.2007
Beiträge: 982
Es gibt den idealen Altersunterschied nicht allgemeingültig, sondern nur für die einzelne Familie!

Man kann höchstens Vor- und Nachteile eines grösseren/kleineren Abstandes aufzählen.

Unsere Zwei sind 27 Monate auseinander. Ich habe eine 15 Monate ältere Schwester und einen 8 Jahre jüngeren Bruder. Deshalb wollte ich eigentlich nicht mehr als 2 Jahre Abstand zwischen den Kindern. Im Nachhinein (sie sind jetzt 12 1/2 (Mädchen) und 10 (Junge)) kann ich die folgenden Vor- /Nachteile sehen:

grösster Vorteil: Sie konnten immer gut zusammen spielen, natürlich gibt's auch mal Krach, aber im Grossen und Ganzen verstehen sie sich immer noch prächtig (wird nun vielleicht ändern, wenn die Grosse in die Oberstufe kommt... wobei ich hoffe nicht)

ein eventueller Nachteil: Der Kleine durfte viel länger "klein" sein, die Grosse war halt schon mit 2 Jahren "Die Grosse". 2Jährige brauchen teilweise sehr viel Energie, kann streng werden mit 2 Kleinen, dies wäre evtl. mit Abstand von 3-4 Jahren "besser".

Weitere Vorteile: Man kann das Meiste von Anfang an zusammen machen, Kids haben auch sehr lange die gleichen Interessen. Bei grossen Abständen und mehreren Kids muss man dann vielleicht gleichzeitig Kleinkind, Teenager und Schulkind berücksichtigen.

Das grosse "ABER": Es kommt immer auch sehr auf die Familienkonstellation drauf an, Geschlecht, wieviele Geschwister etc.

Manchmal denke ich, wenn unsere einen grösseren Abstand gehabt hätten, hätte ich bei beiden die Baby-/Kleinkindzeit, die ja so schnell vorbei ist und so intensiv ist, mehr geniessen können.

Gut jedoch, dass man halt nicht wirklich genau planen kann. Kinder sind ein Geschenk, sie kommen zu uns "wann und wie sie wollen" icon_wink.gif

Viel Erfolg bei der Familienplanung!

Leben und leben lassen
linlar*
Dabei seit: 01.11.2007
Beiträge: 982
@Linda-Priska
Eben genau, für euch stimmt es so (Beispiel Europapark). Für uns war es jetzt cool, dass wir alles zusammen machen konnten. Für jede Familie ist der "ideale Abstand" verschieden!

@goodie
Unsere können auch ganz schön zanken. Dies aber vor allem während dem (Schul-)Alltag. In den Ferien sind sie ein Herz und eine Seele (bisher) icon_smile.gif

Leben und leben lassen
Blue64
Dabei seit: 20.08.2003
Beiträge: 1456
"Sonnenschein" schrieb:

Wie gross oder klein sollte der Altersunterschied sein?


Gibt es da eine Norm??

Für meinen Mann und mich stimmte ein Unterschied von 16 Monaten, weil ich mit meiner Schwester eng zusammen bin und er mit seiner und wir beide das als positiv empfanden und empfinden. Meine Jungs sind nun auch 16 Monate auseinander und ich hab es immer als für mich richtig empfunden.

Ich finde, dein Mann und du sollten es einfach drauf ankommen lassen: Kinder kommen sowieso selten geplant und so, wie es kommt, ist es dann richtig, weil man es sich als Familie richtig macht!

Ich denke, also bin ich hier falsch !
RenaW
Dabei seit: 06.10.2005
Beiträge: 1792
@linlar, in einem Punkt gebe ich Dir recht: wie gross der Abstand sein soll, muss jeder für sich selber wissen.
Und das mit den Interessen ist so eine Sache: ich denke, egal wie klein oder gross der Altersunterschied ist, kann es sein das die Interessen verschieden sind. Da muss man als Eltern dann so oder so mal ein Auge drauf haben und bei Ausflügen einen Kompromiss vorschlagen.
Bei den Hobbys spielt es dann wiederum nicht so eine Roll, weil jedes Kind das tun kann was ihm gefällt.
tjatja
Dabei seit: 06.12.2008
Beiträge: 329
wir haben beides, also einen grossen und einen kleinen altersabstand, wobei ich jetzt eigentlich vor beide ein relativ setzten wollte, denn was ist gross, was ist klein? bei uns sind es 5 1/2 jahre bzw 22 monate und beide stimmen für uns. weder in der freizeit noch im alltag hatten wir schwierigkeiten, die verschiedenen alter unter einen hut zu bringen. so hat zb beim skifahren mein mann unseren grossen betreut und ich währenddessen die kleinen, bis auch die skifahren konnten. beim mittagessen, manchmal auf der piste und am abend gemütlich beim znacht haben wir uns jeweils getroffen

es hat für uns gestimmt, ist so aus der lebensituation heraus entstanden und wir haben das beste daraus gemacht. auch heute stimmt es noch!
Schneewittchen
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 15.04.2013
Beiträge: 28
Vielen Dank für die vielen Inputs.Eure Erfahrungen helfen mir sehr! Eigentlich ist klar dass bei uns die "Planung" für ein 2. Kind bald anfangen wird, aber als Mutter ist man manchmal hin und her gerissen, man sieht dies und hört das icon_biggrin.gif. Natürlich weiss ich, dass wir nur auf uns und unser Gefühl hören sollten,aber manchmal ist das nicht ganz soo einfach....

Lebe und Liebe!