[Geschlossen] Künstliche Befruchtung im Ausland

Boker Tov
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.08.2015
Beiträge: 7
Hallo, ich heisse Elise, bin 38 und habe keine Gebärmutter. Klingt tragisch, sehr tragisch. Und ist es auch so.

Ich bin aber ne Fachidiotin, eine Programmiererin und das hatte mich mich sehr lange gerettet, bis Kinderwunsch an seiner Intensität zunahm.

2012 fand ich meinen Mann, mit dem geniessen wir Leben, aber das Kind bleibt immernoch ein unlösbares Problem.
Adoptieren kommt gar nicht infrage.

Wie auch gruselig dieser Gedanke scheint, aber wir begannen uns mit Leihmutterschaftsthematik auseinanderzusetzen und sind so weit gegangen, dass wir schon einen Termin in einem KiWU vereinbart haben.

Hier ist ein Video zu diesem Zentrum. Scheint gar nichticon_cool.gif so schlecht. Keine Werbung. Ich möchte gerne eure Meinungen hier geschrieben haben.

https://www.youtube.com/watch?v=o_CmHJowSUg

Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3364
Und wem gehört das Kind in deinem Kontaktbild?

Zur künstlichen Befruchtung kann ich nichts sagen, das muss jeder selber für sich entscheiden. Kann mir aber vorstellen dass ein unerfüllter Kinderwunsch ziemlich schlimm sein kann.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Universum
Dabei seit: 13.05.2013
Beiträge: 1515
Leihmutterschaft ist in der CH verboten. Ich finde das richtig so. Leihmutterschaft finde ich ehtisch nicht korrekt. Kaum eine Frau tut das aus freien Stücken, weil sie es so toll findet schwanger zu sein mit allen möglichen Strapazen und um dann eine Geburt über sich ergehen zu lassen um nachher das Kind zu VERKAUFEN. Paare die so zu einem Kind kommen, nützen die Misere anderer Frauen aus. Das jetzt nur mal mit dem Fokus auf die Frau. Zum Kind gäbe es da auch so einiges zu sagen.
Warum kommt eine Adoption nicht in Frage? Wann lernen wir, dass es gewisse Dinge gibt, die sich nun mal nicht erzwingen lassen? Für mich sind Kinder immer noch ein Geschenk.

Versprich nichts, wenn Du glücklich bist.
Antworte nicht, wenn Du wütend bist
und triff keine Entscheidungen wenn Du traurig bist.

Autor unbekannt.
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1019
wie Universum schon schrieb, ist leihmutterschaft in der schweiz verboten. dh noch wenn du eigene Eizellen hast, die bei einer leihmutterschaft verwendet werden können, müsstest du das Kind adoptieren, um in der schweiz als seine mutter anerkant zu sein
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3364
Ich frag mich auch, warum kommt keine Adoption in Frage?

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Boker Tov
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.08.2015
Beiträge: 7
"goodie" schrieb:

Und wem gehört das Kind in deinem Kontaktbild?

Zur künstlichen Befruchtung kann ich nichts sagen, das muss jeder selber für sich entscheiden. Kann mir aber vorstellen dass ein unerfüllter Kinderwunsch ziemlich schlimm sein kann.


Es ist eigentlich das Photo bzw.Werk von einer bekannten Kinderphotographin.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.2015 um 15:14.]

Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
Boker Tov
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.08.2015
Beiträge: 7
"Universum" schrieb:

Kaum eine Frau tut das aus freien Stücken

Es gibt auch eine altruistische Leihmutterschaft, manche machen es aus freien Stücken alsoicon_confused.gif (Australien, Kanada, die Niederlande)


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
Universum
Dabei seit: 13.05.2013
Beiträge: 1515
Die möcht ich sehen...

Versprich nichts, wenn Du glücklich bist.
Antworte nicht, wenn Du wütend bist
und triff keine Entscheidungen wenn Du traurig bist.

Autor unbekannt.
Boker Tov
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.08.2015
Beiträge: 7
"nanny72" schrieb:

wie Universum schon schrieb, ist leihmutterschaft in der schweiz verboten. dh noch wenn du eigene Eizellen hast, die bei einer leihmutterschaft verwendet werden können, müsstest du das Kind adoptieren, um in der schweiz als seine mutter anerkant zu sein

Genau. ich werden adoptieren, aber!!! unabhängig davon, ob es meine Eizellen oder fremde sind. für die Leihmutterschaft /so wurde ich mindestens informiert , sind viel wichtiger Samenzellen von meinem Mann.
Sobald das Kind zur Welt kommt, wird es automatisch als Kind meines Mannes gelten und ich als seine Frau kann es später in CH adoptieren.
Die Leihmutter verzichtet aufs Kind und gibt mir eine Zustimmung zur Adoption.

Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
Boker Tov
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 11.08.2015
Beiträge: 7
"goodie" schrieb:

Ich frag mich auch, warum kommt keine Adoption in Frage?


Wir möchten aus genetischer Sicht unser Kind.

Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.