Trotz Kinderwunsch Weiterbildung starten?

Mandy90
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 24.04.2017
Beiträge: 4
Mich beschäftigt etwas seit längerer Zeit. Es betrifft meinen Kinderwunsch und meinen Wunsch nach einer Weiterbildung.
Wir sind momentan im 7 ÜZ... Naja ihr könnt euch das denken wie es mir dementsprechend deprimierend geht.
Vor einem Jahr wollte ich eigentlich zuerst noch eine Weiterbildung machen bevor wir uns für ein Kind entscheiden. Jedoch habe ich mich umentschieden, da der Kinderwunsch sehr gross ist und ich keine Lust mehr auf Schule hatte. Ausserdem bin ich schon 26 und wollte nicht erst mit 30 Kinder bekommen, zumal ich auch 2-3 Kinder gerne hätte.
Zur Zeit arbeite ich 70% heisst, ich habe 1.5 Tage frei die Woche, mein Mann arbeitet 100%.
Unser Plan war folgender: 1-2 Kinder bekommen und dann wenn Sie schon etwas älter sind wollte ich mit ca. 30-35 Jahren die Weiterbildung als Buchhalterin machen die 2.5 Jahre dauert und jeweils 1 Tag pro Woche Schule ist.
Tja.. nun das Leben ist wohl nicht so planbar wie ich dachte. Wir sind nun im 7 ÜZ und Gott wer weiss wie lange es noch geht bis unser Baby da ist.
Ich spiele nun mit den Gedanken die Weiterbildung, die ja doch 2.5 Jahre dauert trotzdem zu starten im Herbst 2017. Bin mir jedoch noch etwas unsicher ob das so klug ist. Vom Job her würde es super passen und ich könnte mir so meine Wartezeit etwas überbrücken. Natürlich würden wir unserem Kinderwunsch weiterhin nachgehen und uns sehr darüber freuen falls es klappen würde in der Zeit. Bei dieser Weiterbildung könnte man auch jeweils nach einem Semester pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt weiter machen. Oder die andere Variante wäre mein Arbeitspensum zu reduzieren und trotz Baby/Kind die Schule fertig zu machen. Was denkt ihr? Könnt ihr euch das vorstellen, dass es klappen würde alles parallel? Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrung? Oder Bekannte die so etwas durchgemacht haben.

Wäre sehr dankbar über ein paar Meinungen. LG
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1019
Ich würde jetzt mit der weiterbildung beginnen. Und wenn du ss wirst, kannst du immer noch, um die geburt herum 1-2 semester aussetzen
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5620
Ich würde die Weiterbildung nun im Herbst starten. Du weisst ja nicht genau, wann du schwanger wirst, und dann dauert es eh noch 9 Monate, bis das Kind da ist.

Solltest du doch in den nächsten Monaten schwanger werden, so kannst du ja je nachdem die Weiterbildung unterbrechen oder du machst trotz Schwangerschaft oder Baby weiter.

Solltest du in den nächsten Monaten/Jahren nicht schwanger werden und du wartest mit der Weiterbildung, wäre ja das schade.
Mandy90
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 24.04.2017
Beiträge: 4
"nanny72" schrieb:

Ich würde jetzt mit der weiterbildung beginnen. Und wenn du ss wirst, kannst du immer noch, um die geburt herum 1-2 semester aussetzen

Danke für deinen Tipp!
Mandy90
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 24.04.2017
Beiträge: 4
"GabrielaA" schrieb:

Ich würde die Weiterbildung nun im Herbst starten. Du weisst ja nicht genau, wann du schwanger wirst, und dann dauert es eh noch 9 Monate, bis das Kind da ist.

Solltest du doch in den nächsten Monaten schwanger werden, so kannst du ja je nachdem die Weiterbildung unterbrechen oder du machst trotz Schwangerschaft oder Baby weiter.

Solltest du in den nächsten Monaten/Jahren nicht schwanger werden und du wartest mit der Weiterbildung, wäre ja das schade.

Ja genau das denke ich auch. Falls ich noch nicht schwanger werde und jetzt die ganze Zeit eigentlich darauf warte und im nachhinein denke; hätte ich doch...
thea
Dabei seit: 28.06.2013
Beiträge: 878
Ich würde Dir die Weiterbildung auch empfehlen - durch das Teilzeitpensum hast Du die nötige Zeit und kannst das Warten sinnvoll überbrücken. Vielleicht klappt das mit dem Baby ganz plötzlich, wenn der Fokus nicht mehr alleine auf den Kinderwunsch gerichtet ist! Dann kannst Du immer noch entscheiden, wie Du mit Job und Weiterbildung weitermachst, Du hast ja bereits verschiedene Möglichkeiten beschrieben. Ich wünsche Euch viel Glück!
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3364
Kinder kommen und gehen (ausziehen meine ich) selten geplant. Also würde ich auch dein Leben so gestalten wie du es möchtest und dich nicht nur auf eine evt. mögliche SS versteifen. Wenns dann passiert passierts, von alleine und du kannst dich dann immer noch 9 Monate auf diese Situation einarbeiten.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
Maschaa
Dabei seit: 27.04.2017
Beiträge: 5
Ich finde, in der heutigen Zeit gibt es dermaßen viele Möglichkeiten, wie man trotz Kinder sein Leben weiter erfolgreich meistern kann.
Nur aufgrund von einer SS oder dem Plan, würde ich nicht mit den eigenen Plänen aufhören.