[Geschlossen] ungewollt KInderlos ..... Babywunsch

zöpfli2
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 31.03.2006
Beiträge: 214
Hallo zusammen

Nächsten Dienstag gehe ich zu Besprechnung. Bin gespannt, die Rechnung habe ich bekommen. Weiss aber nicht, ob ja oder nein.
Es wird sich dann herausstellen.

Wir geniessen das schöne Wetter, obwohl mir der Blütenstaub beschwerden bereitet.

Ich will mein Velo auch wieder instandsetzen. Vielleicht mal mit dem Velo zur Arbeit fahren.
Die Steuererklärung will ich auch noch machen.
Habe also viel vor.

Fahrt Ihr weg über Ostern?

Hopp Schwiiz
Sandy76
Dabei seit: 13.12.2005
Beiträge: 637
Hallo zöpfli

Wir sind zuhause über die Ostertage, werden aber viel unternehmen, am Sonntag haben wir Besuch. Freue mich darauf.

Dann bin ich gespannt was Du zu berichten weisst nächste Woche.

liebe Grüsse
Sandy

hakunamatata
JJ
Dabei seit: 17.04.2008
Beiträge: 765
hallo zusammen!
ich meld mich auch wieder mal.
auch wir verbringen die ostertage meistens zu hause. ich hoffe einfach nicht, dass das hier unser sommer ist und dann im juni/juli/august sauwetter ist!
da haben wir keinen einfluss und müssen es einfach nehmen wie's kommt.

ich bin nun schon fast am ende meiner downregulation. mitte mai habe ich einen termin um das weitere vorgehen zu besprechen. ich verspreche mir nicht mehr all zu viel dieses jahr. mein körper wird bestimmt eine weile brauchen um zurückzufinden. bin aber gespannt.
der gedanke, kein kind mehr zu bekommen stresst mich aber weniger als auch schon. ich sehe/erlebe in meinem umfeld nicht ganz gesunde kinder und bin dann einfach froh, wenn ich einen gesunden sohn habe!

vor 4 jahren wurde ich an ostern schwanger. vielleicht meint es der osterhase mit anderen auch gut dieses jahr (-;

in diesem sinne:
frohe ostern und viel spass beim eiersuchen!
zöpfli2
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 31.03.2006
Beiträge: 214
Guten Morgen zusammen

Ich hoffe, Ihr hattet schöne Ostern. Wir haben nicht allzuviel gemacht. Wir waren etwas träge übers wochenende.

Was soll ich Euch berichten?

Ehrlich gesagt, ich bin etwas geschockt.
Zuerst die gute Nachricht, zuviele Killerzellen habe ich nicht in der Gebärmutter. Wir machen aber doch einen Versuch mit Kortison.

Dann für mich die Schock-Nachricht
Meine Aerztin empfiehlt mir, den nächsten Versuch im Ausland zu machen. Da man einen Blastozytenversuch machen könnte und die Chance einfach grösser ist. Sie meint bei 60%.
Nicht falsch verstehen, ich rechne es Ihr hoch an, dass Sie mir diese Empfehlung macht und mich nicht einfach nur wegen des Geldes behandelt. Aber komische Gefühle habe ich trotzdem.

Ich denke mein Mann wird auch etwa geschockt sein.

Dazu empfiehlt sie mir noch eine Klinik in Spanien. Man müsse nur eine Woche Ferien machen oder Bregenz. Die Zusammenarbeit klappe aber fast besser mit Spanien.

Das Kärtchen habe ich schon mal bekommen, gehe nachher googeln.

Weiss ehrlich gesagt nicht wie, was, wo.

Hopp Schwiiz
zöpfli2
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 31.03.2006
Beiträge: 214
Ist niemand da? Oder seid ihr geschockt?

Hopp Schwiiz
JJ
Dabei seit: 17.04.2008
Beiträge: 765
@zöpfli
ich kann dir nicht sagen, ob ich das gut finde oder nicht. wenn man wirklich ganz fest ein kind will und auch (fast) alles probieren und investeiren will, dann finde ich das doch toll. wenn die erfolgsrate so hoch ist!

wenn man es sich aber nicht leisten kann, für die zukunft (finanzielle) probleme macht, doch nicht erfolgreich sein sollte, wenn die psychische belastung zu hoch ist, dann ist das eher eine schlechte nachricht.

wie ist es denn für euch? ich wünsche dir jedenfalls alles gute!
starfish
Dabei seit: 16.03.2006
Beiträge: 75
@Zöpfli

Du hattest bestimmt nicht mit dieser Empfehlung gerechnet, ich glaube ich wäre sehr erstaunt gewesen an deiner Stelle.

Ich habe von Barcelona schon mega viel Gutes gehört vor allem wird dort wohl auch noch einiges mehr abeklärt als es in der CH möglich ist. Trotz allem ist es natürlich nicht das, was man hören möchte aber ich finde es super, dass deine Ärztin dir reinen Wein eingeschenkt hat und nicht noch gross Zeit vergeudet, wenn sie eine andere Methode für besser hält.

Lache, wenn es nicht zum weinen reicht
mistered
Dabei seit: 02.04.2006
Beiträge: 50
hallo mädelz

@ all
scheizz des tages oder warum forscher nicht immer das geld wert, welches sie verdienen:

Fruchtbarer dank Alkohol?
Dänische Forscher stellten beispielsweise fest, dass Frauen, die regelmässig Alkohol trinken, schneller und öfter schwanger werden. Dies war nicht auf eine die Fruchtbarkeit steigernde Substanz in Wein oder Bier zurückzuführen, sondern die Frauen tranken öfter in Gesellschaft und hatten eher Gelegenheit, sich fortzupflanzen. Wenn der Alkohol eine spezifische Wirkung hatte, dann die als sozialer Kitt.

und das von einem der sein geld auf mit naturwissenschaftlichen dingen verdient.

@ zöpfli
wow
ich glaub wäre ich dein göga ware ich wohl aus den schuhen gekippt.
dann hätte ich wohl eine flasche wein aufmachen müssen und danach hätten wir die dänische studie versucht nachzustellen.
blödsinn bei seite
ich glaub ich wär so ziemlich platt und wäre auch sehr ruhig was auch selten vorkommt
zumindest wenn man den kritikern des gauls glauben kann
keine ahnung wie darauf reagieren würde
eierseits freude darüber dass die ärztin klartext redet auf der andern seite einfach nur sprachlosigkeit
ich hoffe ihr findet den für euch richtigen weg
einen riesen knuddel

@fischli
wie geht es den beiden jungfischli? fleissig am planschen? haben sie schon schwimmhäute icon_smile.gif
und vater fisch auch noch fit?
und vorallem wie geht es dir?

@ sandy
und der garten lebt?
ich hoffe du bist auf dem weg (schritt für schritt) zurück in die normalität
es ist ein langer weg
nach solchen erfahrungen die du machen musstest
lass dich nicht unterkriegen
auch dir einen gaulschen knuddel

also mädelz muss wieder weitermachen
seid ganz lieb geherzt

ed

life ist too short, to wear tight shoes
Sandy76
Dabei seit: 13.12.2005
Beiträge: 637
Guten Morgen zusammen

sorry, komme momentan kaum zum Schreiben.

@zöpfli

hm...... wie hat es Dein Mann nun aufgenommen? Bregenz könnte ich mir persönlich vorstellen, aber Spanien?
Aber ich finde es auch gut ist sie so ehrlich.

@ed

Hey, so schön von Dir zu lesen! Es geht mir ganz gut, mir kommt es schon viel länger vor als 3 Monate. Es ist gut konnte er gehen.
Aber ich frage mich oft warum so ein herzensguter Mensch so leiden musste. Auch mit 34 keine Eltern mehr zu haben macht mir oft zu schaffen. Aber sie sind in meinem Herzen bei mir!
Im Moment ist eher wieder belastend die ganze Erbangelegenheit.
Ich bin froh meinen Mann an meiner Seite zu haben, er gibt mir viel Kraft.

@all

an dieser Stelle ist es vielleicht auch mal Zeit Euch mitzuteilen dass wir möglicherweise unseren Kinderwunsch nicht weiterverfolgen werden.
Es ist viel passiert in den letzten Jahren, für die Beziehung war das auch nicht leicht. Ich kann mir im Moment auch ganz schlecht vorstellen wieder in Behandlung zu gehen, geschweige denn eine IVF zu machen.
Die Hormone sind mir echt zuwider. Ich kann es nicht erklären, vielleicht ist auch einfach zuviel Zeit verstrichen seit wir vor genau 4 Jahren die letzte Behandlung hatten. Ich habe einen enormen Prozess durchgemacht, natürlich wünsche ich mir noch immer Kinder, aber wenns halt nicht sein soll dann ist es eben so, das kann ich mittlerweilen akzeptieren. Mache mir des öfteren Gedanken über alles, der Endschluss ist noch nicht endgültig, aber ein Schritt davor.
Schwierig alle Gedanken hier niederzuschreiben. Und irgendwann kommt der Zeitpunkt wo ich auch sage, jetzt möchte ich auch vom Alter her keine IVF mehr machen.

Liebe Grüsse
Sandy

hakunamatata
zöpfli2
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 31.03.2006
Beiträge: 214
Hallo zusammen

Vielen Dank für Eure lieben Berichte.

Ehrlich gesagt, weiss es mein Mann noch nicht. Ich musste es zuerst für mich etwas verdauen. Aber am Wochenende werde ich es ihm erzählen.

Lustiger Weise hatte er vor ein paar Monaten gesagt, vielleicht müsse uns die Aerztin noch anderswo hinschicken und jetzt ist es soweit.

Da ich ja noch einen ganzen Versuch machen möchte, denke ich schon, dass wir es machen.

Ich sag jetzt mal nach Spanien eher nicht, aber Bregenz ist sicher eine Option.

@Sandy
Was soll ich sagen. Ich kann Dich gut verstehen. In erster Linie ist die Beziehung und der Partner das Wichtigste.
Mein Mann sagt immer zu mir, wenn es mit dem Kiwu nicht klappe, müsse ich mich halt mit Ihm begnügen. (das wort gibts nicht im deutsch).
Ich hatte meine Lebenskrise so um die 32ig, heute verkrafte ich es auch besser.
Das mit Deinen Eltern tut mir sehr Leid. Ich habe auch seit 28ig keinen Vater mehr. Einbischen kann ich mitfühlen.
Durch den Konflikt der in meiner Familie steckt, hatte ich auch das Gefühl, ich hätte meine Mutter verloren obwohl sie noch lebt. Mir wurde auf eine Art das Urvertauen genommen, welches man wahrscheinlich bei Geburt zur Mutter und zu den Geschwistern bekommt.
Wir haben schon Kontakt, aber es ist nicht mehr dasselbe. Jä no will nicht jammern.

Ich wünsche Dir Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.
Ich hoffe für uns alle, dass wir den Weg finden.

Hopp Schwiiz
Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.