[Geschlossen] ungewollt KInderlos ..... Babywunsch

Myz
Dabei seit: 17.09.2005
Beiträge: 373
Liebe simo75
Halbzeit in der Warteschlaufe... meine Daumen sind weiterhin gedrückt!
simo75
Dabei seit: 05.06.2008
Beiträge: 38
ich halte es fast nicht mehr aus zu warten. am liebsten würde ich jetzt schon testen, habe aber angst vor einem " negativen " ergebnis.
ich frage mich, wieso die in bregenz nicht nach 10 tagen einen bluttest anordnen. stattdessen bekommt man die order nach 14 tagen einen ss test zu hause zu machen, und falls negativ am 15. tag noch einmal.
ich dachte, ich könnte ev bei meinem gynäkologen diese woche ein bluttest machen, aber ich glaube ich ertrage es doch nicht noch ein telefonat wo einem die mpa den negativen bescheid durchgibticon_frown.gif hab einfach mega angst das es nicht geklappt hat...
Myz
Dabei seit: 17.09.2005
Beiträge: 373
Liebe simo75

ich verstehe Deine Angst sehr gut!

Versuche trotzdem POSITIV zu denken. Sprich mit den beiden, dass sie bei Dir bleiben sollen.

Ich hoffe gaaaanz fest mit Dir!
zöpfli2
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 31.03.2006
Beiträge: 214
Hallo simo

Ja, ich glaube Dir, dass du es fast nicht mehr aushaltest. Ich finde das zwar noch sympathisch von Bregenz, dass man nicht unbedingt zum Bluttest muss. Oder sagen wir so, zuerst kann man selber testen.
Aber noch länger warten, braucht noch mehr geduld.
Ich hoffe, Du kannst doch positiv bleiben. Denke an Autogenes Training, wie siehst Du aus, wenn Du hoch schwanger bist.

Morgen gehe ich zum US, nachschauen, ob sich alles etwas relativiert hat.
Ich will sofort starten und nicht mehr lange warten. Es gibt bei mir so wieso schon wieder kein 2012 Kind. Ich nimm es natürlich auch im 2013.icon_smile.gif)))))) Ich bleibe dabei, wir schaffen es. Meine Daumen sind gedrückt.

Eine 10 jahr jüngere Bekannte von mir, hat auch Pech, sie machte ja auch icsi und hatte 6 Kryos, es wurden immer drei aufgetaut und probiert, ob es Blastos gibt. Es hat es leider keines geschaft. Es ist halt schon wenig nur 3 pro mal. Das Spital meint, bei Ihr gehe es höchstens mit Frischkultur. Diese Kosten, da darf man gar nicht daran denken.
Sie werden vermutlich trotzallem nochmals starten mit ICSI.

Ehrlich gesagt, ich hätte das Geld vor 10 Jahren nicht wirklich gehabt. (Habe ich vermutlich auch schon oft erwähnt). Oder sagen wir es so, es hätte mir weh getan, soviel auszugeben. Wenn man denkt, wie lange man spart.

Ojeh, ojeh ich hoffe von meinen 25ig schaffen es eins oder zwei.

Habe auch schon gedacht, es liege an meinem Alter, das es nicht geht. Aber es liegt nicht nur am Alter, der Rest muss auch stimmen.

Hopp Schwiiz
zöpfli2
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 31.03.2006
Beiträge: 214
Ja, die Telefonate lagen mir auch immer auf dem Magen.
Am liebsten hätte ich eine SMS oder Mail erhalten mit ja oder nein.

Hopp Schwiiz
simo75
Dabei seit: 05.06.2008
Beiträge: 38
heute nacht bin ich mit mega starken unterleibschmetzen aufgewacht. ich war vollgeschwitzt und hatte krämpfe und ein stechen im bauch wie ich es noch nie erlebt habe. ich war überzeugt gleich eine starke blutung zu bekommen, aner nach ca 15 min hörte der spuk auf. heute morgen war wieder alles normal....
dann muss ich jedoch gestehen das ich heute morgen ein ss test gemacht habe... voll blöd, ich weiss, viel zu früh und er war dann auch negativicon_frown.gif na ja ich wusste es eigentlich ja auch schon vorher. aber mein mann fliegt heute geschäftlich 3 wochen nach malaysia und es wäre schön gewesen einen positiven test zusammen zu erleben. das stresst mich im moment auch mehr als sonst das er so lange weg ist. ich bin einfach traurig heuteicon_frown.gif
hey zöpfli, dass wäre ja super toll wenn du bald wieder beginnen könntest. ich hoffe ganz fest für dich, und deine blastos werden es ganz sicher schaffen und den auftau zyklus überstehen. bin gespannt wie es bei dir weitergeht.
liäbi grüessli a alli und schöns tägli
Franz Josef Neffe
Dabei seit: 17.11.2006
Beiträge: 1040
Dieter Dorn und die Dorn-Therapeuten haben schon oft Männern wie Frauen zur kurzfristigen Lösung dieses Problems verholfen - einfach durch manuelle Wirbelkorrektur. Alle Organe funktionieren so gut wie ihre Steuerung, und die Steuerung kann ganz simpel durch einfache Wirbelverschiebung blockiert sein.
Ich grüße freundlich.
Franz Josef Neffe

"Wenn ich Sie in dem Irrtum lasse, dass ich es bin, der Sie gesund macht, dann mindere ich Ihre Persönlichkeit!" Émile Coué
zöpfli2
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 31.03.2006
Beiträge: 214
Liebe simo

das heisst aber nicht unbedingt, dass es negativ sein muss. Weil es geht ja noch bis nächsten Montag.

Hast Du sonstige Anzeichen wie: Brustspannen oder Pickel?
Der Schmerz kann auch mit den Hormonen zusammen hängen.

Darf ich Dich fragen, hast Du zu Hause etwas Hausarbeit gemacht? Ich frage nicht, um zu kritisieren oder einen grund zu finden. Ich selber weiss drum nie, ob man etwas machen darf oder nicht.

Sind es heute 10 tage seit transfer? Hattest Du einen Frühtest genommen? Ich habe von Gyn-Art spezielle tests bekommen extra für IVF.

Ich drück immer noch die Daumen und hoffe für Dich

Liebe Grüsse
zöpfli

Hopp Schwiiz
chnöpfli
Dabei seit: 16.03.2004
Beiträge: 646
@simo75
ich kann dich gut verstehen was du jetzt durch machst. Die Wartezeit ist immer die Hölle und bei diesem Schritt der Kiwu Behandlung vermutlich noch viel intensiver da man weiss das man es sich nicht 2x leisten kann. Mit autogenem Training halte ich mich auch oft über Wasser,aber ehrlich gesagt was die Kinderwunsch Sache anbelang da gelingt mir das in der Wartephase auch nicht. Ich kann dir nur Hoffnung,Zuversicht senden und dir sagen das ich dir immer noch feste die Daumen drücke! ich weiss,das ist kein Trost,schlussentlich fühlen wir uns in der Wartephase immer alleine und niemand kann nach fühlen wie es in unserem Bauch und Körper zu und her geht in dieser Zeit. Ich will dir keine falschen Hoffnungen machen,aber das nächtliche ziehen im Bauch muss ja nicht unbedingt was Schlechtes bedeuten. Diese Symptome könnten genauso von einer Einnistung sein. Aber schlussentlich musst du einfach abwarten und weiter hoffen,positiv denken. Mach dir keinen Kopf wegen dem Test-es ist wirklich so das man es bei einer Hormonbehandlung erst nach 14 Tagen testen kann. Vorher würden es die Hormone welche du nehmen musstest verfälschen. Es liegt also noch alles drinn und ich wünsche dir von Herzen das es eine erfreuliche Nachricht geben wird!

@zöpfli
ich finde gut das du postiv denkst und ich hoffe mit dir dass du bald starten kannst. Ich drück dir die Daumen für einen guten US!

@FJN
Das klingt interessant. Aber funktioniert das auch wenn ein Organ krank ist? Z.B. wenn eine starke Endometriose vor liegt?

@all
ich verstehe nicht warum das Umfeld uns Frauen vor einer IFV oder ICSI manchmal so uneinfühlsam begegnet. ich habe das Gefühl meine Familie glaubt gar nicht daran das es klappen könnte. Ich spreche mit fast niemandem darüber,doch ein paar weibliche Familienmitglieder wissen es. Einfach damit ich jemand habe mit dem ich Erfolg-oder Misserfolg dann teilen kann. Aber es scheint als wolle darüber gar niemand sprechen,es gar nicht wissen wollen,blocken ab oder verletzen mich mit blöden Ausagen. Ist es Scham darüber nicht sprechen zu wollen? Desinteresse? Ich verstehe es nicht. Es macht mich aber traurig und ich fühle mich momentan alleine mit all dem. Ergeht es euch auch so???
Ich selber habe noch Hoffnung....aber ehrlich gesagt der Glaube fehlt mir irgendwie. Es ist nicht einfach an einem selber zu glauben wenn man spührt das alle rund herum einem zu diesem Thema aufgegeben haben. In meinem Bekanntenkreis habe ich es niemandem gesagt,aus Angst vor blöden Bemerkungen,will mich nicht auch noch schwächen damit. Aber es ist ein blödes Gefühl so alleine da zu stehen mit dem Wissen. Ich werde mir einiges einfallen lassen müssen um meine Launen und körperlichen Symptome in den nächsten Wochen möglichst zu verbergen. ich denke ich werde mich so wenig wie möglich treffen und mich Zuhause aufhalten. Als ich meine EL-S und die FG hatte war ich auch alleine. ich weiss nicht ob die Leute sich nicht trauten mich an zu sprechen oder ob es Desinteresse war. Aber es war schlimm für mich so alleine zu sein und ehrlich gesagt ich habe dies nie vergessen können. Bis heute habe ich nicht darüber gesprochen. Deshalb will ich mir diesmal dieses Gefühl sparen und sage es kaum jemandem. Aber besser fühlt es sich irgendwie nicht an....

Leben und leben lassen
chnöpfli
Dabei seit: 16.03.2004
Beiträge: 646
@zöpfli
Das mit der Hausarbeit etc. ist für mich auch ein Rätsel. Der FA meint man darf,aber nicht übertreiben. Im Buch steht man solle die Finger davon lassen und die 14 Tage möglichst wenig machen und dafür umso mehr ausspannen. ich glaube das ist wieder ein Thema bei dem man sehr unterschiedliche Antworten hört. ich selber war bisher schon von den geringen Hormonbehandlungen jeweils völlig groggie. Und ich denke die behandlung bei der ICSI wird mich auch schlauchen. ich denke der Haushalt kann auch mal 14 Tage etwas geringer ausfallen. Man macht eine solche Behandlungszeit ja nicht aller Tage durch.

Leben und leben lassen
Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.