[Geschlossen] ungewollt KInderlos ..... Babywunsch

starfish
Dabei seit: 16.03.2006
Beiträge: 75
@Zöpfli
Es tut weh deine Zeilen zu lesen. Ich kann mir vorstellen, dass sich in einem eine gewisse Machtlosigkeit und Traurigkeit breitmacht. Man hat alles versucht alles gegeben und doch scheint es nicht klappen zu wollen. Dazu kommen noch die körperlichen Leiden.... Ich wünsche dir, dass du dich wenigstens körperlich bald wieder ganz fit fühlst damit die Seele auch wieder zur Ruhe kommt. Schicke dir einen ganz dicken Knuddel.

Lache, wenn es nicht zum weinen reicht
Samuela
Dabei seit: 29.03.2006
Beiträge: 47
Liebe Zöpfli

Auch mich machen deine Worte traurig. Ich hätte es dir so sehr gegönnt.

Alles liebe und zauberschöne zu deinem Purzeltag. Möge sich dein sehnlichster wunsch in deinem neuen Lebensjahr erfüllen

wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein lichtlein her
Sandy76
Dabei seit: 13.12.2005
Beiträge: 637
Liebe zöpfli

Bin heute von den Ferien nach Hause gekommen und voller Zuversicht in dieses Thema gekommen.

So wie es scheint hat es wieder nicht geklappt!
Es tut mir echt leid zu hören!

Trotzdem möchte ich es nicht versäumen Dir nachträglich recht herzlich zum Geburtstag zu gratulieren! Ich wünsche Dir von Herzen alles Liebe & viel Zuversicht für die Zukunft wünschen!

Liebe Grüsse
Sandy

hakunamatata
Sandy76
Dabei seit: 13.12.2005
Beiträge: 637
liebe zöpfli

Wie gehts Dir? Denke des öfteren an Dich?

@all

Geniesst ihr noch die letzten Sommertage?

Grüessli Sandy

hakunamatata
zöpfli2
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 31.03.2006
Beiträge: 214
Hallo Sandy

Danke, es geht mir eigentlich gut.

Letzte Woche hatte ich noch ein kleines Intermezzo mit meinem Mann.

Er hatte mir vorgeworfen, ich sei, wie eine Süchtige auf Kiwu.
Ich hatte ihm keine Antwort gegeben, da ich etwas geschockt war.
Er hatte sich etwas geschämt, habe es an seinem Tun gemerkt.

Ich bin schon etwas entäuscht, weil es eigentlich nicht stimmt. Klar, wollte ich alle unsere Kryos versuchen. Aber ist man dann gleich süchtig.
Ich möchte auch noch nach Bregenz, für eine Behandlung. Ist das von einem Mann zuviel verlangt.

Ich habe ihm versichert, dass es nur eine Behandlung gäbe.
Meine Ansicht ist einfach, ich möchte einfach einmal einen frisch Versuch.
Vielleicht sagen die uns ja, dass es keine Chance gäbe. Wer weiss?

Auf eine Weise hat er Angst um mich wegen den Medikamenten und auf die andere Seite ist es bequemer ohne Kinder.

Da hab ich schon etwas Mühe.

Gehe jetzt in den Mittag. Bis später

LG zöpfli

Hopp Schwiiz
Sandy76
Dabei seit: 13.12.2005
Beiträge: 637
Hallo zöpfli

Oje, tut mir leid zu hören.

Für die Männer ists halt auch nicht einfach, sie machen sich Sorgen um uns.

Der Wunsch ist halt so immens gross dass man es mit allen Kryos versuchen will. Ich verstehe auch Deinen Wunsch es mit Bregenz zu versuchen.

"Es ist bequemer ohne Kinder" Hat er das wörtlich so gesagt? Vielleicht kann er nicht mehr zu 100% dahinter stehen.

Sucht doch nochmal zusammen das Gespräch kann konstruktiv & ohne Vorwürfe.

liebe Grüsse & weiterhin viel Kraft.
Sandy

hakunamatata
Myz
Dabei seit: 17.09.2005
Beiträge: 373
Liebe Zöpfli2
ich bin ja "nur" eine stille Mitleserin im Thema, war aber vor 15 Jahren auch von unerfülltem Kinderwunsch betroffen und kann Dir deshalb sehr gut nachfühlen! (Inzwischen habe ich 2 ICSI-Kinder und sogar noch ein "spontanes".)
Die Situation ist für die Männer einfach anders. Sie müssen ja "nur" auf die Kinder verzichten, während wir Frauen halt auch von Schwangerschaft, Geburt und Stillen Abschied nehmen müssten. Ich habe ein gewisses Verständnis dafür, dass dies für einen Mann nicht immer nachzufühlen ist. Trotzdem würde ich Deinem Mann sagen, wie es Dir zu Mute ist.
Er hat Recht: wenn man sich so sehr ein Kind wünscht, ist man wirklich so eine Art "süchtig" dannach. Aber daran ist nichts falsch! Du darfst das sein! Ein Leben ohne Kinder ist etwas völlig anderes und wenn man diesen Lebensplan bedroht sieht, reagiert man vielleicht in den Augen anderer übertrieben. Aber für Dich IST DAS SO. Und Du hast das Recht, alle Hebel in Bewegung zu setzen, damit es vielleicht doch noch klappt.
Ich wünsche Dir von ganzem Herzen viel Kraft - und natürlich auch viel viel Glück, dass sich Dein allergrösster Wunsch bald erfüllt!
zöpfli2
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 31.03.2006
Beiträge: 214
Ich danke Euch beiden.

Er hat nicht gesagt, ohne Kinder sei es bequemer.

Aber mein jüngstes Patenkind ist ein Wildfang. Sie kann kaum still sitzen, er meinte nur, er wisse nicht, ob er das noch ertragen könne. Ich sage immer zu ihm, man hat die Kinder, wie man sie macht. Sie hat mehrere geschwister, sie muss sich wehren können und ist halt manchmal nicht gerade feinfühlig. Weiss nicht, wie ich sie beschreiben soll.

Er hat halt schon angst wegen den medis. Zuletzt sei ich alt und krank und haben dann ein Kind. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass ich nach zwei ICSI nicht gerade krank bin. Wissen tut man es natürlich nicht.

Ich habe halt, jetzt das letzte Mal wirklich wie eine schwangere ausgesehen. Mein Gesicht war angeschwollen vom Wasser. Es war schon etwas komisch. Da hatte so wieso jeder gedacht, ich sei schwanger.
Das kommt dann noch dazu.

Manchmal finde ich es halt auch Schaade, man kann nicht über die Vorstellungen diskutieren. Nur ein Beispiel, für mich ist klar, dass ich wieder arbeiten gehen möchte höchstens 2 Tage. Er sagt, dass kann man schauen, wenn's soweit ist. Es geht mir nicht darum, wegen dem verzichten, sondern es geht mir auch darum, dass ich 40ig bin oder bald.
In zehn Jahren habe ich Mühe einen Jobe im Büro zufinden. Da ich auch kein Studium habe oder so.

Das Leben ist nicht immer einfach, obwohl ich mir oft anhören muss, wir kinderlosen hätten keine Problem im Leben.

Wir haben auch, einfach andere.

Hopp Schwiiz
Sandy76
Dabei seit: 13.12.2005
Beiträge: 637
Dein letzter Satz gefällt mir sehr gut! Genauso sehe ich es auch.

Wir haben auch Probleme, es sind einfach Andere.

Ich finde das Posting Myz trifft es auch sehr gut.
Die SS, Geburt, Stillen all das haben die Männer nicht.

Das Andere vielleicht das Gefühl hatten "wir" übertreiben das war mir schon immer egal.

Hör auf Dein Herz.

hakunamatata
zöpfli2
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 31.03.2006
Beiträge: 214
Natürlich, ist es mir auch egal.

Ich hatte einfach an dem Tag das Gefühl, die ganze Welt lasse mich im Stich. Ich weiss, dass es Selbstmitleid ist, ich verfalle dem auch manchmal.

Ich habs schon mal geschrieben, wenn es wirklich wahr ist, soll einem das Leben einfach das geben "was meh mag verliide". Ich bin einfach manchmal auch nicht sicher, ob ich alles ertragen kann.

An meinem Geburtstag wäre ich am liebsten einfach abgehauen, aber richtig. Der Deckel ist mir richtig auf den Kopf gefallen.

Myz hat es sehr gut geschrieben, sie musste ja leider auch viel mitmachen.

Ich werde nicht aufgeben und ich höre bestimmt auf mein Herz.

Wenn ich in Bregenz probiert habe und es wirklich nicht gehen würde, dann gebe ich mich geschlagen. Aber ohne, dass ich es dort probiert habe, höre ich bestimmt nicht auf.

Bei uns ist es ja nicht so, dass wir auf alles in unserem Leben bis jetzt verzichtet haben, damit wir uns dies leisten können. Wir haben schon viel gesehen und viel erlebt, wer kann das schon sagen auch nicht jeder. Natürlich gibt es immer noch vieles zu sehen und zu erleben. Hoffe es tönt nich arrogant, das möchte ich auf keinen Fall.
Aber es heisst doch immer, man soll das sehen und schätzen, was man hat.

Das Einzige, vor dem ich einwenig respekt habe ist, dass es in Bregenz oft überstimmus gibt. Ich hoffe einfach, dass es dann bei mir nicht zu heftig ist. Wir müssen es einfach nehmen, wie's kommt.

@Sandy
Hattest Du schöne Ferien?

Hopp Schwiiz
Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.