gesund abnehmen

Lena 75
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 25.04.2006
Beiträge: 103
Guten Tag
Irgendwie bin ich in den Wechseljahren angekommen - und mein Gewicht und meine Essengelüste sind sehr wechselhaft. Gerne möchte ich ca 7Kg abnehmen, und war mal unverbindlich bei ParaMediForm
Nun haben die aber einen sehr stolzen Preis,(sicherlich zu recht) und eigentlich möchte ich keine Diät machen, sondern evt. einfach meine Essgewohnheiten ändern. Wer kann mir da ein Buch oder etwas empfehlen? was sind gesunde was weniger gesunde Kohlenhydrate? Bis jetzt esse ich zum Frühstuck ein kleines Konfibrot, ein gesundes Mittagessen mit Gemüse, dazwischen Früchte und zum Abend Brot, Joghurt,Käse

Irgendwie finde ich mich im "Internetdschungel" mit unzähligen Diäten...nicht zurecht. Danke für eure Rückmeldungen
nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1014
Manchmal sind es kleinikeiten, die man ändern muss.
Zb Volkornbrot, statt Weissbrot
Etwas mehr Gemüse und weniger Teigware, Reis ect
Gemüse, Früchte wenn möglich Roh
Wenig Saucen
Wenig Wurstware. Besser Poulet statt zb Schweinefleisch

Und wenn möglich mehr Bewegung

So umstellen, das du dich langfristig, so ernähren kannst, anstatt eine Diät und nachher in alte Gewohnheiten zurückfallen und am ende mehr wiegen, als vorher
fraulein
Dabei seit: 26.10.2003
Beiträge: 1610
Sprich mit deinem Arzt, ob er dir ein paar Stunden Ernährungsberatung verschreiben kann. Die müssen in der Regel ihr Einkommen nicht direkt über einen Klienten generieren.

ZB ist schon ein Konfibrot im Grunde schlecht zum Frühstück wegen dem Zucker. Porridge oder Bircher wäre gesünder, da länger sättigend und den Blutzucker stabilisierend.

Und ab einem gewissen Alter ist es leider so, dass es auch die Menge ausmacht. Auch von vermeintlich gesundem wie z.B. Früchte. Mit dem Alter sinkt der Grundumsatz.
Nuvole
Dabei seit: 02.06.2007
Beiträge: 1735
Mir ist gleich das "zwischen" aufgefallen. Ich mache gute Erfahrungen damit, längere Essenspausen zu machen. Es gibt da verschiedene Varianten, tageweise oder stundenweise. Google nach "Intervallfasten".

Mir hilft, beim Abendessen die Stärkebeilage wegzulassen. Das geht gut mit Gemüsesuppen, Salaten etc. dazu Eiweiss (Eier, Käse, Fleisch). Am Morgen trinke ich nur einen Kaffee und esse erst am Mittag wieder richtig.

Mir geht es sehr gut damit, ich kann sogar ins Fitnesstraining ohne Zmorge. Weiss dafür vor dem Mittagessen wieder, was Hunger ist.

Mehr dazu in einem alten Thema:
https://forum.wireltern.ch/beitraege//abgeben-statt-aufgeben-im-2016/19/



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.2018 um 14:57.]
Lena 75
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 25.04.2006
Beiträge: 103
Vielen Dank für eure Antworten. Das Intervallfasten tönt spannend. Zur Zeit liebäugle ich eher mit einem Fitnessabo - und evt. einer kurzen Ernährungsberatung-was um einiges kostengünstiger wäre .icon_smile.gif

Schönes Wochenende
Skyline
Dabei seit: 18.08.2006
Beiträge: 21
Hallo Lena

Wo wohnst Du? Ich habe meine SS-Kilos lange nicht runtergebracht. Bin dann auf Empfehlung einer Freundin zu einer Krankenkasse anerkannten sympatischen Kinesiologin in Zug gegangen und habe Nahrungsmittel austesten lassen. Ich habe dann eine auf mich abgestimmte und ausgetestete Nahrungsmittel Liste bekommen. Wir haben dann auch mit der Kinesiologie geschaut, warum ich nicht abgenommen haben und habe einige "Knöpfe" in diesem Zusammenhang mit der Kinesiologie aufgelöst.

Ich habe dann keine Diät gemacht, sondern alles gegessen zu den passenden Mahlzeiten. So habe ich meine 12 Kilos zuviel langsam und ohne Stress abgenommen. Seit 8 Monaten halte ich mein Normalgewicht und bin absolut Happy. Kann sie Dir wärmstens empfehlen.
mann_o_mann
Dabei seit: 04.04.2007
Beiträge: 324
Aus meiner Sicht hat es Nanny72 absolut richtig auf den Punkt gebracht.
dekii1
Dabei seit: 21.03.2018
Beiträge: 18
Hi ^^

Gesundes abnehmen sollten alle machen.
Viele wollen schnell abnehmen aber achten nicht drauf, was der Körper für Signale gibt.

Ich habe auch paar kleine Probleme mit meinem Körper und versuche so gut wie möglich wirklich gesund abzunehmen.
Momentan bin ich an der Low Fat Diät ( https://www.foodfitness.de/funktioniert-eine-low-fat-diaet/ ), die habe ich im Netz gefunden und fand die eigentlich recht interessant.

Der Körper muss genug versorgt sein, schnelles abnehmen kann im Grunde genommen nur zum Jo-Jo Effekt führen.
Franz Josef Neffe
Dabei seit: 17.11.2006
Beiträge: 1035
Wer abnehmen will, der muss ABGEBEN.
Ich finde die Erfolgsbeispiele von Andreas Winter auf Youtube recht hilfreich.
Franz Josef Neffe

"Wenn ich Sie in dem Irrtum lasse, dass ich es bin, der Sie gesund macht, dann mindere ich Ihre Persönlichkeit!" Émile Coué
floraa88
Dabei seit: 30.10.2018
Beiträge: 9
Ich habe wirklich gesund abgenommen indem ich für einen Monat auf die vegane Ernährung umgestiegen bin. Also mit vegan meine ich eigentlich nicht das strikte verbieten von tierischen Produkten sondern eine hauptsächlich pflanzlich und frische Ernährung. Alle stark industriell verarbeiteten Lebensmittel habe ich auch weggelassen, sowie alle Lebensmittel mit Zusatzstoffen, Zucker und Weißmehl. Ich habe nicht nur abgenommen, mir ging es auch viel besser danach.

Grüße