Joghurt selber machen. Rezeptideen gesucht....

yucca
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 3069
Ich habe eine Joghurtmaker und bin auf der Suche nach feinen Rezepten. Vielleicht hat jemand Erfahrung und Tipps wie man Mocca oder Schoggijoghurt macht die schmecken. Bis jetzt habe ich immer nature Joghurt hergestellt und diese verfeinert. Leider entsprach dies nicht dem Gusto meiner Familie. Kann ich Zucker, Schoggipulver oder löslicher Kaffe ins Glas geben bevor ich den Joghurt ansetzte? Würde mich sehr über eure "geheim" Rezepte freuen.

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
lirumlarum122
Dabei seit: 18.09.2013
Beiträge: 205
Ja genau, mit Schoggi und Kaffee geht das. Du kannst stichfesten Joghurt machen, indem du alles schon zu Beginn beigibst. Mit Früchten geht das nicht. Damit es nicht zu flüssig wird, kannst du Magermilchpulver beigeben. Beim Joghurt zum Impfen musst du ev. ein bisschen herumexperimentieren. Nicht alle funktionieren gleich gut.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.2016 um 01:00.]
yucca
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 3069
Danke lirumlarum...
ich habe Mocca, Schoggi und Ovo Joghurt gemacht, sie sind wirklich fein gelungen. Mein Sohn isst nur Schoggijoghurt und fand sie auch gut. Milchpulver habe ich auch verwendet, sie wurden stichfest und trotzdem cremig.

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Sofirosa
Dabei seit: 24.03.2020
Beiträge: 2
Ich habe noch nie Joghurt selber gemacht, würde aber gern probierenicon_biggrin.gificon_biggrin.gif
Habe etwas preisgünstiges gefunden, angeblich gute Bewertungen...
Kann mir jemand was sagen über diesen Joghurt-Bereiter?

https://www.pearl.ch/ch-mtrkw-4638-joghurt-bereiter.shtml


"Von allem, was der Mensch baut und aufbaut, gibt es nichts Besseres und Wertvolleres als Brücken"
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3282
Ich denke die funktionieren alle in etwa gleich, ich habe einen von Rommelsbacher gekauft in der Migros. Ich bin sehr zufrieden damit. So viele joghurts mache ich auch nicht, einfach mal zwischendurch.

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5446
Habt ihr schon Joghurt ohne Maschine hergestellt? Ich glaube, bei meinem Steamer gäbe es ein Programm dafür.
Nuvole
Dabei seit: 02.06.2007
Beiträge: 1743
Ja, bin gerade am Herumpröbeln, da die Steamerkurse bei V-Zug ins Wasser fallen. icon_cry.gif

Nehme Weckgläser und gebe sie auf das gelochte Blech. Dann 5 Stunden bei 40 Grad dämpfen, nachher ab in den Kühlschrank.
princess07
Dabei seit: 21.12.2007
Beiträge: 507
Ich mache regelmässig im Steamer Joghurt:

Auf 1 Liter Milch nehme ich einen EL griechisches Naturjoghurt zum impfen. Das griechische Joghurt ging bei mir jeweils am besten, es klappt aber auch mit anderem Naturjoghurt. Der Fettgehalt der Milch und des Joghurts sollten jedoch mehr oder weniger identisch sein.

Die gefüllten Gläser kommen dann aufs Lochblech und für ca 8 Stunden bei 42 Grad in den Steamer. Danach in den Kühlschrank.
Für die nächsten Portionen stelle ich eines dieser Joghurts zum Impfen zur Seite. Nach ca 5-6mal Joghurt machen werden meine entweder flüssiger oder körnig. Dann kaufe ich wieder Joghurt und beginne von vorne icon_wink.gif
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3282
8 Stund im Steamer das braucht doch enorm viel Strom. Da ist so ein kleiner Joghurtmaker doch viel besser, okey dafür kann man nur bis zu 8 Gläser machen. Machst du denn so viel mehr?

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5446
Ich habe soeben im Internet ein sehr einfaches Joghurt Rezept gefunden :

1 l Milch
150 gr Joghurt, 3.5 % Fett
Kleiner Topf
Joghurt Gläser mit Deckel

Milch auf 90 Grad erhitzen und auf 50 Grad abkühlen lassen
Joghurt einrühren
In die Gläser abfüllen und auf ein Blech in den Backofen stellen, bei 50 Grad, ca 30 Minuten
Ofen ausschalten und Joghurt über Nacht drin lassen zum Abkühlen
Gläser gut verschliessen. Im kühlschrank sind sie etwa 3-4 Tage haltbar
Einen Teil für die neue Produktion behalten