Mittagessen nach arbeiten am Vormittag

robine1
Dabei seit: 23.08.2012
Beiträge: 225
Ich arbeite unregelmässig und bin auch mal über Mittag weg. Manchmal ist mein Mann da, dann gibts etwas einfaches, manchmal ist mein Sohn (12) auch allein. Und ich muss sagen, er freut sich immer drauf. Er kann sich dann selber was brutzeln (was er sehr gerne macht) und es gibt dann halt Cordonbleu, Spinatplätzli, Gnochhi, Tortellini usw. Ich finde das nicht so schlimm. Klar lege ich auch Wert auf gesunde Ernährung, aber ab und zu sowas finde ich jetzt nicht so tragisch. Ausserdem liebt er diese Sachen einfach..
newgirl
Dabei seit: 16.01.2009
Beiträge: 13
Ich habe das auch einige Jahre gemacht. Oft habe ich beim Kochen die doppelte oder dreifache Menge gemacht und eingefroren. Klappt bestens mit z. B. Hörnligratin, Lasagne, Ghackets und Hörnli, Geschnetzeltes, Bolognesesauce, Kürbissuppe, Gulaschsuppe. Dann habe ich auch den Backofen programmiert oder musste nur noch in der Pfanne aufwärmen und evtl. die Beilage dazu machen. Salat und Sauce habe ich meistens parat. Außerdem hatte ich immer Fertigpizza als Notvorrat im Tiefkühler. Ab und zu schadet das nicht icon_smile.gif Bekomme grad Hunger icon_lol.gif Viel Erfolg!
Globi
Dabei seit: 30.07.2008
Beiträge: 2756
Ich träum noch immer von einem programierbaren Ofen. Meiner will einfach nicht kaputt gehen icon_frown.gif Noch nicht mal Umluft hat der, heul
thea
Dabei seit: 28.06.2013
Beiträge: 781
@Shajta
Hier hast Du ganz viele Erfahrungsberichte und Ideen...

lirumlarum122
Dabei seit: 18.09.2013
Beiträge: 200
Ganz einfach, dafür gibt es in der Schule den Mittagstisch (ich Rabenmutter...) Aber so kann ich 5-6 Stunden arbeiten, sonst wären es ja höchstens 3.5. Oder wie macht ihr das? Ich kann ja morgens nicht früher anfangen, wenn die Schule um 8 anfängt.
Shajta
Dabei seit: 29.09.2016
Beiträge: 42
@Thea

Danke, das sind wirklich einige gute Ideen drin!

Muss auch noch dazu sagen, dass unsere Schule auch einen Mittagstisch hat, aber meine Kinder sich lieber zuhause selbst etwas machen wollen. Ich bestehe nur an einem Tag pro Woche darauf (damit sie eben versorgt sind). Wenn aber alles nicht klappt, müssen sie halt an den anderen Tagen auch noch hin das halbe Jahr (danach versorgen sich eh zwei Kids über Mittag selbst, weil sie von Lehre und weiterführender Schule nicht heim können über Mittag, daher sehe ich das doch recht gelassen)

Aber da sind echt gute Ideen dabei. Vor allem, einfach mehr von allem zu kochen und dann im Kühlschrank aufzubewahren für den nächsten Mittag. Dann brauchen sie es nur in der Mikrowelle aufwärmen. Klasse, danke für die Tips!

Habe mir auch noch überlegt, das Sackgeld zu erhöhen, damit sie sich mittwochs auf dem Heimweg noch was einkaufen können (was dann wohl auch hin und wieder Pizza oder Lasagne sein wird)
thea
Dabei seit: 28.06.2013
Beiträge: 781
@Shatja
Wenn Deine Kinder es so wollen, wird es auch funktionieren! Ich kann mir schon vorstellen, dass Kinder in dem Alter mittags gerne zuhause sind, schnell essen und in der restlichen Zeit etwas chillen... bei unseren ist es jedenfalls so. Mit dem Essen vorbereiten hast Du halt etwas mehr Aufwand, als wenn sie an den Mittagstisch gehen würden, aber mit der Zeit können sie die bestimmt auch sagen, was oder wie Du es parat machen sollst.
nadineja
Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 2
fuer meine Kinder vorbereite ich immer für Mittag solche kalten Platten: http://zenideen.com/deko-feiern/51-kreative-ideen-fur-kalte-platten/
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3077
Oh mann warum hab ich nur diesen Link angeklickt, jetzt hab ich hunger!! Sind super ideen für kalte Platten. Danke für den Link. icon_redface.gif

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi