Nidletäfeli

NadiaUta
Dabei seit: 04.03.2017
Beiträge: 31
Bilder der frischgemachten Nidletäfeli wären echt toll icon_wink.gif
Viel Spass dabei.
yucca
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 2998
Aroseli, sind die Nidletäfi eher hart, weich, mürbe oder „chätschig?“

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Aroserli
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 21.07.2011
Beiträge: 670
@yucca
Weiss es leider nicht mehr, habe diese schon länger nicht mehr gemacht. Aber ich glaube eher weich. Bin aber nicht mehr sicher. Sonst kannst du mal googeln. Nidletäfeli mit Kondensmilch
yucca
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 2998
Also ich habe mich heute an die Nidletäfeli gewagt und bin begeistert...icon_biggrin.gif
Ich habe das Rezept etwas abgeändert und habe folgende Zutaten genommen:

1 grosse T Kondensmilch (300g Migros)
200 g Zucker
1 Pr Salz
125ml Vollrahm
1 Pr Zimt

Ich habe alle Zutaten in einer beschichteten Bratpfanne gekocht, bis die Masse Karamellbraun war. Versuchsweise habe ich ein Nidletäfi in eine Pralinenform gefüllt. Es funktioniert tatsächlich, nach dem auskühlen lies sich das Täfi problemlos aus der Form nehmen.
Damit ich eine gleichmässige Form habe, habe ich eine Cakeform ausgezogen und mit Backtrennpapier ausgekleidet, die heisse Masse in die Form gegossen und schnell ausgestrichen. Lässt sich so problemlos aus der Form nehmen.






[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.2017 um 19:07.]

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

Aroserli
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 21.07.2011
Beiträge: 670
@yucca
Ich habe gestern auch wieder mal diese Nidletäfeli gemacht. Habe die Masse einfach in ein kleines Kuchenblech gestrichen.
Werde das nächste Mal es mit der Pralinenform versuchen. Sieht ja wirklich toll aus
Aroserli
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 21.07.2011
Beiträge: 670
@yucca
Hast Du die Pralinenform vorher eingefettet oder einfach die Masse so hinein gegeben?
yucca
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 2998
Aeroseli, ich habe die Form nur mit kaltem Wasser ausgespült. Wenn die Masse ausgekühlt ist, lassen sich die Täfeli problemlos aus der Form drücken.

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Aroserli
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 21.07.2011
Beiträge: 670
@yucca
Ich habe heute auch versucht die Nidletäfeli in eine Pralinenform zu geben. War aber nicht wirklich eifach, diese zu füllen. Man muss schnell arbeiten, sonst wird die Masse schon hart. Da die Masse heiss ist, muss man aufpassen, dass man sich nicht die Finger verbrennt. Muss dann mal schauen ob ich eine Form mit Herzen kaufen kann.
Aber jetzt wenn die Masse augekühlt ist, kann man die Täfeli ohne Probleme lösen
Nuvole
Dabei seit: 02.06.2007
Beiträge: 1735
@Yucca
Wo hast du diese coole Pralineform her? Habe heute halb Zürich danach abgeklappert. Leider erfolglos.
yucca
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 2998
Ich habe sie in der Migros gekauft. Wenn mir recht ist, nach Weihnachten zum halben Preis. Sie sind hitzebeständig bis 230 Grad und kältebeständig bis -60 Grad

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.