wer sammelt pilze...?

~Tornado~
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 25.01.2005
Beiträge: 1384
ich mag pilze sehr und habe mir von der letzten wanderung welche mitgebracht, die ich kannte und mag (schopftlinge)...eigentlich hätte ich noch gerne mehr mitgenommen (bin durchs paradies gelaufen icon_smile.gif))...aber mein familie hat meinem pilz-instink nicht getraut icon_smile.gif

welche pilze und wann sammelt ihr und geht ihr immer auf die pilzstelle kontrollieren oder haltet ihr euch an euer pilzwissen?

ich liebe pilze und will unbedingt in den wald... icon_smile.gif

www.elterncoach.ch
Vilu
Dabei seit: 18.07.2002
Beiträge: 2027
Mein Mann hat früher mit seiner Familie Pilze gesammelt und wir sammeln nun auch. Einerseits haben wir also das Wissen meines Mannes, andererseits haben wir auch über Bücher noch einiges dazugelernt. Wir sammeln nur, was wir sicher bestimmen können. Also sicher keine Champignons oder so. Zudem nur Schwämme, keine mit Netz am Stiel und keine mit weissen Hüten. Mal grob gesagt... Wenn wir nicht bestimmen können, was es ist, lassen wir ihn stehen.

Zur Pilzkontrolle gehen wir daher nie, weil wir nur die wenigen nehmen, bei denen wir wirklich sicher sind. Ach - und wo ist das Pilzparadies icon_wink.gif ??

Leben und leben lassen
Gerdi
Dabei seit: 23.11.2004
Beiträge: 324
also ich glaube, das pilzparadies ist im moment überall icon_wink.gif

wir haben ein maiensäss in den bergen und stolpern daher ziemlich oft über pilze. wir sammeln sie auch aber nur die, die wir wirklich kennen. steinpilze, eierschwämme, parasol, etc. ich liebe pilze über alles! auch die kinder kennen schon ziemlich viele sorten. ich würde liebend gerne in einen pilzklub gehen. aber bei uns ist der so überaltert, dass ich mir echt komisch vorkäme...
Leji
Dabei seit: 11.05.2008
Beiträge: 605
unkontrollierte pilze? hoppla tornado, falls ich mal ne einladung zum zmittag von dir bekomme bitte pilzfrei... verstehe deine familie *g*
batida
Dabei seit: 04.10.2002
Beiträge: 127
ich!!!! icon_smile.gif

habe das wissen vom vater und grossvater "vererbt" bekommen und schon selber darüber nachgedacht, den kontrolleur zu machen.

allerdings ist mir die "lateinisch-namen-paukerei" dann doch nicht attraktiv genug und so begnüge ich mich mit dem selber sammeln.

ich erlaube mir, zu behaupten, ein recht gutes wissen um die pilze zu haben - und genau das lässt mich aber immer wieder mit meiner ausbeute beim kontrolleur vorbeigehen, um ganz sicher zu gehen... zwei augenpaare sehen mehr als nur eines.

und ja.. das pilz-eldorado ist überall im moment.. geniaaal icon_smile.gif

Alles hat seine Zeit!
tikwah
Dabei seit: 28.07.2005
Beiträge: 323
Wir kamen eben vom Pilzen zurück, die Pilze, die wir sicher bestimmen können, ich sammle Pilze schon seit ich denken kann (als Kind) die gehen wir auch mal nicht zeigen. Aber da wir Kinder haben, bin ich mir unserer Verantwortung auch bewusst. Heute war nicht nicht ganz sicher, bei einem, den ich schon lange nicht mehr gesehen habe und darum liess ich ihn zeigen.....

Relax...take it easy (fällt mir nicht immer so leicht)
tornado
Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 11
oh cool.....ich nehme ja auch nur dir, welche ich kenne.... möchte mein wissen aber vertiefen und darum mehr sanmeln gehen....hat jeman noch einen buchtipp?

...oder mich mal bei jemand zum suchen anschliessen icon_smile.gif)

das paradies war in der alpenarena....aber ich denke auch das weinland bietet feine pilzchen nach dem regen icon_wink.gif
tornado
Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 11
@leji - ich kann dir dann ja getrocknete schenken - dann hast du selbst die wahl *lol....
batida
Dabei seit: 04.10.2002
Beiträge: 127
DEN buchtipp als solches kann man fast nicht geben.. selber bevorzuge ich die variante, welche klein und fein in die jeans-hintertasche passt... allerdings kannst du vielleicht mal sehen, obs bei dir in der nähe einen pilzverein gibt.. "unser" hier macht während der saison alle 2 wochen ein "pilzbestimmerabend" an welchem die verschiedensten pilze (natürlich nur jeweils ein exemplar) angeschleppt werden, welche dann im gemeinsamen rahmen bestimmt werden (bücher sind dann auch vereinsintern vor ort)...

um sie sonst besser kennenzulernen empfehle ich deine gewählte variante: anschluss an einen passionierten sammler, welche direkt vor ort die dinger sammelt bzw. stehen lässt icon_smile.gif - ich selber kann mich nicht empfehlen: was ich kenn', das nehm ich und die anderen laufen unter der kategorie "laubgeschmuddel" und lass ich stehen *grins*.. es waren schon einige meiner begleiter enttäuscht... hier aber doch eine kleine auswahl meiner kenntnisse (du wolltest es ja eingangs wissen, was wir so sammeln): flockenstieliger hexenröhrling, steinpilz, marronenröhrling, eierschwamm (richtiger), perlpilz, anischampignon, schirmling, rotfussröhrling, rotkappe (sehr selten), am fliegenpilz erfreu' ich mich (sooo schön und lässt mich immer die danebenstehenden steinpilze übersehen *grins), toten-/herbsttrompete, katrelle, kuhmaul, gold-/sandröhrling, semmelstroppelpilz, eichhase, krause glucke, pfefferröhrling u.v.m. - viele der genannten habe ich dieses jahr schon gesehen..

Alles hat seine Zeit!