Wer war bereits mal in einem (Klassen)Lager als Koch? Erfahrungsberichte gesucht

Schmetterling03
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 13.11.2003
Beiträge: 937
Hoi zäme
Kurzfristig wurde ich angefragt, um zusammen mit einer Bekannten im Klassenlager zu kochen.
Wer hat Erfahrung damit und mag mir etwas berichten?
Es werden 7 Erwachsene und 21 Kinder vor Ort sein. Frühstück, Lunch, mal Mittag- und Abendessen.
Was sind gute Menüs zum kochen/Vorbereiten?
Die Küche soll nicht riesig sein, Kühlschrank wie ein gewöhnlicher zu Hause.
An was sollte man denken? Habt ihr euch nach eurem 1. Lager Dinge gemerkt, welche ein nächstes Mal unbedingt zu verbessern wären?
Ich habe noch 2 Bekannte im Kollegenkreis, welche ich auch noch befragen werde.
Das Lager wird Ende August durchgeführt.
Danke

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.2015 um 10:58.]
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3378
Waren letztes Jahr auch in einem Lager und wir haben uns abgewechselt mit Kochen. Ist eine Riesen Arbeit, aber eine ganz tolle Erfahrung. Wir waren 30 Personen und haben nur am Abend ein grosses geköche gemacht. Für mittags waren wir Wandern oder sonst unterwegs und haben nur Sandwichs gegessen.

Hab dir hier ein Link wo es einige Rezepte hat für die Lagerküche:

http://www.kath-wettingen.ch/de-wAssets/docs/BR-JW-Lagerkueche/Lagerkueche-low.pdf

Vielleicht kannst du dir schon mal was abgucken. Oder im Pfadiwiki:

http://de.scoutwiki.org/Hauptseite

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
KlaraM
Dabei seit: 01.03.2013
Beiträge: 1770
Du musst unbedingt mehr Infos haben zur Küche und zu den Einkaufsmöglichkeiten vor Ort. Du kannst den Vermieter anrufen oder bei der Lehrperson nachfragen. Ein Lagerhaus hat normalerweise eine genaue Beschreibung mit Inventar und Einkaufsmöglichkeiten.

Fragen klären:

- Auto nötig? Tägliche Liefermöglichkeiten? Wann wie bestellen? Brot am Morgen früh? Wenn liefern möglich, dann unbedingt wahrnehmen.
- Grösse des Backofens, Herdplatten, Pfannen etc.
- Hilfe in der Küche: Wer organisiert Abwasch, Tischen etc.?
- Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten?
- Getränke (am Morgen Tee kochen und hinstellen. Getränke für Lunchboxes?
- Wann braucht es Lunchbags? Wer macht die bereit? Wetterflexibilität?
sunnestrau
Dabei seit: 01.12.2008
Beiträge: 185
Hallo

Da ich schon in mehreren Lagern unterschiedlichster Art gekocht habe, kann ich dir schon die einen oder anderen Tipps geben. Aber allgemeine Angaben sind eben allgemein, denn jedes Lager ist verschieden, die Lagerleitung hat unterschiedliche Grundsätze (auch was die Küche bieten oder nicht bieten soll), die Küchensituation ist verschieden, Wetter, Aktivitäten, etc. sind alles Faktoren, die es zu berücksichtigen gilt.

Unerlässlich ist eine gute Planung der Meues und der Mengen (ist schwierig und schwankend) . Damit kannst Du auch den Einkauf planen. Eine gute Einkaufsliste ist ganz wichtig. Details nicht vergessen zu notieren, auch vorhandene Sachen aufschreiben, etc...

Wenn Du an Menueplänen oder Mengenberechnungen interessiert bist, kann ich dir gerne, das eine oder andere Dokument mailen. Schick mir dann einfach die Mailadresse in einer PN.

Die Punkte von Klara sind übrigens als Voraussetzung zur Planung der Menues richtig und auch gut aufgelistet. Wichtig für die Planung ist auch das Budget. Welchen Betrag hast Du pro Person und Tag zur Verfügung.
Liebe Grüsse
Sunnestrau

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.2015 um 14:05.]
Schmetterling03
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 13.11.2003
Beiträge: 937
Ihr seid super!
Danke!
Hatten heute die Sitzung.
Wir wissen nun wann wir was kochen müssen (Lunch/Mittagessen/Abendessen) , wie hoch der Betrag pro Kind budgetiert ist pro Tag (Fr. 10.-) und ich habe die Adresse von der Verwalterin des Hauses.
Baldmöglichst werden wir die Küche anschauen gehen.

Nun klären wir noch ab, was wir wann kochen wollen.
Lehrer hat Formular gestaltet für die Kinder, wo Allergien, kein Schweinefleisch etc. vermerkt werden muss.

Wird schon klappen. Eure Tipps hier beherzige ich mir.
sunnestrau
Dabei seit: 01.12.2008
Beiträge: 185
Anschauen der Küche finde ich super. Dann kannst du auch gleich schauen, was an Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe vorhanden ist. Evtl. sogar in der Nähe Direktbezug von Bauer möglich...

10.- pro Kind oder pro Person? An und für sich ist 10.- toll, da hast du schon etwas Spielraum.

Ich finds toll, dass ihr euch so in die Planung stürzt. Eine gute Küche ist für ein Lager wichtig und macht viel zur Stimmung aus. Sicher auch für die Lehrkräfte super, wenn sie so engagierte Personen mit dabei haben.

Wünsche euch schon mal, nebst einigen Schweisstropfen, viel Spass und gutes Gelingen!
Sina04
Dabei seit: 18.08.2004
Beiträge: 224
Wir sind soeben zurück aus dem Klassenlager (wo wir jeweils auch selber kochen).

Eine gute Küche ist definitiv ein wichtiger Bestandteil und trägt zu einer guten Stimmung im Lager bei icon_smile.gif Wir kochen jeweils einfache Menues wie Hörndli & Ghackets, Reis mit Curry, Spaghetti Bolo usw. (ohne grosse Experimente, kulinarische Höhenflüge, spezielle Gewürze/Zutaten usw.) - das mögen die Kinder am liebsten.

- Für den Lunch "Material" bereitstellen und Kinder die Pakete selber packen lassen. So nehmen sie, was sie auch wirklich essen/mögen.

- Für die Trinkflaschen bieten wir jeweils Wasser/Eistee/Sirup an. Die Kinder stellen ihre Flasche dazu jeweils zur entsprechenden Karte, und wir füllen auf (und haben so auch gleich die Gewähr, dass die Flaschen 1x pro Tag geleert und gespühlt werden icon_wink.gif

- Bei uns kann man mit den Lagerunterlagen im CC Prodega (Grosseinkauf) eine Tageskarte lösen. Lohnt sich für Konfi-Portionen, Servietten, Lunch-Bags usw.

UND: Macht euch nicht zu viele Sorgen. Das werdet ihr hinkriegen icon_smile.gif Jetzt schon VIEL SPASS im Lager!