Geld sparen?

IsabellaMuenster
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 17.01.2016
Beiträge: 5
Hallo,

wir möchten nun in diesem Jahr damit anfangen für unsere Familie Geld zu sparen und haben uns nun ein Haushaltsbuch angelegt, welche weitere Möglichkeiten gibt es sonst noch um Geld zu sparen?
shopgirl
Dabei seit: 23.07.2003
Beiträge: 67
Tja, wo soll ich anfangen.... icon_eek.gif

- Versicherungen, KK, Abos überprüfen
- Einsparungen beim Auto
- mit fixem Taschengeld im Monat auskommen
- variable Kosten genau analysieren und minimieren
- Auf Wocheneinkauf umstellen anstatt jeden Tag meistens zuviel Geld ausgeben
- Aktionen beachten und saisonal einkaufen

etc. etc. da kommen bestimmt noch viele Ideen im Verlauf der nächsten Tage auf Dich zu icon_lol.gif

Du kannst alles erreichen, wenn Du wirklich willst
goodie
Dabei seit: 12.11.2011
Beiträge: 3282
Alles aufschreiben was ihr einkauft in das Haushaltsbuch das du ja bereits gekauft hast.
Kreditkarten alle abschaffen und nur noch Bar oder mit EC bezahlen.
Nur mit Einkaufszettel einkaufen gehen.
Ein Haushaltsbudget aufstellen und wirklich NUR das auch brauchen. Ansonsten ein Haushaltskonto einrichten und hart bleiben, dann lieber auf etwas verzichten.


„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Mahatma Gandhi
thea
Dabei seit: 28.06.2013
Beiträge: 878
Einige gute Tips sind schon zusammengekommen, hier noch ein paar weitere:

- Süssgetränke möglichst durch Wasser, Sirup oder Tee ersetzen
- bei Ausflügen oder Sportanlässen Getränke / Proviant von zuhause mitnehmen
- öfter mal einen Kuchen backen statt Snacks kaufen

nanny72
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 1042
zb Zeitungen, Zeitschriften ect, nicht alles selber kaufen / abonniere , sondern, wenn zb kolegen das selbe lesen, auch mal untereinander tauschen,

Handy, wie häufig kauft ihr neue? ist es wirklich nötig, so häufig ein neues gerät zu kaufen oder muss es immer das neueste modell sein? oder handy-Abos, braucht es wirklich ein abo oder würde ev eine prepaid reichen? (sofern ihr natürlich auch mal ofline sein könnt, wenn ihr unterwegs seid)

auch bei anderen geräte, überlegen, wie häufig ihr die wirklich ersetzen müsst und ob es immer das neueste und modernste gerät sein muss, oder obs auch mal ein älteres und günstigeres modell sein darf?

kleider schuhe ect auch mal im ausverkauf kaufen.
ev auch mal was Occasion kaufen oder etwas ausleihen

dinge die ihr nicht mehr braucht, die aber noch in gutem zustand sind, ev auch mal verkaufen
Scheri
Dabei seit: 22.12.2014
Beiträge: 399
Unser Zauberwort heisst budgetieren.

Wir haben alle Ausgaben budgetiert. Das führt zu einer angenehmen Ruhe und Sicherheit im finanziellen Bereich der Familie.

Unsere budgetierten Posten sind:
-Miete inkl. allen NK wie z.B. auch Telefon und Internet
-Ausgaben für Nahrung und Haushaltsartikel
-Taschengeld für mich und meine Partnerin (unser individueller Freiraum)
-Kindergeld (Budget Ausgaben für die Kinder)
-Gesundheit (KK usw.)
-Auto
-schulergänzende Betreuung
-Spesen (Kantine Arbeitsplätze)

Einen grossen Vorteil der Budgetierung kann ich am Beispiel Auto aufzeigen:
Wir besitzen seit 11 Jahren jeweils ein Auto und es kamen noch nie Kosten auf uns zu, die nicht schon budgetiert worden wären. Das gibt mir zum Beispiel die Möglichkeit mich über jede Reparatur oder jeden Service, den ich am Auto machen lassen möchte, freuen kann, weil ich unserem treuen Diener damit etwas Gutes tue. Auch die Amortisierung des Autos ist budgetiert. D.H. soll das eine Auto abgestossen werden ist das Geld für ein Neues (Occasion) schon vorhanden (wie im Schlaraffenland icon_smile.gif ).

Ferien kratzen wir jeweils aus den verschiedenen Budgetposten zusammen. Manchmal gönnen wir uns noch etwas dazu, was nicht budgetiert ist und vergleichen diese Ausgaben und das Budgetierte Ende Jahr mit unseren Einnahmen.

Ich glaube, dass wer budgetiert, günstiger und gleich zufrieden lebt.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.2016 um 10:38.]
Universum
Dabei seit: 13.05.2013
Beiträge: 1515
Ich z.b. bin überhaupt nicht der "Buchhaltertyp" und habe dementsprechend auch kein Budget.
Meine Devise: entweder kann man mit Geld umgehen oder nicht.
Hilfreich ist auch die Frage: was braucht man wirklich? Und muss alles neu sein. Oder tut es auch die Bibliothek, Ludethek, Börse und Broki? Da lässt sich wirklich viel Geld einsparen.

Versprich nichts, wenn Du glücklich bist.
Antworte nicht, wenn Du wütend bist
und triff keine Entscheidungen wenn Du traurig bist.

Autor unbekannt.
Dara
Dabei seit: 02.01.2016
Beiträge: 5
Sehr effektive Methode: Überlege dir für welche Sachen du Geld ausgeben möchtest und manchmal musst. Schreibe das alles in eine Liste. Für andere Sachen gibst du kein Geld aus. Wir haben alle unnötige Ausgaben und die kannst du dann direkt eleminieren. Immer regelmäßig überprüfen und die Liste ggf. aktualisieren.

Zweiter Tipp: Überlege dir einen Betrag von deinem Gehalt auf den du verzichten kannst und überweise diesen jeden Monat direkt bei Gehaltseingang auf ein Tagesgeldkonto oder lege ihn anderweitig an. Zum Beispiel in einem Sparplan etc.

Alles ist möglich - sobald du willst.
Chiquilla
Dabei seit: 24.11.2003
Beiträge: 158
auch für uns ist das Budget das A und O.
Überlegt euch was ihr für Rückstellung für welche Posten braucht und macht einen Betrag als Sackgeld aus.
So überlegt man vor dem Kauf auch eher ob man etwas braucht oder nicht.
Wir fahren gut so, wenn man dann wirklich eine grössere Anschaffung machen will, hat man das Geld auf der hohen Kante....

la SENCILLEZ es la forma de la verdadera GRANDEZA
erna
Dabei seit: 03.01.2002
Beiträge: 870
hier kannst du dir auch Infos abholen, auch eine App.

http://www.budgetberatung.ch/Budgetberatung.2.0.html

Die Erfahrungen mit der App sind gut... denn, mit einem Haushaltbuch, na ja, das ist so eine Sache... am Anfang macht man es noch, danach sporadisch und dann nicht mehr.
Wenn ihr als Familie unterwegs seid, so kannst du schon im Auto gewisse Kosten eingeben und du siehst, wo der Franken hinrollt.

Ich muss gestehen, ich bin Budgetberaterin, jedoch auch mir ist mit den Steuernicon_mad.gif ein grober Planungsfehler unterlaufen. Gut, wenn da noch Reserven vorhanden sindicon_redface.gif

Wenn du auf Budgetberatung Schweiz gehst, so hast du sehr viele Vorlagen, jedoch ist die Anpassung das Wichtigste.

viel Spass