Wir bekommen Zwillings Tageskinder

daeni28
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 05.04.2004
Beiträge: 26
Guten Abend,

Ich habe zwei eigene Kinder ( 17 u 8 J ) dann zwei Tagesbuben ( 8J und 19 Monate ) Nun Kündigt sich bei der Mutter des Kleineren Tageskindes Zwillinge an. Die Eltern der kommenden Zwillinge haben gefragt ob ich die Zwillinge auch Betreuen würde. Ich habe Kinder sehr gerne und ich würde es gerne Versuchen, doch ich hab keine Ahnung wie das alles Klappen soll und kann. Daher als erstes mal die Frage was benötigen die Zwillis mit 3 Monaten so im alltag ? Haben eure 2 Bettli oder liegen sie Zusammen in einem Bettli ? Wie klappt der Alltag mit Zwillis ? Hat Jemand auch Zwillis und noch ein knapp 2-3 Jahre altes Kind daneben ?

Danke für eure Antworten, ich bin sehr gespannt darauf.

LG daeni

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch.
George Bernard Shaw
gita
Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 385
Vielleicht kann ich Dir etwas von meinen Erfahrungen berichten, unsere Zwillingsbuben sind nun bald vier Jahre alt, die Babyzeit ist also schon eine Weile her...
Zwillinge brauchen in den ersten Monaten eigentlich nichts anders, als auch Einzelkinder brauchen würden - schlafen können sie in der ersten Zeit gut zu zweit in einem Stubenwagen oder Bettchen. Als unsere Zwillinge im Stubenwagen zu eng hatten, habe ich im Wohnzimmer ein Laufgitter mit erhöhtem Boden als Tagsschlaf - und Ruheplatz aufgestellt, nachts haben sie gemeinsam in einem Kinderbett geschlafen.
Dafür würde ich einen Zwillingskinderwagen organisieren, damit die junge Mutter das schwere Ding nicht jedes Mal von zu Hause mitbringen muss. Wir haben dann mit 9 Monaten einen Doppelbuggy gekauft, der war sehr praktisch für kurze Spazierfahrten und Ausflüge, aber auch zum einkaufen - denn dass war die Umstellung mit Zwillingen! Erst mit zwei Maxi-Cosis, dann lange Zeit mit dem Buggy mit zwei grossen Einkaufstaschen beladen, bis ich es dann wagte, die beiden auf und in den Einkaufswagen zu setzen...
Und ja, ich finde es toll, dass Du Dir diese Aufgabe vorstellen kannst! Wir haben auch seit fünf Jahren Tageskinder, gut inzwischen kommen sie nur noch zum Mittagessen da sie schon 13 und 10 Jahre alt sind. Unsere Grossen sind 10 und 7 1/2 Jahre alt.
black
Dabei seit: 05.02.2006
Beiträge: 107
Meine Nachbarin hat Zwillingsmädchen und noch eine ältere Tochter .Sie braucht seid deren geburt Unterstützung.Die Grossmutter ist seid 6 Jahren jeden Tag da um zu helfen.
So wie es dort ausseht, ist es enorm stressig Zwillinge grosszuziehen.
Ich würde es mir gut überlegen, ob du bis am Abend genügend Kraftreserven hast.
gita
Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 385
@Black
Ich denke, es kommt auch drauf an, wie oft die Zwillinge und sein grösseres Geschwister bei der Tagesmutter sind - einzelne Tage oder die ganze Woche von morgens bis abends. Zu empfehlen sind vielleicht einige "Versuchstage", erst mit den Zwillingen allein, dann mit allen dreien.
Dann kommts natürlich auch auf die Babys selber an - mit drei Monaten hatte ich bei unseren Zwillingen gefühlsmässig nicht mehr Arbeit, als bei der Tochter, die tagsüber von Krämpfen geplagt war und dementsprechend selten und nur kurze Schlafzeiten hatte. Mehr Zeit brauchte ich einzig für die Mahlzeiten, vorallem dann im Breialter. Und später dann, als sie überall hinaufkletterten und einem davon rannten. Aber man kann sich natürlich entsprechend einrichten, gefährliche Sachen schon mal wegräumen, mit Absperrgittern einen ungefährlichen Spielbereich schaffen etc.
Deshalb erstaunt es mich, dass es mit 6jährigen Zwillingen noch täglich Hilfe von aussen braucht... ich will ja niemandem zu nahe treten, vielleicht geht die Mutter auswärts arbeiten, hat gesundheitliche Probleme oder die Grossmutter ist ganz einfach gerne da, wer weiss. Im Baby- und Kleinkindalter war ich auch froh um die Hilfe einer Praktikantin, da ich nebst den Haushalt und vier Kindern auch noch die Büroarbeiten für unsere Firma zu erledigen habe.
Rosmarie
Dabei seit: 11.03.2004
Beiträge: 32
Guten Abend,
ich würde mir das nicht "antun". Als meine Zwillinge zur Welt kamen, hatte ich bereits ein 7- und ein 9-jähriges Kind. Rückblickend bin ich der Meinung, dass meine beiden grösseren Kinder während den ersten Lebensjahre der Zwillinge zu kurz gekommen sind.
ninny
Dabei seit: 21.10.2014
Beiträge: 20
Als erstes kennzehnechne sie mit verschidenen Farben, bvz. Armbändern. icon_biggrin.gif

Du wirst viel Geduld haben müssen, es ist nicht einfach denn die Zwillinge wollen alles gleichzeitig bekommen angefangen von essen uzv.