Wir haben Zwillinge!

erna
Dabei seit: 03.01.2002
Beiträge: 870
Zum Thema Laufgitter:

ich habe in Deutschland eines gekauft für Drillinge, genial, da die Kleinen viel Platz haben. Wenn ihr das Laufgitter einmal anschauen wollt, es gibt verschiedene Varianten (günstige und etwas teure), dann hier reinklicken:
http://cgi.ebay.de/Flexibles-Absperrgitter-Laufgitter-Laufstall-XXL-1-7_W0QQitemZ160320026752QQcmdZViewItemQQptZDE_Baby_Kind_Baby_T%C3%BCr_Treppenschutz?hash=item160320026752&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229%7C66%3A2%7C65%3A12%7C39%3A1%7C240%3A1318

Nach über einem Jahr Betriebsdauer, die Anschaffung hat sich gelohnt.
gita
Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 385
Hallo erna,
danke für Deinen Tip! Gibt es vielleicht auch an der Zwillingsbörse in Rankweil grössere Laufgitter?
Und, ich wollte mich schon lange mal bei Dir melden, mit Föteli von unserem Duo, werde ich nächstens nachholen!
Bis dann liebe Grüsse gita
erna
Dabei seit: 03.01.2002
Beiträge: 870
@gita

komm mit an die Börse und schau selbst. Das letzte Mal war eines im Angebot.

Ansonsten: ebay.at und bei jemandem anliefern lassen und später abholen. Kommst immer noch billiger, wie wenn du hier ein höhenverstellbares kleines Laufgitter kaufst.

Sonst melde dich mal, dann können wir es gemeinsam anschauen.... gehst du nach Rankweil? Vielleicht hat deine Schwester auch Lust dazuicon_wink.gif
Auch Einlingseltern können da einkaufen.
gita
Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 385
Hallo erna,
ich werde wahrscheinlich schon nach Rankweil gehen, aber mit meiner jüngsten Schwster. Ihre zukünftigen Schwiegereltern sind beides Zwillinge, wer weiss...
Mal sehen, was es so gibt. Ansonsten würde mein Mann aus zwei alten Laufgitter eines machen, das wäre keine Hexerei, meint er.
gita
Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 385
Hallo miteinader!

Wie ich sehe, bin ich nicht die einzige, die schon lange nicht mehr hier war...
Bei uns läufts zur Zeit ziemlich turbulent, die Zwillinge sind immer noch erkältet, und schlafen vielleicht deshalb, vielleicht auch wegen dem Zahnen etwas unruhiger als sonst.Tagsüber sind sie aber eigentlich zufrieden, schlafen immer wieder mal ein, zwei Stündchen. Letzte Woche hatten die grossen Zwei und ich Magen-Darm-Grippe, die aber schnell vorbei ging. Ausserdem bin ich am sortieren von Kinderkleidern in allen möglichen Grössen, irgendwann wird sich ja der Frühling schon melden! Auch im Büro sollte ich wieder etwas mehr tun, doch bei dem häufigeren Aufstehen in der Nacht bin ich abends jrweils ziemlich geschafft... Nächste Woche beginnen bei uns zwei Wochen Frühlingsferien, hoffentlich mit entsprechendem Wetter!
Nun Euch liebe Grüsse und gute Zeit
gita
gita
Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 385
...Ihr geniesst wohl alle das schöne Frühlingswetter, ist ja wirklich herrlich! Weiterhin schöne Tage wünscht gita
Yaelle
Dabei seit: 18.12.2007
Beiträge: 212
@gita: Danke, dass Du unser Thema heraufgeholt hast, bevor es in der Versenkung verschwindet.

@all: Wie geht es Euch? Was machen die Kinder? Bei uns hat sich in letzter Zeit viel getan und es ist sooo spannend, zu sehen, wie unterschiedlich unsere Jungs sich entwickeln. Levin ist schon extrem mobil, läuft den Möbeln entlang oder Stuhl schiebend durch die ganze Wohnung und hat dabei riesig Freude. Robin ist extrem geschickt mit den Händen, räumt aus und ein, isst schon selber und ist der Turbokrabbler. Kurz mal nicht geschaut, schon finde ich ihn manchmal fast nicht mehr, da er auch hinters Sofa geht oder die Türen hinter sich schliesst.
Robin und Levin haben begonnen, sich zu unterhalten und spielen richtig miteinander. Sie geben sich Gegenstände in die Hände oder klauen sich gegenseitig den Nuggi aus dem Mund. Oft beschäftigen sie sich längere Zeit miteinander und sind so zufrieden.
Ich geniesse das schöne Wetter in vollen Zügen, ich bin richtig aufgeblüht. Wir verbringen jetzt ganz viel Zeit draussen und auch die Jungs scheinen es sehr spannend zu finden.

Habt ihr Euch schon mal Gedanken gemacht, ob ihr Eure Kinder mit einer Art "Gstältli" anbinden werdet? Ich fand das immer so unmenschlich, wenn ich das irgendwo gesehen habe, aber wenn ich mir nun vorstelle, dass ich alleine bin mit ihnen und beide rennen in unterschiedliche Richtungen los, da graut mir schon davor, dass etwas passieren könnte. Da wäre so eine "Leine" vielleicht gar nicht so schlecht, denn zuhause bleiben ist dev keine gute Alternative icon_smile.gif

So, ich wünsche Euch ganz schöne Ostern und alles Liebe. Hoffe, wir hören wieder mal von Euch, würde mich freuen.

Yaelle
sasa13
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 04.01.2003
Beiträge: 100
hallo zusammen!
ja, ich komm da auch nicht oft vorbei! es läuft doch so viel mit vier kids und haus und garten und renovation und zügel....
ich freue mich, dass es nun wärmer ist und die kids oft draussen spielen können. ich habe den zwillingswagen auf der terasse (wir wohnen jetzt auch parterre) und das vereinfacht viel!!
es geht uns gut, endlich sind alle kids wieder gesund, nach einer langen krank-phase im februar-märz.

"yaelle wegen "leine"...da hab ich mir noch keine gedanken gemacht. ich glaube, ich lasse sie nur auf autosicheren strassen laufen...! und bin sehr oft zu hause...da haben wir genügend lauffläche... also lieber an die "leine" als unters auto finde ich...oder du schaffst es, dass sie auf dich hören und bei dir bleiben... kommt ja auch drauf an, in welchem alter sie schon gehen können. deine werde ja früh sein, und da werden sie noch schlechter verstehen, dass sie nicht wegrennen dürfen.
Spillo
Dabei seit: 08.10.2006
Beiträge: 184
Hoi zäme
Schön von euch zu lesen, wie es euch und den Kindern geht. Bei uns war seit Anfang Jahr praktisch immer eines der vier Kinder krank. Die Krönung davon war, dass ich mit dem Zwillingsgirl vor 3 Wochen für 4 Tage im Kinderspital war. Sie hatte eine obstruktive Bronchitis und brauchte Sauerstoff. In diesen Tagen wurde uns die extreme Bindung der Zwillinge bewusst. Der Junge hat am ersten Abend 1,5 h geweint und am zweiten Abend den Schoppen verweigert. Am Tag war er nicht so fröhlich wie sonst. Dem Mädchen ging es am 3. Tag gesundheitlich wieder schlechter, sie benötigte mehr Sauerstoff und die Atmung allgemein verschlechterte sich wieder. Sie lachte nicht mehr und war extrem anhänglich. Als dann mein Mann mit dem Zwillingsbruder kam und die beiden sich wieder hatten, ging es ihr innerhalb einer Stunde viel besser. Das hat uns beide sehr beeindruckt, dass sie so stark auf die Abwesenheit des Anderen reagieren. So habe ich gegen alle Regeln verstossen und den Jungen auch gleich im Kispi behalten. Da wir aber auf der Abteilung hosp. waren, wo ich arbeitete, war dies zum Glück kein grosses Probelem. Ausserdem übernahm ich seit Eintritt die ganze Pflege (inkl. ÜWB schreiben).
Nun hetze ich immer noch von einem Artztermin zum anderen: mit der Ältesten 2x pro Woche ins TCM wegen Neurodermitis und mit den anderen zwei Mädchen zum Osteopathen wegen rezidivierenden Mittelohrentzündungen. Und im Geschäft arbeiten sollte ich auch nochicon_frown.gif Manchmal weiss ich nicht, wo mir der Kopf steht. Zum Glück bin ich so positiv eingestellt und weiss, dass der Tag nur 24 h hat...
Eine grosse Hilfe ist mir immer noch unsere Praktikantin. Mittlerweile ist sie für alle 4 Kinder wie ein Mami. Mir graust jetzt schon vor ihrem letzten Arbeitstag, obwohl wir wieder eine gute Praktikantin gefunden haben.
Die Zwillinge schlafen beide jetzt seit ca. 1 Monat durch. Das ist eine grosse Entlastung. Sie krabbeln noch nicht (ist gut so, sie sind immer dort, wo ich sie hinlege), sie sitzen nun recht gut frei. Beide essen wie die Weltmeister, meist muss ich für beide pro Mahlzeit ca. 500-600 g Brei zubereiten. Wir haben Gemüse und Früchte für eine halbe Armee verkochticon_smile.gif

@Laufgstältli
Für mich ist klar, dass wenn beide laufen können und sie nicht bei mir bleiben, müssen sie angebunden werden. Wir müssen für ins Dorf an einer stark befahrenen Strasse entlang laufen. Da wäre es einfach zu gefährlich. Ich möchte mich nicht entscheiden müssen, welchem der Beiden ich zuerst nachrenne.

So, das wäre so in etwa das Wichtigste von uns.
Liebe Grüsse Spillo
Anileo
Dabei seit: 06.05.2007
Beiträge: 99
@yaelle

Ich hatte für meine Zwillinge (fast 3 Jahre alt) damals ein Laufgstältli. Als sie mit 15 / 16 Montane anfingen zu laufen, habe ich das jeden Tag gebraucht. Wir wohnten zwar ausserhalb, aber die Strasse ist eng und die Autos fahren schnell. Daher war ich echt froh über das Gstältli. Auch haben wir keinen grossen Sitzplatz, so dass ich jeden Tag laufen gehe mit den Kids. Die Kinder haben sich nie daran gestört und ich hab es auch nur ein paar Monate benutzt. Mit 2 Jahren habe ich es schon nicht mehr gebraucht.
Kanns nur empfehlen.

lg