Wir haben Zwillinge!

Yaelle
Dabei seit: 18.12.2007
Beiträge: 212
Hallo Anacl, herzlich willkommen bei uns und glückwunsch zu Deinen Zwillingen. Ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich habe zwar noch keine grösseren Kinder, aber als ich bei der dritten Kontrolle (vorher hat der FA das zweite Herzlein nicht gesehen) die Zwillinge gesehen habe, war ich völlig schockiert. Ich hatte riesig Angst, wie ich das schaffen soll und schob so zwei Wochen voll Panik. Ich habe dann hier ein Thema eröffnet (wir erwarten Zwillinge) wo ich andere schwangere Zwillingsmami (wink zu sasa, spillo, gita und ladydi) kennen gelernt habe. Mir hat der Austausch sehr gut getan und ich fing an, mich richtig zu freuen. Dann habe ich uns im Zwillingselternclub angemeldet. Da Du aus dem Aargauischen kommst, wäre unser Club für Dich sehr geeignet, der Zwillingselternclub Aargau/solothurn. Da habe ich gestandene Zwillingsmütter kennen gelernt und konnte mich austauschen, was mir ebenfalls sehr gut getan hat. So habe ich viele nützliche Tips sammeln können und als unsere Jungs dann am 26.Juni letzten Jahres in der 40. SSW geboren wurden, waren wir gut vorbereitet und ruhigen Mutes.

Manche Dinge haben wir doppelt angeschafft, gerade die Babywippen waren wie Sveglia schon erwähnt hat, über lange Zeit sehr nützlich (wir hätten übrigens noch eine, die wir nicht mehr benötigen) Ebenso wie das Zwillingsstillkissen, da ich die Jungs 5,5 Monate voll gestillt habe. Auch hatten wir eine Dondolo-Hängematte, die uns manchen Abend erleichtert hat, ebenso wie Tragetuch und Ergo Babycarrier. Viele Sachen haben wir gebraucht bekommen oder über Ricardo gekauft. So haben wir manchen Franken gespart und auch viel wieder so weiter gegeben.

Gerne gebe ich Dir bei Bedarf meine Telefonnummer per PN. Manchmal hilft es wirklich, sich die Sorgen von der seele zu reden. Frag hier ruhig, was Dir so unter den Nägeln brennt, wir helfen Dir gerne. Ich wünsche Dir einen guten Rest der SS und alles Liebe.
sasa13
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 04.01.2003
Beiträge: 100
liebe anacl-
herzlich willkommen bei uns!
ich verstehe deine ängste und fragen sehr gut- hatte ich diese doch auch!
ich hab vor der geburt viel auf dem internet gestöbert, hab Broschüren vom Twinmediaverlag gelesen (Wir werden Zwillings-Mehrlingseltern und sonst ein Buch das mir die Hebamme empfohlen hat- könnte den Titel ausfindig machen). Ich würde soviel Hilfe organisieren/ annehmen wie du kannst. ich musste dann in der SS noch liegen- einige Wochen, und da ich schon zwei grössere Kinder habe, hatten wir ab dann Hilfe vor allem im Haushalt. - und haben es immer noch. Nach der Geburt hatte ich auch einige Monate Spitex, das würde ich vorab mit FA und Krankenkasse abklären. Der Arzt muss dir einfach ein Zeugnis schreiben, und dann hast du die Leistungen gemäss deiner Versicherung zu gute.
Wenn mich jemand fragte, was ich mir zur Geburt wünsche, hab ich mir oft ein gekochtes Mittagessen gewünscht. oder ev. Babysitting für dein grösseres Kind? einfach praktische Sachen.
Alles brauchst du nicht doppelt. Die Babywippe zum Beispiel habe ich nicht lange gebraucht- eine hatte ich von einer Freundin ausgelehnt. ich hatte auch 2 Dondolo Hängematten, - wir wohnen auf 2 (unterdessen 3) Etagen. und dann hatte ich zwei Stubenwagen, auch für jede Etage, geschlafen haben die beiden lange im selben Stubenwagen, dann im selben Bett und erst jetzt seit sie ca. 10 Monate sind haben sie jeder ein Bettli. ich würde ev. etwas anderes vom Gotti wünsche, weil die Wippe ist nicht so lange in Gebrauch- und die kriegst du auch in der Kinderbörse. Wir haben uns jetzt Tripp- Trapps angeschafft, was sehr teuer aber sehr praktisch ist, und das werden sie ja jahrelang brauchen!
Wegen Hilfe würde ich mal noch die Mütterberatung fragen, was es in deiner Region alles gibt. oder frag auch bei Pro Juventute, die haben auch Praktikantinnen.
und sonst frag ruhig weiterhin hier, wie yaelle schon geschrieben hat!
wünsche dir alles gute weiterhin in der SS!
alles Liebe, Sasa13
sasa13
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 04.01.2003
Beiträge: 100
auf zwillinge.ch hat es eine börse wo du gute sachen findest.
wir haben da unseren kinderwagen gekauft, ein riesen-laufgitter, ein zwillingsstillkissen, schoppenwärmer etc. man muss also nicht alles neu kaufen...hätte dir auch noch diverses.
gita
Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 385
Auch von mir ein herzliches Willkomm, liebe anacel! Es ist schön, dass Du zu uns gefunden hast, und glabe mir, vor einem Jahr hatten wir hier bestimmt alle die gleichen Ungewissheiten, Ängste und Fragen wie Du jetzt. Auch mir hat der Austausch im Forum sehr gut getan, vorallem auch die Tipps der "alteren Zwillingsmamis". Auch wir hatten schon zwei Kinder (damals 3 1/2 und 6) als die Zwillinge kamen. Wir hatten für die ersten 3 1/2 Monate eine tolle Praktikanntin von Sozialjahr, die uns im Haushalt und Kinderbetreuung unterstützte. Schön fand ich, dass ich so auch mal etwas Zeit für die beiden Grossen hatte. Wie schon geschrieben, nehme alle Hilfe an, die Du bekommst.
Wegen den doppelten Sachen haben wir es etwas so gehandhabt, wie schon von sasa beschrieben. Winderwagen haben wir aus zweiter Hand, ebenso Maxicosis. Ein Stubenwagen und ein Gitterbettchen reichte aus, und von überallher boten uns Bekannte ihre Sachen an. Falls Du etwas neu kaufen willst, einige Babyfachgeschäfte oder Versandhäuser gewähren einen Zwillingsrabatt! Wir haben sogar in der Drogerie beim Kauf von 10 Pack Schoppenpulver 10% erhalten. Auch die Hersteller von Schoppenpulver würde ich anfragen, bei Bimbosan gabs 6 Pack gratis.
So, nun wünsche ich Euch noch eine gute restliche Schwangerschaft und freue mich auf ein Wiederlesen mit Dir hier in unserem Thema!!
arizona04
Dabei seit: 09.02.2008
Beiträge: 13
Hallo zusammen

Ich hoffe es geht euch allen gut und Eure Kinder sind alle wieder gesund und munter. Wir waren gerade ein paar Tage in den Bergen, damit mein Mann in ruhe für die Abschlussprüfungen lernen kann. Wir sind so froh haben wir es in zwei Wochen geschafft. Irgendwie giengen die zwei Jahre ja schnell vorbei, aber es hat auch Kraft gekostet. Mein Mann arbeitet hundert Prozent und hat an zwei Abenden die Woche Schule, die Wochenenden und restlichen Abende sind dann mit wenig Ausnahmen fürs lernen reserviert. Wir freunen uns nun alle, dass wir wieder mehr Zeit miteinander verbringen können.
Da ich es gerne sauber habe und im Haushalt immer etwas zu tun ist fällt es mir oft schwer, mir wirklich Zeit für mich zu nehmen. Wenn die Kinder in der Spielgruppe sind mache ich meistens die Arbeiten die mit zwei neugierigen bald vierjährigen Mädels viel zu lange dauern und auch mühsam werden da sie mir ja immer "helfen" wollen. Könnt ihr gut abschalten und wirklich mal nichts tun wenn ihr alleine seid?
Seid ihr "nur" Hausfrauen und zu Hause oder arbeitet ihr wieder? Ich war nun seit der Geburt der Kinder daheim und habe , da ich Cioffeuse war, von zu Hause aus noch ein bisschen gearbeitet. Nun überlege ich, wieder einen Tag arbeiten zu gehen. Wie sind da eure Erfahrungen?
Ich wünsche euch einen sonnigen Sonntag.
Liebe Grüsse von Arizona
sasa13
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 04.01.2003
Beiträge: 100
@yaelle
wünsche deinen beiden jungs nachträglich alles gute zum geburi!
wie war es? hast du dich zurück erinnert, was vor einem jahr war? wie die geburt war? bei jedem geburtstag meiner kinder erinnere ich mich genau an den tag der geburt, und jedesmal rieche, fühle ich, weis war damals! ist immer ein wenig wehmütig!

hoffe euch gehe es gut, und die jungs sind wieder wohlauf!

allen e schöne abe!

freue mich, morgen gehen wir ans bruce sprinsteen konzert! ist immer schön, was zu 2. zu machen!

lg sasa13
Spillo
Dabei seit: 08.10.2006
Beiträge: 184
@Anacl
Auch von mir ein herzliches Willkommen. Mein grösster Tipp von mir: nimm so viel Hilfe an wie du kannst. Ich fand das 1. Lebensjahr als sehr streng und war froh, immer wieder Hilfe zu bekommen. Ich musste aber auch lernen, Hilfe anzunehmen ohne etwas zurückzugeben. Das war wohl der schwierigste Prozess und ist noch nicht abgeschlossen. Den Kinderwagen haben wir von Ricardo, gerade eben hat es wieder gute Angebote der Marken TFK und Teutonia. Babysitter hatten wir zwei, da war ich echt froh drum. Und ein Zwillingsstillkissen ist auch sehr praktisch. Jetzt brauchen wir es als "Bettgitter", da die Zwillinge gemeinsam in einem grossen Bett schlafen.

@Yaelle
deinen Twins nachträglich alles gute zum Geburi. Habt ihr schön gefeiert?

@all
Am Samstag wurden unsere Babys auch schon 1 Jahr alt und am Sonntag machten wir ein riesiges Geburtstags- und Bäumlifest mit etwa 40 Gästen. Es war ein wundervoller, gemütlicher Tag mit viel Kinderlachen. Ich wurde für die vielen Momente der Sorge mehr als entschädigt. Ein bisschen war ich aber auch wehmütig, da meine Babys nun definitiv keine Babys mehr sind.

Unsere Kleine macht uns immer wieder Kummer, aktuell heilt sie die weiss ich nicht wievielte Mittelohrentzündung aus. Die Abklärungen laufen immer noch und am 9. September bekommt sie in beiden Ohren Paukenröhrchen und es wird eine Biopsie der Nasenschleimhaut gemacht. Ich hoffe, dass dann die ewigen Ohrenschmerzen bessern und dass wir die Verdachtsdiagnose ausschliessen können.

Alles Liebe euch allen.
Spillo
Spillo
Dabei seit: 08.10.2006
Beiträge: 184
@Erna
PN für dich.
Anacl
Dabei seit: 18.10.2004
Beiträge: 18
Hallo Zusammen
Ich danke allen für die tollen Tipps und die liebewollen Worten.

*Yaelle: hast du noch die Dondolo Hängematte? ich suche eine günstige zum Kaufen. Und was hast du sonst noch so ? evtl kann ich brauchen
du kannst mir ein pn oder ein e-mail senden. ich danke dir vielmals.
Ich habe auch schon gedacht bei Zwillingsclub beizutretten, bin bist jetzt immer unsicher gewesen was mir das helfen soll. Aber so wie es aussieht wäre nicht schlecht.
Ich bin jetzt in die 34wo und merke, dass ich immer erleichter werde aber gleichzeit der Angst immer grösser wird.
Wegen die Finanzen mache ich mich natürlich auch sorgen ...bis jetzt habe ich 50% geschafft .... aber jetzt weiss ich nicht ob, dass noch möglich ist...
Das geld wurden wir schon brauchen die Fragen ist ob ich ein Krippenplatz bekomme und ob es sich überhalb löhnt. Mal schauen. Mein Mann sagt ich mach mir viel zu viel gedanken.
Ich bin froh, dass ich in der erste Monate meine Stiffmutter zu besuch bei mir habe und mich hilft. Nach her werd ich sicher von Spitex gebraucht machen. Was machen Sie genau?
Hat jemand von euch noch eine Hebamme nach dem Spital? Ich hatte bei meine erste Kind. Brauche ist das auch?
Vielen Dank
Liebe Grüssen
Anacl
sasa13
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 04.01.2003
Beiträge: 100
@spillo
auch deinen kids happy birthday! ihr hattet ja ein riesenfest!! hab mir noch gar nichts überlegt für ihren geburi. weiterhin gute besserung deinem mädchen.

@anacl
ich hatte eine hebamme nach der geburt, und war sehr froh darüber. grad als ich vom spital nach hause kam, hat sie mir noch fragen beantworten können, und ich hatte immer eine ansprechperson. hat mich sehr beruhigt und entlastet. (effektiv war sie dann gar nicht oft da- viell. zwei-dreimal)
auch wegen dem stillen war ich froh.
ich hätte dir ev. auch noch einige sachen, die du brauchen kannst. muss mal überlegen, was ich abgeben könnte. wo wohnst du? (PN) weisst du schon, was es gibt, sonst hätte ich viell. auch kleider?
ich hatte die spitex die mir 2x pro woche zmittag kochen kam. sie machen das, was du brauchst (putzen, waschen, bügeln, kochen, vorkochen, bei den babys helfen wenn du willst. ) sie kommen vorher einmal zu dir, wo ihr besprechen könnt, was du brauchst. und sie kommen sehr rasch- du kannst also quasi anrufen, und im notfall sind sie am nächsten tag schon da. oder praktischer für sie natürlich wenns ein zwei wochen im voraus ist.
willst du stillen, oder was planst du?
wünsch dir gute wochen noch. es kommt schon gut!
lg