Wir haben Zwillinge!

Spillo
Dabei seit: 08.10.2006
Beiträge: 184
@Praktikantin: Sie war seit letztem August bei uns und hätte noch 7 Wochen bleiben sollen. Aber sie wollte nicht, es gefalle ihr seit Herbst nicht mehr und sie könne das Prakti unter keinen Umständen beenden... Dass es ihr aber nicht gefällt und sie sich nicht wohlfühlt hat sie in unseren wöchentlichen Gesprächen nie erwähnt.

Auf jeden Fall hat ihr Abgang Ruhe in unser Familienleben gebracht. Die Zwillinge haben jetzt wieder einen Erhiehungsstil und wissen so, woran sie sind. Für mich ist es sehr streng, da ich jetzt alles alleine manage. Im Juli kommt dann für 2 Wochen eine ProJuventute-Praktikantin zu uns, da kann ich dann hoffentlich etwas liegengebliebene Büroarbeiten aufschaffen und die Kinder sind währenddessen betreut.

Gestern Abend war ich am Elternabend der Spielgruppe. Wie die Zeit vergeht, erst noch haben wir uns über unsere SS-Problemchen und drohende Frühgeburten unterhalten und jetzt werden unsere Zwillinge schon 3 Jahre alt. Ich freue mich auf die kommende Zeit. Sicher wird es mir auch komisch vorkommen, wenn ich 2 Vormittage keine Kinder zuhause habe. Aber langweilig wird es mir wahrscheinlich eher nicht...

Ich wünsche euch einen sonnigen Tag.
Spillo
leasina
Dabei seit: 15.08.2005
Beiträge: 256
Guten morgen, das war jetzt Schiksal, dass euer Beitrag an erster
Stelle stand! Ich hoffe ihr seid mir nicht böse, wenn ich bei euch was
reinstelle.. ich brauche euern Rat als Fachfrauen! Eine Freundin in
USA darf nächste Woche adoptieren. Sie hat mich Gestern ganz aufgeregt
angerufen und nach Tips gefragt... ich habe 5 Kinder, aber keine Zwillinge!
Was könnt ihr ihr für Tips auf den weg geben? Z.B. sollen beide in einem Stubenwagen schlafen? Geht das? Besser ein Bett kaufen?
Danke euch allen!!!
gita
Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 385
Hallo leasina!
Ich kann Dir nur von meinen Erfahrungen erzählen: Unsere Zwillinge haben anfangs zusammen in einem Stubenwagen geschlafen, dann beide zusammen in einem Kinderbettchen (quer nebeneinander). Wir hätten zwar noch ein Bettchen ausleihen können, doch für uns hat es so gepasst. Sogar im Kinderspital durften sie zusammen in einem Bettchen liegen, die Schwestern meinten, die gegenseitige Nähe würde ihnen gut tun. Was ich noch ganz praktisch fand, war ein Laufgitter mit erhöhtem Boden. Als es im Stubenwagen zu eng wurde, haben wir im Wohnzimmer so ein Laufgitter als "Tagesschlafplatz" eingerichtet, wenn sie müde wurden, habe ich sie dort hingelegt, sie haben sich eingekuschelt und sind dann eingeschlafen. Vielleicht gibt es aber auch Zwillinge, die sich gegenseitig stören, dann ist natürlich getrenntes Schlafen ratsam. Ich persönlich fand es noch wichtig, dass beide den gleichen Schlafrythmus hatten, so konnte ich die Schlafenszeiten auch nutzen.

Noch liebe Grüsse an Spillo - ja, es ist strenger alleine, aber wie Du sagst, auch ruhiger. Bei uns war es immer die Tochter, die am liebsten stundenlang mit der Praktikantin spielen wollte, und ich oft einteilen musste, wer mit wem wann am besten... damit es für alle passte.
So, die Zwillis schlafen, noch schnell die Zeitung lesen und dann endlich mal die längst gewaschenen Skikleider verräumen - es gibt immer was zu tun...

Liebe Grüsse Euch allen
gita
GabrielaA
Dabei seit: 18.10.2002
Beiträge: 5446
Habe selber keine Zwillinge. Freunde von uns haben Drillinge. Nachts schläft jedes im eigenen Bett. Tagsüber liegen sie nebeneinander im Laufgitter mit erhöhtem Boden und Matzratzen. Sie schlafen nachts nur getrennt, weil jedes anders gebettet werden muss.
GeduldbringtRosen
Dabei seit: 09.02.2007
Beiträge: 131
Hallo zusammen,

wie gehts denn Euch allen?
Nun durften unsere Zwillinge heute schon ihren 3. Geburtstag feiern, sie waren zwar wieder fit aber es gab nicht die schönsten Fötelis, da beide die spitzen Blatern haben.
Extrem, wie schnell die Zeit vergeht, eine anstrengende Zeit haben wir hinter uns, aber auch eine ganz schöne. Unsere Meitelis sorgen immer wieder für Freude, selbst auch das eine, welches celebrale Störungen hat und in der Entwicklung etwas weit zurück ist und wöchentlich Therapie bekommt. Ab August dürfen beide schon 2 Std. pro Woche in eine Spielgruppe. Bin ja gespannt wie das wird.

Euch allen alles Gute und bis wieder mal.
Judy
Dabei seit: 20.02.2002
Beiträge: 163
Hallo zusammen

Ich hätte von meinen Zwillingsmädels zwei Bettanzüge zu verkaufen, Grösse 160x210cm, Kissen 60x100cm. Die Anzüge sind gelb mit herzigen Bärbel Haas Motiven (Mäusen und Zahlen). Ein Bild des Motivs kann gemailt werden.
Die Anzüge sind gebraucht aber gut erhalten (Manor-Qualität). Wir sind ein Nichtraucherhaushalt.
Beide Anzüge inklusive Porto 25 Fr.

Bei Interesse bitte PN.

Liebs Grüessli
Judy

Just a lovely day
Judy
Dabei seit: 20.02.2002
Beiträge: 163
Kissen sind 65x100, sorry icon_smile.gif

Just a lovely day
Yaelle
Dabei seit: 18.12.2007
Beiträge: 212
Hallo zusammen

Wie geht es den Zwillingsfamilien? Bei uns ist alles i.O und wir sehen unseren ersten richtigen Ferien entgegen. Wir fahren in ein Familienhotel im Tirol und freuen uns sehr. Wir hatten eine strenge Zeit mit viel Arbeit und die Jungs mussten hin und wieder etwas zurückstecken. Nun freue ich mich auf 2,5 Wochen Ferien mit ihnen und auf viel gemeinsame zeit.

Ich lasse liebe Grüsse hier und hoffe, dass sich wieder mal jemand meldet. Bis bald, machts gut.
gita
Dabei seit: 07.10.2007
Beiträge: 385
Ja, auch wieder einmal hallo... Heute beim Lesen des Berichts in der Migroszeitung über Zwillinge und Drillinge (Gruss an Erna) habe ich an euch gedacht, wie es Euch allen wohl so geht???
Uns geht es gut, wir sind gesund und munter, und wie immer geht es turbulent zu und her bei uns! Die Grossen gehen in die 1. und 3. Klasse, die Zwillinge sind im September 3 Jahre alt geworden, brauchen eigentilch tags keine Windeln mehr, und das mit dem Mittagschlaf wird wohl auch bald Vergangenheit sein. Zur Zeit sind sie gerade bei Nachbars am Àpfel auflesen, also nichts mit Schlafen, dafür gibts dann zeitig Feierabend. Allerdings habe ich die ein bis zwei Stunden Pause schon genossen, vorallem, wenn die Grossen in der Schule waren. Dafür wurde es halt am abend spät, bis alle im Bett waren.
So, nun sollte ich wieder! Seit zwei Wochen haben wir wieder eine Praktikantin, der muss ich auch noch Arbeit geben.
Nun alles Gute und bis zum nächsten Mal!
Gruss gita
Spillo
Dabei seit: 08.10.2006
Beiträge: 184
Hallo zusammen
Wie die Zeit vergeht, die Zwillinge sind schon 3.5 Jahre alt. Beide haben sich in der Spielgruppe gut eingelebt und ich geniesse die "freien" Vormittage. Letzte Woche erhielten wir bereits die Anmeldung für den Kindergarten. Da der KIGA ab 4 Jahren freiwillig ist, haben wir uns entschieden, die beiden nochmals ein Jahr in die Spielgruppe zu schicken. Wir finden, 5 Vormittage ausser Haus sehr viel. Eineseits wäre ich froh um etwas mehr Luft, aber andererseits werden sie so schnell gross. Und so muss ich mich halt nochmals ein Jahr gut organisieren, um Arbeit, Kinder, Haus... unter einen Hut zu bringen.
Dem Mädchen geht es gesundheitlich sehr gut, wir haben längst nicht mehr so viele Probleme mit Krankheiten. Der Junge muss in einem Monat seinen Hodenhochstand operieren lassen. Ich bin gespannt, wie es geht. Vor allem die Zeit, in der er sich dann schonen sollte. Er ist immer in Bewegung und am liebsten draussen.
Die zweitälteste Tochter wurde im Sommer in die 1. Klasse eingeschult und hat sich nach anfänglichen Problemen nun sehr gut eingelebt und macht ihre Sache tiptop.
Die älteste Tochter ist mittlerweile in der 4. Klasse, ist eine sehr selbständige und gute Schülerin mit hoher Sozialkompetenz (was uns ihre Lehrerinnen immer wieder versichern). Aktuell hat sie Lehrerin als Berufsziel, was heisst, dass sie in 3 Jahren an die Kanti wechseln würde und am Mittag bereits nicht mehr nach Hause käme. Ja, auch sie war erst noch ein kleines und zu früh geborenes Baby und wird jetzt mir riesigen Schritten immer selbständiger.
@me: mir wird manchmal alles fast zuviel, oftmals komme ich an meine Grenzen und weiss nicht, wie ich alles bewältigen soll. Zum Glück hilft mir mein Mami 2 Tage in der Woche. Die Zwillinge fordern mich sehr und testen ihre Grenzen jeden Tag aufs neue und sehr heftig. Oftmals werde ich laut, verliere die Nerven und das stresst mich enorm. Ich, die sich niemals zur Ruhe ausbringen liess...

Ich hoffe, es geht euch allen gut und grüsse euch herzlich.
Spillo