Gebührenerhöhung!

mari
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 12.01.2004
Beiträge: 55
Was haltet ihr von den neuen Gebührenerhöhungen bei Ricardo? icon_frown.gif
WinniePooh
Dabei seit: 28.01.2003
Beiträge: 861
Logischerweise nicht besonders viel icon_evil.gif
Platibus
Dabei seit: 08.10.2005
Beiträge: 241
Damit könnte ich leben. Was mich viel mehr ärgert ist das neue Layout. Absolut sinn- und zweckfrei und extrem mühsam, wenn man alle Informationen zusammensuchen muss.
mari
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 12.01.2004
Beiträge: 55
Harsche Kritik an den happigen Aufschlägen übt die Stiftung für Konsumentenschutz: «Ricardo ist der Platzhirsch unter den Schweizer Online-Auktionsplattformen und scheint diese Marktmacht nun auszunützen», sagt Präsidentin Prisca Birrer-Heimo. Aus ihrer Sicht «ist es fragwürdig, ob die neue Gebührenordnung und das gleichzeitig angekündigte Redesign die massiven Preisaufschläge von Ricardo um bis zu 150 Prozent rechtfertigen.» Die Konkurrentin Ebay könne ähnliche Dienstleistungen zu einem geringeren Preis anbieten.

http://www.tagblatt.ch/aktuell/wirtschaft/wirtschaft-sda/Ricardo-erhoeht-die-Gebuehren-massiv-und-zieht-Aerger-des-Konsumentenschutzes-auf-sich;art253651,3490027
yucca
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 3069
Meine Begeisterung hält sich in Grenzen, ich versuche mein Glück bei
www.tutti.ch und www.anibis.ch
Wenn man mit einem Käufer oder Verkäufer Probleme hat, sind die ja bei ricardo auch nicht gerade hilfsbereit. So kann ich auch auf die Bewertung verzichten. Bei den anderen Anbietern kann man direkt in Kontakt treten. Habe letzte Woche so einen Wellnessgutschein verkauft, ohne Gebüren zu zahlen.

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
lasia
Dabei seit: 11.07.2013
Beiträge: 45
Mich ärgern die höheren Gebühren und das neue Layout auch, daher schaue ich mich auch nach Alternativen um...
mari
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 12.01.2004
Beiträge: 55
Ich bin eben auch so dermassen enttäuscht von ricardo, dass sie ihre Machtposition so ausnutzen. Der Service hat über die Jahre wirklich stark nachgelassen, bei Problemen steht man ganz alleine da. Ich fand vorher die Gebühren schon genug hoch, jetzt lohnt sich ja der ganze Aufwand unter dem Strich gar nicht mehr.
Mich nervt auch wie sie es verkaufen, sie tun so als ob es von Vorteil für den Kunden wäre, dabei sind sie massiv teurer geworden!
Ich fühle mich als langjähriges Mitglied total verarscht und wundere mich, dass andere das so hinnehmen.

Ich suche nun auch nach einer Alternative. www.tutti.ch kenne ich und habe auch schon gute Erfahrungen gemacht.
Wo verkauft man sonst seine Sachen noch gut?
Ich verkaufe meistens Spielsachen, Kleider, Bücher und Schmuck.
yucca
Dabei seit: 08.02.2007
Beiträge: 3069
@mari
schau mal unter www.anibis.ch nach gefällt mir auch noch

Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
second2
Dabei seit: 01.06.2012
Beiträge: 815
Mich ärgert vor allem, dass die Rubrik "Ferienwohnung" verschwunden ist. Ich habe dort immer unsere Ferienwohnung in Saas-Fee ausgeschrieben, hatte auch mehrere Gäste, die über Ricardo zu uns gekommen sind.

Dafür habe ich jeden Monat mein Inserat neu aktiviert und dafür bezahlt, das letzte Mal vom 27. Juli bis 28. August. Nun ist es aber seit über einer Woche nicht mehr zu sehen ...banghead.gif und bezahlt habe ich natürlich für den ganzen Monat.

Naja, auf anibis.ch bin ich bereits; jetzt habe ich das Inserat auf ricardolino.ch aufgesetzt, mal schauen, ob die Gäste dort auch reinschauen.

-