Verarschung im Ricardo

*Fanta*
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 22.01.2006
Beiträge: 981
"yucca" schrieb:

ich staune auch immer wieder über die Preise. Anscheinend gibt es aber immer wieder Leute die das bezahlen. Wenn ich etwas kaufen will forsche ich immer zuerst im Internet oder Fachhandel nach,wie viel der gewünschte Artikel "normal" kostet. All jene die zu viel zahlen sind selber schuld.Verstehe Dich aber schon auch,wenn es Dich nervt. Ich habe viel mehr mühe mit überrissenen Portokosten.Wenn für Lieferkosten fast das doppelte verlangt wird als es tatsächlich kostet. So verdient der Verkäufer am Produkt mehr,weil für Porto/Lieferkosten keine Endgebühr erhoben wird.


eben nachdem ich im Internet gesehen hatte wieviel das Kindervelo neu kostet habe ich der Verkäuferin eine Frage gestellt, aber eben sie behauptet stink frech dass sie dafür so viel bezahlt habe, kann ja aber eben gar nicht seinicon_rolleyes.gif
dass wegen den Lieferkosten ist mir auch schon aufgefallen, aber da finden sich auch immer solche die diese Portokosten bezahlenicon_frown.gif
pluto
Dabei seit: 23.10.2002
Beiträge: 2323
Also bis ich ein 200Euro Kidervelo so eingestellt und gepimpt habe, dass es brauchbar wird, hat es Magura-Bremsen eine RockShox-Gabel, diverse XT-Komponenten und ist damit mindestens 800Euronen wert.

Der denkende Mensch ändert seine Meinung. (F.N.)
Colette
Dabei seit: 24.05.2002
Beiträge: 775
was regst du dich auf, ist doch jeder käufer selber schuld, wenn er etwas überteuert kauft ohne sich zu erkundigen wieviel der artikel wirklich wert ist.
*Fanta*
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 22.01.2006
Beiträge: 981
"pluto" schrieb:

Also bis ich ein 200Euro Kidervelo so eingestellt und gepimpt habe, dass es brauchbar wird, hat es Magura-Bremsen eine RockShox-Gabel, diverse XT-Komponenten und ist damit mindestens 800Euronen wert.


aber auch nicht mehr wenn es bereits gebraucht worden isticon_rolleyes.gif

@Colette
rege mich darüber auf, weil mich die Verkäuferin angelogen hat, wegen dem Wert des Velosicon_evil.gif
dido
Dabei seit: 08.03.2002
Beiträge: 462
Vielleicht hat sie es selber überteuert gekauft.. dann hat sie nicht mal gelogen icon_smile.gif

Und ich hab heute noch ein schlechtes Gewissen, dass mir mal ein gebrauchter Reiskocher (für 1.-- eingestellt) auf fast 30.-- raufgesteigert wurde und die gute Dame noch das Porto dazu zahlen musste...
Gelöschter Benutzer
manchmal handelt es sich doch auch um vergriffene sachen die sehr gesucht sind. da bezahlt man automatisch mehr dafür. es kommt doch auch immer darauf an, was einem irgendetwas wert ist.

ich habe zum beispiel auch sehr viel geld investiert um unser antikes familienkinderbettli restaurieren zu lassen. manch einer würde sich dabei an den kopf greiffen, weil man dafür ja einige neue bekommen würde. aber da geht es ja um einen anderen wert.
anna_stesia
Dabei seit: 25.10.2007
Beiträge: 2623
@dido
hehe geht mir genau gleich!!
wir haben im ricardo mal einen alten plastikgartentisch eingestellt für 1.-. selber hatten wir den 7 jahre zuvor occasion für 100.- gekauft. letztendlich ging er für 155.- weg .... da hatte ich auch fast ein schlechtes gewissen. eigentlich waren wir ja nur zu faul zum entsorgen,..

und in der früheren mietwohnung hatten wir thuja-pflanzen vom vormieter übernommen. da wir die nicht zügeln wollten, haben wir die 6 pflanzen auch für 1.- ins ricardo gestellt. verkauft haben wir sie für sage und schreibe 250.- ....

doof bleibt doof, da helfen keine pillen.
meerwind
Dabei seit: 12.03.2010
Beiträge: 567
:ban
Hatte ich auch schon. Das erste Mal, als ich Möbelstück erstehen wollte, wurde mir ein " ähnliches, aber gleichwertiges " STück angeboten. Schreiiiiii.....
Ich wollte es nicht, ich wollte das Original. Mittlerweile steht ein neuwertiges Stück, selbstverständlich NICHT aus dem Ricardo im Zimmer und wir wurden nicht verarscht!
Ricardo ist für mich gestrichen!
pluto
Dabei seit: 23.10.2002
Beiträge: 2323
Die Preise für hochwertige MTB's sind z.B. in den letzten 3-4 Jahren auch massive gesunken. Ein Bike das vor 4 Jahren noch 8'000-10'000 Fr. kostete bekommt man heute mit den selben Komponenten für 3'000-4'000 Fr. Das selbe Problem besteht auch bei Occasion-Autos die neu wegen dem Euro-Kurs nicht teurer sind als Occasionen mit der bisher üblichen Abschreibformel (1. Jahr -30% jedes weitere -10%).

Der denkende Mensch ändert seine Meinung. (F.N.)
*Fanta*
ThemenerstellerIn
Dabei seit: 22.01.2006
Beiträge: 981
"pluto" schrieb:

Die Preise für hochwertige MTB's sind z.B. in den letzten 3-4 Jahren auch massive gesunken. Ein Bike das vor 4 Jahren noch 8'000-10'000 Fr. kostete bekommt man heute mit den selben Komponenten für 3'000-4'000 Fr. Das selbe Problem besteht auch bei Occasion-Autos die neu wegen dem Euro-Kurs nicht teurer sind als Occasionen mit der bisher üblichen Abschreibformel (1. Jahr -30% jedes weitere -10%).


es handelt sich um ein Kindervelo und es ist ein no Name Produkt und kein hochwertiges Mountain-Bikeicon_rolleyes.gif
sie will es verkaufen, weil es anscheinend für das Kind noch zu gross ist, habe dann geschrieben dass Kinder ja noch wachsen aber sie hat gemeint sie wolle ein neues kaufen und eben dafür habe sie ja soviel bezahlt, ja ja wer's glaubt, zum Glück gibt es das Internet um die richtigen Preise zu recherchieren😉